6,7 kWp Fachdach Süd Anlage

Wer möchte, kann hier ein paar Bilder seiner Solaranzeige und seiner Anlage präsentieren.

Moderator: Ulrich

Antworten
tedesco1968
Beiträge: 32
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 00:27
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

6,7 kWp Fachdach Süd Anlage

Beitrag von tedesco1968 »

Hallo,

wollte euch meine Anlage kurz vorstellen, die Solarmodule sind auf dem Flachdach nach Süden ausgerichtet und nur Beschwert (10°). Ich habe mit einer 1,5kWp Anlage mit Effekta Wechselrichter angefangen, siehe Post.
Diese habe ich erweitert auf 6,7kWp, verteilt auf 3 Phocos PSWH 5000 Anygrid Wechselrichter und auf 3Phase zusammengeschaltet.
Es ist also eine Netzgekoppelte Inselanlage (Hybrid), damit versorge ich das Haus und heize falls Überschuss vorhanden ist den Warmwasserpeicher.

Speicher Pylontech 4x US2000 1x US3000 Effektive 12kWh

20210926_184649.jpg
20210926_184730.jpg
20210926_184745.jpg

andreas_n
Beiträge: 595
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: 6,7 kWp Fachdach Süd Anlage

Beitrag von andreas_n »

hi,
schick :D

ich hatte auch die Kabel am Boden liegen für die ELWA und den 230V Anschluss für den Zusatzheizstab...ich habs dann umgelegt und "hoch gebunden" weil nach dem zweiten Starkregenereignis heuer und einigen cm Wasser im Keller war mir das net ganz geheuer :lol:
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)
3,8kWp S > Growatt SPH 4600 (IBN 22.10.21)

tedesco1968
Beiträge: 32
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 00:27
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 6,7 kWp Fachdach Süd Anlage

Beitrag von tedesco1968 »

Hallo Andreas,

das wird noch anders verlegt, da ich im Verteiler kein platz mehr habe, werde ich noch an der Wand in der nähe, ein Kleinverteiler mit Zähler Eastron SDM72D einbauen, bin ich gerade dabei diesen mit einen Wemos, Wlanfähig zu machen.

Gruß
Antonio

andreas_n
Beiträge: 595
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: 6,7 kWp Fachdach Süd Anlage

Beitrag von andreas_n »

hi,
ja, nee sollte keine Kritik sein, man bekommt halt irgendwie "komische" Gedanken wenn man bei einem steigenden Wasserpegel im Keller in so ein Gebiet reintreten muss :o :lol: und das hatte ich heuer, das unerwartete Vergnügen...

aber mal was ganz anderes, bist du mit den Phocos Anygrid zufrieden?

Ich frag deshalb, weil ich die schon mal ins Auge gefasst hatte und ob des Lüftergeräusches differenzierte Meinung lesen musste.Ok, ich würde die eh in den HZ Keller verfrachten...

(Hab heute mein 3. NAB gestellt...siehe Signatur)...muss dafür "nur" alles mobilisieren was geht, wird mein fast'n furious IBN...geht ja auf Herbst zu...mal sehen ob der VNB das kürzer als 12 Tage durch hat..*schwitz* Preiserhöhungen ante portas, WR steht und fällt mit Verfügbarkeit

(war heute im Baumarkt, alder Schwede...Standardmaterial vergriffen...aber auf breiter Regalfront.. :shock: :? popeliges HT Rohrmaterial, Schrauben, Holz, krass)

:shock:
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)
3,8kWp S > Growatt SPH 4600 (IBN 22.10.21)

tedesco1968
Beiträge: 32
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 00:27
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 6,7 kWp Fachdach Süd Anlage

Beitrag von tedesco1968 »

Hallo Andreas,

:-) glaube ich das alles ausverkauft ist, möchte meine Anlage auch noch erweitern, wegen Winterreserve, habe leider noch keine passende günstige Module gefunden wichtig wäre noch passende Halterung für mein Flachdach(nur Beschwerung).

Wegen den Phocos, ich finde die Teile gut (kommt immer drauf an wie man seinen Wechselrichter einsetzen will), ja die Lüfter hört man schon, stehen bei mir aber eh im Keller.

Gruß
Antonio

andreas_n
Beiträge: 595
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: 6,7 kWp Fachdach Süd Anlage

Beitrag von andreas_n »

hi Antonio

thx für Info...war heute zäher Weg bis ich den passenden WR gefunden hab...gegrübelt hab ich ja schon lange, aber der Nebel hat sich heute erst mit paar Telefonaten gelichtet, hängt ja auch von der Batterie ab...eigentlich wollte ich ja nimmer erweitern, aber nachdem die Energiepreise so derart weg gallopieren..gehts nimmer anders, also PV Fläche von 2020 runter und stärkere Module drauflegen, die einjährigen PV wandern dann auf Ost :lol:
der Phocos geht bei mir generell nicht, hab mit denen telefoniert, da die WR vorzugsweise im afrikanischen Raum eingesetzt werden, haben die allesamt kein VDE N 4105...und den WR brauch ich meinem VNB gar net vor die Nase hängen :?
werden wirds vmtl ein Growatt SPH 4600, das langt.SMA Lösung völlig überteuert und Victron wär schick gewesen, da sollen angeblich andere WR aufschalten können bei Netzausfall...aber sollte sich ein Brownout zum echten Blackout wandeln...gibts hier nach spätestens 2 Tagen andere Probleme :(
Muss ich halt in drei UPVs rein und wichtiges auf L1 umklemmen...und jetzt schauen wo ich Pylons herbekomme( Lieferzeit zum ²)...aber die brauch ich wenigstens nicht bis zur IBN, wenn alles gut geht, in 3 Wochen... :roll: :roll:

sonniges WE
Andreas
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)
3,8kWp S > Growatt SPH 4600 (IBN 22.10.21)

SolarProbe
Beiträge: 1
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 07:25
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: 6,7 kWp Fachdach Süd Anlage

Beitrag von SolarProbe »

Hallo tedesco1968,

Danke für deine Präsentation. Vielleicht schaffe ich das ja auch mal, um vielleicht dem einen oder anderen Mut zu machen. ;)
Ich betreibe 12 Module mit 4kW an einem Alpha Outback 5000-48. Zuletzt kam die Pylontech US3000C hinzu. Das Ganze ist wie bei dir hybrid.

Ich hätte zwei Fragen an dich, da ich damit ziemlich im Dunkeln herumtappe.
  • Ich selbst habe eine Pylontech US3000C (3,5kWh) die ich eigentlich mit einer zweiten erweitern wollte. Inzwischen bin ich der Meinung, dass ich mit 3x US2000C (je 2,4kWh) besser gefahren wäre. Hast du Pylontech's mit unterschiedlicher Kapazität zusammengefasst? Ich bin mir nicht sicher ob das geht und sinnvoll ist, ziehe es aber in Betracht.
  • Ich habe meine 12 Module in Ost-West Aufständerung mit 10° auf einem Flachdach installiert. Das Dach ist eine ehemalige Garage und gerade mal 2,5m hoch. Die Ständer sind die D-Dome von K2-Systemes. Wie bei dir ist es nur beschwert. K2-Systemes biete zwar ein Tool zur Berechnung der Ballastierung, aber nur für Installateure. Selber installieren soll man es vieleicht gar nicht. Bei der Ballastierung habe ich nur Anhalte von zB Fotos aber nichts genaues. Wie bist du das angegangen? Hast du das auch nur geschätzt oder konntest du es berechnen?
Vielleicht findest du Zeit für eine Antwort
Viele Grüße aus Sachsen, Daniel
IMG_20210614_170122.jpg

Steffen Any Grid
Beiträge: 1
Registriert: Mi 20. Okt 2021, 19:57

Re: 6,7 kWp Fachdach Süd Anlage

Beitrag von Steffen Any Grid »

Hallo Antonio,

Ich habe auch drei 5KW Any Grid von Phocos und möchte mir jetzt "Solaranzeige dazu bauen". Leider habe ich gerade Probleme nach einem Firmwareupdate, bekomme Fehlercode 80 an zwei Geräten in der Dämmerungsphase. Kann sein das es daran liegt, dass ich noch keine Batterien dazu habe und sie trotzdem im 3-Phase Modus betreiben möchte. Falls Du ähnliches erlebt hast und/oder mir Tips geben kannst beim Bau der Solaranzeige würde ich mich freuen.


Grüße Steffen!

tedesco1968
Beiträge: 32
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 00:27
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 6,7 kWp Fachdach Süd Anlage

Beitrag von tedesco1968 »

SolarProbe hat geschrieben:
Mi 6. Okt 2021, 15:44
Hallo tedesco1968,

Danke für deine Präsentation. Vielleicht schaffe ich das ja auch mal, um vielleicht dem einen oder anderen Mut zu machen. ;)
Ich betreibe 12 Module mit 4kW an einem Alpha Outback 5000-48. Zuletzt kam die Pylontech US3000C hinzu. Das Ganze ist wie bei dir hybrid.

Ich hätte zwei Fragen an dich, da ich damit ziemlich im Dunkeln herumtappe.
  • Ich selbst habe eine Pylontech US3000C (3,5kWh) die ich eigentlich mit einer zweiten erweitern wollte. Inzwischen bin ich der Meinung, dass ich mit 3x US2000C (je 2,4kWh) besser gefahren wäre. Hast du Pylontech's mit unterschiedlicher Kapazität zusammengefasst? Ich bin mir nicht sicher ob das geht und sinnvoll ist, ziehe es aber in Betracht.
  • Ich habe meine 12 Module in Ost-West Aufständerung mit 10° auf einem Flachdach installiert. Das Dach ist eine ehemalige Garage und gerade mal 2,5m hoch. Die Ständer sind die D-Dome von K2-Systemes. Wie bei dir ist es nur beschwert. K2-Systemes biete zwar ein Tool zur Berechnung der Ballastierung, aber nur für Installateure. Selber installieren soll man es vieleicht gar nicht. Bei der Ballastierung habe ich nur Anhalte von zB Fotos aber nichts genaues. Wie bist du das angegangen? Hast du das auch nur geschätzt oder konntest du es berechnen?
Vielleicht findest du Zeit für eine Antwort
Viele Grüße aus Sachsen, Daniel

IMG_20210614_170122.jpg
Hallo Daniel,

Sorry das ich so spät Antworte.
ich habe insgesamt 5x Pylontech, 4x US2000C und 1x US3000C also effektive 12kWh, habe mich auch durchgefragt, mit dem Ergebnis das ein mischen möglich ist.
Wegen der Ballastierung, habe ich das wie du sagtest geschätzt und nach dem kürzlichen Sturm, kann es so nicht verkehrt sein :-).

Gruss
Antonio

tedesco1968
Beiträge: 32
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 00:27
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 6,7 kWp Fachdach Süd Anlage

Beitrag von tedesco1968 »

Steffen Any Grid hat geschrieben:
Mi 20. Okt 2021, 21:12
Hallo Antonio,

Ich habe auch drei 5KW Any Grid von Phocos und möchte mir jetzt "Solaranzeige dazu bauen". Leider habe ich gerade Probleme nach einem Firmwareupdate, bekomme Fehlercode 80 an zwei Geräten in der Dämmerungsphase. Kann sein das es daran liegt, dass ich noch keine Batterien dazu habe und sie trotzdem im 3-Phase Modus betreiben möchte. Falls Du ähnliches erlebt hast und/oder mir Tips geben kannst beim Bau der Solaranzeige würde ich mich freuen.


Grüße Steffen!
Hallo Steffen,

Sorry für die späte Antwort.
Fehler 80 CAN Kommunikationsfehler, hatte ich noch nie, habe erst kürzlich ein Firmware Upgrade gemacht die Unit auf 06.19 und Display auf 30.13, weil ich mir auch die PSH-Bridge zugelegt habe.

Ist beim Upgrade was schief gelaufen?
Wenn du 3-Phasen Modus schreibst hast du die Geräte auch wie in der Anleitung mit den Parallel Kabeln verbunden und das 3-Pasensystem eingestellt? Wenn Ja, müsste auf dem Display 3P1, 3P2 und 3P3 stehen erst dann ist auch alles im Drehstrommodus aktiviert.

Gruß
Antonio

Antworten