Brauchwasserwärmepumpe nur bei Einspeisung einschalten

Überwachung der Solaranlage per eMail oder Pushover und Steuerung von Geräten mit Smart Home Zentralen. PV-Überschuss Steuerung verbunden mit Geräten und Tasmota Firmware. Wallbox Steuerungen und API Schnittstelle, über die Daten in die Solaranzeigen Datenbanken geschrieben und gelesen werden können. Alles, was man für Steuerungsaufgaben benötigt.

Moderator: Ulrich

Antworten
maksimilian
Beiträge: 4
Registriert: Mo 27. Dez 2021, 18:43

Brauchwasserwärmepumpe nur bei Einspeisung einschalten

Beitrag von maksimilian »

Hallo Ihr,
ich lasse mir im Frühjahr eine 12 kWp PV-Anlage installieren mit SE 10K-RWS + BYD LVS 8 und möchte dann Daten der Anlage zeitlich speichern und sie anzeigen lassen. Dazu bin ich auf dieses Projekt gestoßen. Ich möchte anmerken, dass ich zwar Erfahrung im Umgang mit dem Pi habe aber nicht mit der Visualisierung von Daten.
Meine Frage:
Ist es möglich, eine Warmwasser-Wärmepumpe (welche statt abgeschaffter Solarthermie in den Schichtenspeicher eines SolvisMax Öl einspeist) nur dann laufen zu lassen, wenn die PV-Anlage Energie ans Netz abgibt oder der Akku liefern kann ?

maksimilian

KanteTaete
Beiträge: 1
Registriert: Mo 27. Dez 2021, 22:01

Re: Brauchwasserwärmepumpe nur bei Einspeisung einschalten

Beitrag von KanteTaete »

Hallo,

hier sollte die Leistung & Regelung der Wärmepumpe berücksichtigt werden!

Meine Erfahrung mit einer 10kWp PV-Anlage ist, dass mein EV im Frühjahr & Herbst oft nicht geladen wird, da die minimale Leistung (Stromstärke min 6A pro Phase) von der PV nicht zur Verfügung gestellt werden kann.
Meine On/Off Wärmepumpe hat eine el. Leistung von im Durchschnitt ca. 3-4kW. Wenn ich diese rein mit PV-Strom betreiben möchte, wird's im Frühjahr kalt in der Wohnung und duschen mit warmem Wasser is nicht... ;)

Weiterhin ist die Frage, wie die WP gesteuert werden kann, d.h. hat diese eine Schnittstelle (LAN, RS485, SG-Ready, ...) oder soll die Stromzuführung ein- und ausgeschaltet werden (verträgt das deren Steuerung)?

Grüße
KanteTaete

maksimilian
Beiträge: 4
Registriert: Mo 27. Dez 2021, 18:43

Re: Brauchwasserwärmepumpe nur bei Einspeisung einschalten

Beitrag von maksimilian »

Momentan ist die Ochsner Mini-IWPL mit 500 W mein Favorit. Die besitzt einen Eingang zum Schalten, müsste also das Ein/Ausschalten vertragen.
Ich brauche die Info vom WR, ob PV-Energie zur Verfügung steht !

denmek
Beiträge: 32
Registriert: Di 26. Okt 2021, 20:35
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Brauchwasserwärmepumpe nur bei Einspeisung einschalten

Beitrag von denmek »

Ich habe auch mit so einem Profil gespiel, doch mein Heizungstechniker hat mir davon abgeraten die WP ständig an und auszuschalten, das geht voll auf die Lebenserwartung. Mein Plan ist einfach mehr Batterie zu spendieren, dann lädt das eben was geht in die Batterie und wärmepumpe läuft immer bzw regelt ohne unterbrechung.
1.2kW Balkonsolar mit 2 x SUN1000
3kW Gartenanlage mit MPP 5048MGX und 48V LiFePo4

MichaelS
Beiträge: 106
Registriert: Fr 18. Sep 2020, 15:17
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Brauchwasserwärmepumpe nur bei Einspeisung einschalten

Beitrag von MichaelS »

Lieber denmek,
sorry, will mich da nicht einmischen, aber "das geht voll auf die Lebenserwartung" halte ich für Panikmache. Natürlich ist das prinzipiell richtig: Das Betreiben einer Maschine geht auf die Lebenserwartung selbiger, klar. Aber dafür sind solche Maschinen doch da? Wenn ich möchte, dass diese Maschine sich nicht abnutzt und in hundert Jahren da noch so steht, dann... schalte ich sie am Besten überhaupt nicht ein, das wäre die logische Schlußfolgerung. Extrem gedacht, ich weiß.

Wenn eine elektrische Zahnbürste drei oder auch fünf Jahre hält, dann kann ich die Lebenserwartung bestimmt verlängern, wenn ich mit anstatt zweimal täglich nur noch einmal die Zähne putze. Oder umgekehrt: Wenn ich mir dreimal am Tag damit die Zähne putze, dann hält sie vermutlich nur noch zwei Jahre.
So einen Vergleich kann man auch mit Kraftfahrzeugen machen: Je weniger Kilometer bei einem Pkw auf den Tacho kommen, desto geringer ist der Verschleiß und desto weniger sinkt somit auch der Wiederverkaufswert (Schwacke-Liste und so).
Aber wozu hat man ein Kraftfahrzeug? Zum Autofahren - richtig.
Und im Sommer stelle ich beispielsweise den Kühlschrank doch auch nicht auf eine höhere Stufe ein, um zu verhindern, dass er öfter anspringt: Ich will dann gut gekühlte und somit haltbarere Speisen drin aufheben. Dafür muss er dann bei Außentemperaturen von 30° auch ein paarmal mehr anspringen - da regt sich kaum einer drüber auf.

Die Wärmepumpe will man ja auch nicht alle zwei Minuten ein- und sodann wieder ausschalten. Dafür würde man eine Verzögerung einbauen, so daß nicht jede Wolke zu einem sofortigen Abschalten und nach zwei Minuten, wenn die Sonne wieder voll scheint, zu einem erneuten Einschalten führt.

Warum bieten denn Wärmepumpenhersteller eine externe Steuerung über den PV-Ertrag an? Ob das nun über das Sunspec-Protokoll oder über EEBUS oder Modbus RTU oder SG-Ready passiert, egal: Sinn und Zweck dieser Ansteuerungen ist doch genau das: Bei Erkennen von Stromüberschuß die Wärmepumpe zur Wärmeerzeugung heranziehen. Besser noch: Nicht den Kompressor, sondern den elektrischen Zusatz-Heizstab benutzen (der deutlich preisgünstiger als ein Wärmepumpenkompressor ist, wenn er mal ersetzt werden müsste).

Bissig könnte man jetzt meinen, dass der Hersteller es ja billigend in Kauf nimmt, wenn sich seine Geräte durch den Gebrauch eher abnutzen als ohne Benutzung: Aber das liegt doch einfach in der Natur der Sache: Setze ich eine Maschine ein, dann läuft die und produziert mir etwas, hier: Wärme.

Und was meinst Du mit "mehr Batterie spendieren"? Du bist aber über die Preise von Batteriespeicher informiert, oder?
Und Du hast Dir dann bestimmt auch schon mal ausgerechnet, was Dein Plan bedeutet: "wärmepumpe läuft immer bzw regelt ohne unterbrechung"?
Wie schnell ist sie dann kaputt? Und was kostet das? Und wohin mit der überschüssigen Energie?

Also das klingt so, als ob Dir Dein Installateur oder Solarteur Deines Vertrauens irgendwie nicht alles erzählt hat oder es nicht kann, weil er es selber nicht weiß oder nicht versteht.

Nichts für ungut, aber da denk doch insgesamt nochmal über Dein Solar- und Wärme- und Stromkonzept nach.

Liebe Grüße
Michael

68gt500
Beiträge: 28
Registriert: Di 10. Nov 2020, 11:15

Re: Brauchwasserwärmepumpe nur bei Einspeisung einschalten

Beitrag von 68gt500 »

Hallo,
Anfrage ist zwar schon länger her, aber so was lässt sich sehr einfach implementieren.

Es stehen sogar mehrere Wege bereit um an das Signal "Batterie voll" zu kommen

- InfluxDb auswerten: z.B. select * from Batterie_1 order by time desc limit 1
- via MQTT: solaranzeige/box1/batterie1statussoe

Beides kann man z.B. mit NodeRed auswerten und entsprechende Befehle an die WP schicken.

Im einfachsten Fall lässt sich über diese Wege z.B. ein Tasmota Schalter, eine LED, usw. steuern.

mfg

Michael
Solaredge SE10K
SolarEdge Modbus Zähler
31 x Q Cells G8 360Wp inkl. SolarEdge Leistungsoptimierer
BYD B-Box Premium 16 kWh
BYD BMU

MichaelS
Beiträge: 106
Registriert: Fr 18. Sep 2020, 15:17
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Brauchwasserwärmepumpe nur bei Einspeisung einschalten

Beitrag von MichaelS »

Hi,

es gehen auch beliebige Zwischenschritte, nicht nur "Batterie voll". So lassen wir hier die Wallbox die eAutos laden, wenn der Solarbatterie-SoC größer 55% ist - rein willkürlich gewählte Schwelle. Funktioniert.l

LG
Michael

Antworten