Panasonic Aquarea Wärmepumpe auslesen und steuern

Überwachung der Solaranlage per eMail oder Pushover und Steuerung von Geräten mit Smart Home Zentralen. PV-Überschuss Steuerung verbunden mit Geräten und Tasmota Firmware. Wallbox Steuerungen und API Schnittstelle, über die Daten in die Solaranzeigen Datenbanken geschrieben und gelesen werden können. Alles, was man für Steuerungsaufgaben benötigt.

Moderator: Ulrich

gwaag
Beiträge: 12
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 09:04
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Panasonic Aquarea Wärmepumpe auslesen und steuern

Beitrag von gwaag »

Bogeyof hat geschrieben:
Mi 14. Sep 2022, 07:51
Für alle Heishamon Besitzer noch ein weiterer Trick / Tipp:
Wenn die optionale Zusatzplatine CZ-NS4P nicht eingebaut ist, man aber trotzdem SG-Ready Stati und Leistungsbegrenzung nutzen will, dann kann Heishamon diese optionale Platine emulieren. Dazu einfach unter Settings "Emulate optional PCB" aktivieren. Im Menü der WP muss dann auch die optionale Platine auf "Ja" und die Leistungssteuerung auf "Ja" gesetzt werden, beides zu finden in den Systemeinstellungen / Installateurs-Menü. Jetzt kann man wieder per MQTT oder per Web-API Einstellungen zur WP senden, wie wenn sie an der Zusatzplatine anliegen würden.

Um z.B. die Leistungsbegrenzung einzustellen (erhöht bei mir den COP bei der Warmwasserbereitung deutlich) folgenden Befehl senden:
http://192.168.xxx.xxx/command?SetDemandControl=53 (Einstellung 10%)
http://192.168.xxx.xxx/command?SetDemandControl=133 (Einstellung 50%)
usw.

Auszug aus der Beschreibung dazu:

Code: Alles auswählen

### Optional PCB emulation support:
Recent firmware allows (experimental) support for optional PCB emulation. This allows you to set SmartGrid or Demand Control values without having the optional pcb installed. Also you can send the temperatures normally connected to that board to the heatpump.

You can publish mqtt messages towards the 'topic base/commands/pcb_topic', so for example "panasonic_heat_pump/commands/SetSolarTemp". For temperatures you just send the real temperature (the hexadecimal value will be calculated for your). For SmartGrid and Demand control you send the decimal representation of the hex value you want to send (see below for the possible hex values).

Remark 1: You need to set in HP Service settings Optional PCB to YES ,and appropriate function as well to have effect in sending MQTT topics.

Remark 2: Turning on Optional PCB in HP's options will couse ,that Room Thermo 1 input will not work anymore. It is now possible to use PCB topics "SetExternalThermostat1State" (with substitute Room Thermo 1 now)  and "SetExternalThermostat2State".

Remark 3: Setting in HP Service settings Optional PCB to YES gives expectation ,that Optional PCB emulator ( HeishaMon) will sent continuously Optional PCB Set Command. When communication disappear (for around 40s) HP generates H74 error and switches off to StandBy. So ensure continiues communication is very important , be aware during switch off , factory default of HeishaMon , or similar action.

Remark 4: If you enable optional pcb emulation the HeishaMon not boot into a wifi config hotspot if it can not connect to your previously configured wifi during boot. Also during wifi failures it will keep running and try to reconnect to the wifi instead of rebooting into wifi hotspotconfig. It is important to send often optional pcb commands to the heatpump and therefore it can not react on wifi failures like that. So if you have a running wifi and heishamon and need to reconfigure your wifi ssid or password you first need to factory reset your heishamon. Or if you need to reconfigure your HeishaMon in such situation you need the double reset factory reset trick to clear the config on the Heishamon.

### Set command byte decrypt:

| PCB Topic |Topic value| Byte# | Possible Value | Value decrypt | Value Description |
|:---- | ---- | ---- | ---- | ----- | ----:|
| |-| 00 | F1 |   | Header  |
| |-| 01 | 11 | Data length ( Packet length = Data length + 3 ) |  Header |
| |-| 02 | 01 |   | Header  |
| |-| 03 | 50 |   | Header  |
| |-| 04 | 00 |   | Acknowledge for Z1/Z2/Pool Water Pump & Mixing valves state  |
| |-| 05 | 00 |   | Acknowledge for Alarm  |
| SetHeatCoolMode<br/>SetCompressorState<br/>SetSmartGridMode<br/>SetExternalThermostat1State<br/>SetExternalThermostat2State |0/1<br/>0/1<br/>0/1/2/3<br/>0/1/2/3<br/>0/1/2/3<br/>| 06 | 40 | 1st bit = Heat/Cool<br/>2nd bit = Compressor state<br/>3rd/4th bit == SmartGrid Mode (00 = normal, 10 = HP/DHW off, 01 = Capacity 1, 11 = Capacity 2)<br/>5th/6th bit = Thermostat 1 (00 = no demand, 01 = cool demand, 10 = heat demand, 11 = heat and cool demand)<br/>7th/8th bit = Thermostat 2 (00 = no demand, 01 = cool demand, 10 = heat demand, 11 = heat and cool demand)  | SG ready values , External Compressor SW , Heat/Cool SW, Thermostat 1/2 |
| SetPoolTemp |Temp [C]| 07 | FF |  NTC 6,5kOhm resistance characteristic value | Temp. Pool  |
| SetBufferTemp |Temp [C]| 08 | FF |  NTC 6,5kOhm resistance characteristic value | Temp. Buffer  |
| |-| 09 | E5 but also93,92,91 (90) ,A2 |   | ?  |
| SetZ1RoomTemp |Temp [C]| 10 | FF |  NTC 6,5kOhm resistance characteristic value | Temp. Z1_Room   |
| SetZ2RoomTemp |Temp [C]| 11 | FF |  NTC 6,5kOhm resistance characteristic value | Temp. Z2_Room   |
| |-| 12 | 00 |   | 0 byte  |
| SetSolarTemp |Temp [C]| 13 | FF |  NTC 6,5kOhm resistance characteristic value | Temp. Solar  |
| SetDemandControl |from<br/>43 -5%<br/> to <br/>234 - 100%| 14 | EA | HEX:  EB-100% ,B8 - 75% ,85 -50%,52 - 25% ,2B - 5% | Demand Control |
| SetZ2WaterTemp |Temp [C]| 15 | FF |  NTC 6,5kOhm resistance characteristic value | Temp. Z2_Water   |
| SetZ1WaterTemp |Temp [C] | 16 | FF |  NTC 6,5kOhm resistance characteristic value | Temp. Z1_Water   |
| |-| 17 | 00 |   | 0 byte  |
| |-| 18 | 00 |   | 0 byte  |
| |-| 19 | 2C |  CHECKSUM |  |
Ich habe eine 9kW T-CAP und die Warmwasserbereitung mit "Vollgas" lieferte nur einen COP von ca. 3 bis 3,5. Durch die Leistungsreduzierung auf 25% (in Wirklichkeit geht er nicht unter eine Mindestgrenze, egal was ich einstelle es sind wohl immer so ca. 50% oder mehr an echter Leistung) habe ich jetzt einen COP um 4. Statt bis zu 3,2 kW Maximalleistung nutzt er jetzt 2 kW und die Kompressorfrequenz ist nur ca. 25 statt 35 Hz. Auch die Lüfter laufen langsamer, insgesamt ist die WP dadurch natürlich auch leiser bei der Warmwasserbereitung...


Hallo,
Frage, wenn ich die optionale Platine eingebaut habe und SetDemandControl nutzen will, muss ich dann in den Heishamon settings den Haken auch setzten fuer optonal pcb?
Gruss und Danke

Bogeyof
Beiträge: 1019
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Panasonic Aquarea Wärmepumpe auslesen und steuern

Beitrag von Bogeyof »

Das ist eine interessante Frage. Bei dem Internet-(Cloud-)-Modul von Panasonic kann Heishamon nur noch lesend betrieben werden, kein Setzen von Werten durch Heishamon möglich. Mit optionaler Platine können zumindest alle anderen Einstellungen durch heishamon gesetzt werden. Ob bei eingebauter optionaler Platine auch Einstellungen gesetzt werden können, die eigentlich von der optionalen Platine selbst kommen sollten, kann ich nicht beantworten. Das müsste man Testen...

gwaag
Beiträge: 12
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 09:04
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Panasonic Aquarea Wärmepumpe auslesen und steuern

Beitrag von gwaag »

Danke fuer die Rueckmeldung.
Ich habe es heute selber gestestet.
Wenn der Hacken nicht gesetzt ist, wird der Wert z.B SetDemandControl=53 nicht gesendet.
Andere Werte wie SetHeatpump, oder SetQuietMode werden gesendet.

Wenn der Hacken gesetzt ist wird der Wert SetDemandControl gesendet. Das sehe ich in meinem Python script.

pi@solaranzeige:~/th $ /home/pi/th/Test_Heishamon.py
http://192.168.0.200/command?SetHeatpump=1
<Response [200]>
set heatpump state to 2

http://192.168.0.200/command?SetDemandControl=53
<Response [200]>
# Hier würde nun stehen dass es an pcb gesendet wurde.

http://192.168.0.200/command?SetQuietMode=3
<Response [200]>
set Quiet mode to 3

Mein Problem ist demnach ein anderes.

Wenn ich SetHeatpump oder Set QuietMode sende funktioniert es, WP schaltet ein, FM geht auf 3, (diese bei optinal pcb Hacken aus)

Wenn ich Haken optional pcb on mache, geht die Wp nach ca. 1minute immer aus.
Heishamon ist am gleichen Kabel angschlossen wie das CZ-TWA1 aber als Y-Kabel. 2.5 m bis Heishamon, dann noch 4.5m bis CZ_TWA1.
Im paralell Betrieb funktioniert das einwandfrei.
Wenn ich nur mit Heihamon probiere stecke ich CZ-TWA1 aus.
Iobroker habe ich nach Anleitung installiert und den Ordner commands mit den 3 Topics, SetHeatpump, SetQuietMode, SetDemandControl, an der richtigen stelle erstellt.

Liegt es am Y-Kabel das die WP beim senden von SetDemandControl abstellt?

Bogeyof
Beiträge: 1019
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal

Re: Panasonic Aquarea Wärmepumpe auslesen und steuern

Beitrag von Bogeyof »

Ich kann zu dieser Konfiguration nichts sagen. Aber das Abschalten erfolgt wohl, weil die WP mehr als 30 Sekunden das optionale Board nicht erkennt. Das wird wohl durch das Einschalten der Option in Heishamon bewirkt, irgendwie kommt die WP da durcheinander, erkennt das Board nicht mehr und schaltet ab. Kannst Du sicher auch an der Fehlermeldung / Fehlercode ablesen...

Antworten