Überschusssteuerung Heizstab Erfahrungen / Programierung

Überwachung der Solaranlage per eMail oder Pushover und Steuerung von Geräten mit Smart Home Zentralen. PV-Überschuss Steuerung verbunden mit Geräten und Tasmota Firmware. Wallbox Steuerungen und API Schnittstelle, über die Daten in die Solaranzeigen Datenbanken geschrieben und gelesen werden können. Alles, was man für Steuerungsaufgaben benötigt.

Moderator: Ulrich

Antworten
malzknecht
Beiträge: 12
Registriert: Do 21. Apr 2022, 22:08
Danksagung erhalten: 5 Mal

Überschusssteuerung Heizstab Erfahrungen / Programierung

Beitrag von malzknecht »

Hallo,
Vielleicht interessiert es ja den einen onder anderen, was ich gemacht habe. Ich habe einen Huawei 6kW Hybridwechselrichter mit Accu.
Mit der Überschusssteuerung will ich meinen Boiler auf ca. 55 °C halten, damit der Brenner der Heizung in der Übergangszeit aus bleiben kann.

Ausgangslage ist ein 2 kW Heizstab in einem 200 Liter Wasserspeicher.
Dazu ein Shelly2.5 mit eigener Platine und Leistungsregler.
platine.jpg
Dazu möchte ich sagen, ich habe es erst nur mit dem Shelly probiert, was jedoch unmöglich ist da dieser viel zu heiss wird. (> 90°C) Deshalb der Umweg über die Koppelrelais. Der Shelly2.5 wird nur zur Ansteuerung benutzt.
Dadurch will ich 3 Leistungsstufen schalten, die ich durch die Pottis noch einstellen kann. Bei mir z.B. 500 W / 1500 W oder voll 2000 W. Das ganze soll aber nur in einen bestimmten Zeitfenster funktionieren.

Hier mal meinen Dank an Ulrich.
Da das mit der normalen Automatisierung so nicht machbar war, habe ich mir bei Ihm Hilfe geholt. (eMail: support@solaranzeige.de) Ich selber kann leider nicht programieren.
Er hat das ganze für mich Umgesetzt und es funktioniert wunderbar.
Ich kann ein Zeitfenster einstellen, die 3 Stufen schalten je nach Leistungsüberschuss und der Accu ist auch mit eingebunden.

War für mich eine klare Hilfe.

Grüße,
Hermann

concierge
Beiträge: 8
Registriert: Do 8. Sep 2022, 16:22
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Überschusssteuerung Heizstab Erfahrungen / Programierung

Beitrag von concierge »

Hallo Hermann,
danke für das vorstellen deines Projektes,

sowas in der Art suche ich auch.

drei schaltstufen ist schon mal ausreichend finde ich ich Wollte dem M028N einsetzen, ich hab einen post laufen ob man das was du gemacht hast auch mit einem PWM auf dem KEMO Realisten könnte

du schreibst du hast eine hybrid Wechselrichter im Einsatz da hätte ich eine frage dazu.

bei mir wäre die Anwendung genau anders herum Vorrang hat die Heizung und der Überschuss ginge bei mir ans haus

was würde geschehen wenn du sagen wir alle last außer der 2kw Heizstab an den Wechselrichter hängst also die vollen 2kw es kommen aber nur 1000w von den Panelen. netz wäre auch offline weil zukaufen will ich nichts zurückspielen auch nicht also Insel. Batterie ist auch noch nicht vorhanden.

also nur die 2000w bei geringer Einstrahlung. geht der WR dann in überlast oder sicket er die sagen wir 1000 w an den Heizstab?

Würdest du deine Schaltplan mit mir teilen und welchen WR hast du im Einsatz.

vielleicht bringt mich das meinem Projekt Abschluss näher.
danke im voraus
Conci
Wer Fragt ist ein narr für 5 minuten, wer nicht frägt ein Narr für immer

Antworten