Ertragsprognosedaten in Solaranzeige einbinden

PDF Dokumente für Informationen im Detail, sowie Bauanleitungen.

Moderator: Schattenschimmer

jupiter4h
Beiträge: 19
Registriert: So 9. Aug 2020, 15:46

Re: Ertragsprognosedaten in Solaranzeige einbinden

Beitrag von jupiter4h »

Hmmm.. wenn die Zeitzone nicht stimmt, müssten die anderen Werte ja auch alle falsch sein. Das sieht aber nicht so aus.
Und noch entscheidener als Grafana sind doch die Werte in der DB - und da sind sie doch schon verschoben bzw. die Sonnenstunden müssen rückwirkend interpretiert werden, was Grafana unüblich ist.

Bogeyof
Beiträge: 126
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04

Re: Ertragsprognosedaten in Solaranzeige einbinden

Beitrag von Bogeyof »

Die Werte in der InfluxDB sind ebenfalls in UTC-Zeit gespeichert. Dargestellt werden sie aber in UTC+2 in Grafana. Dazu kommt, dass mein originales Skript die eigenePrognoseL um eine Stunde vor eigenePrognose speichert (wegen Grafanas Darstellung für die kommende Stunde). Du hast die Speicherung (den Versatz) aber modifiziert, die eigenePrognoseL wird in Deinem Beispiel um eine Stunde nach der eigenePrognose gespeichert (= 2 Stunden später). Alle restlichen Werte werden mit dem Zeitstempel von eigenePrognoseL gespeichert, daher ist Sonnenstunden und in Wirklichkeit auch Rad, Regenmenge usw. in der falschen Zeit gespeichert. Deswegen spreche ich von Manipulationen Deiner prognose.php, die ich nicht kenne, wenn Du sie nicht angibst.
Die Werte werden von DWD in diesem zeitlichen Zusammenhang geliefert, auch wenn es auf den ersten Blick keinen Sinn mit Rad und Sonnenstunden macht. Auf der anderen Seite gibt es um 5:00 noch keine Sonne aber einen Wert für Rad, also gibt es auch schon Strahlung ohne dass die Sonne aufgegangen ist. Die Werte werden nicht manipuliert, es wird jede gelieferte Werteserie mit dem jeweils gleichen Zeitstempel geschrieben und der DWD ist der Meinung, dass es so zusammen passt.
Mit meinem Versatz und dem hilfsweisen eingeführten Wert eigenePrognoseL sowie der anschließenden Durchschnittsbildung funktioniert es aber sehr gut, wenn Du lieber eigene Werte interpretieren willst kann ich nicht helfen, dann musst Du die Skripte entsprechend Deinen eigenen Vorstellungen selbst anpassen.

jupiter4h
Beiträge: 19
Registriert: So 9. Aug 2020, 15:46

Re: Ertragsprognosedaten in Solaranzeige einbinden

Beitrag von jupiter4h »

So ganz verstehe ich es nicht.
Ich hatte dein Script so interpretiert, dass du alle Daten mit dem Zeitstempel vom DWD übernimmst bis auf eingenePrognoseL, die bei dir -1h und bei mir +1h abgespeichert wird. Da das die einzige Änderung (außer den Anlagenparametern) ist, habe ich keinen Sinn darin gesehen, die prognose.php mit anzuhängen. Aber jetzt...
Ich sehe auch, dass du die Daten nicht manipulierst, darum geht es auch gar nicht. Es geht um Interpretation und Darstellung. Und hier sind 2 Punkte zu berücksichtigen:
1. "wegen Grafanas Darstellung für die kommende Stunde" <-- richtig. Der 05:00 Uhr Wert gilt von 05:00 bis 06:00. Das gilt so für alle Werte, die Grafana darstellt.
2. Die Werte vom DWD sind genau so zu verstehen bis auf die Sonnenstunden. In dem DWD-PDF "mosmix_elemente_pdf.pdf" heißt es bei den Sonnenstunden: "Sonnenscheindauer während der letzten Stunde", als rückwirkend betrachtet. So gesehen ist die Speicherung der Sonnenstunden um 06:00 zu betrachten für den Zeitraum 05:00 bis 06:00. Aus Sicht vom DWD ist das stimmig weil korrekt beschrieben. Nur Grafana zeigt den Wert jetzt nicht für die vorhergehende Stunde an sondern für die folgende. Und das passt meines Erachtens nicht.

Von daher meine Idee, die Sonnenstunden 1h vorher zu speichern, damit aus Sicht der Anzeige in Grafana alles stimmig ist. Für sich selber muss man dann bei der Erläuterung der Daten nicht mehr sagen: "Sonnenscheindauer während der letzten Stunde" sondern Sonnenscheindauer in der aktuellen Stunde.
Wenn ich das Dokument (Moxmix) richtig lese, gilt das auch für RR1C - Gesamtniederschlag während der letzten Stunde, konsitent mit dem signifikanten Wetter.
Ich finde es zwar merkwürdig, dass Vorhersagen - also Zeiten in der Zukunft - dann Zeiträume rückwirkend betrachten. Aber so verstehe ich das Dokument.

Es geht mir auch nicht darum, dass du dein Script unbedingt anpassen sollst. In 1. Linie geht es zunächst um das richtige Verständnis für die Daten.
Dateianhänge
prognose.php
(14.63 KiB) 25-mal heruntergeladen

Bogeyof
Beiträge: 126
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04

Re: Ertragsprognosedaten in Solaranzeige einbinden

Beitrag von Bogeyof »

Es ist bei mir durch Tests auch aufgefallen, dass ich die Werte eigentlich mit einem anderen Zeitstempel brauche. Daher habe ich den Versatz eingeführt, die eigenePrognoseL ist ja eine Stunde hinter UTC+2 und dort habe ich auch die Wetterwerte gespeichert. Nachdem ich nicht "Rad" anzeige, sondern bereits berechnete Prognosewerte (und davon habe ich einen in UTC+1 und einen in UTC+2) und hier den Durchschnitt aus 2 Stundenwerten hat es dann soweit gepasst.
Natürlich könnte man recht einfach 2 bis 3 Timestamps errechnen und beim Schreiben der Daten die jeweiligen Werte mit den gewünschten Timestamps ablegen.
In der aktuellen Version sieht es so aus:

Code: Alles auswählen

  if ($PrognoseLF) {
  $query = "";
  $query .= "\n";										        
  $query  = "WetterPrognose ";
  $query .= "eigenePrognoseL=".$daten["Prognose"];
  $query .= ",Temperatur=".$daten["TTT"];
  $query .= ",Luftdruck=".$daten["PPPP"];
  $query .= ",Windgeschwindigkeit=".$daten["FF"];
  $query .= ",Windrichtung=".$daten["DD"];
  $query .= ",WolkenGes=".$daten["N"];
  $query .= ",WolkenEff=".$daten["Neff"];
  $query .= ",Sonnenscheindauer1h=".$daten["SunD1"];
  $query .= ",Regenmenge=".$daten["RR1c"];
  $query .= " ".$daten["Timestamp"];

  } else {
  $query = "";
  $query .= "\n";										        
  $query  = "WetterPrognose ";
  $query .= "eigenePrognose=".$daten["Prognose"];
  $query .= ",Radiation=".$daten["Rad1h"];
  $query .= " ".$daten["Timestamp"];

  }
Ein Verschieben einer Zeile von der oberen Query in die untere würde den Wert mit dem Timestamp eigenePrognose schreiben, alles was oben ist wird mit dem von eigenePrognoseL geschrieben. Eigentlich sind nur 2 Timestamps sinnvoll, nämlich aktuelle und vorherige Stunde und dort müssen die Werte und auch die Prognosewerte rein. Alles andere ist nicht sinnvoll.
Bei dir müsste das bedeuten, eigenePrognose müsste einen Versatz von 1 haben, eigenePrognoseL von 2 und die Queries müssten geändert werden, dass die Wetterwerte bei eigenePrognose mit geschrieben werden.
Du hättest aber auch alles so lassen können und einfach mal mit den Stundenfaktoren deine Anlage trimmen können, dann hätte alles funktioniert.

andreas_n
Beiträge: 45
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40

Re: Ertragsprognosedaten in Solaranzeige einbinden

Beitrag von andreas_n »

Nabend in die Runde,

wie macht ihr eigentlich aussagefähige Prognosedaten, wenn zB wie heute das Wetter wegen Wind typisch weiss/blau ist? Ich hab die Prognosedaten ohne Timeshift etc pp übernommen (mosmix)

Der PV Chart schaut eher aus wie ein Sägezahn, die TagesEndsumme allerdings hat aber kaum 5% Abweichung.

Gruss
Andreas

Bogeyof
Beiträge: 126
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04

Re: Ertragsprognosedaten in Solaranzeige einbinden

Beitrag von Bogeyof »

Das ist vermutlich auf Stundenbasis an bewölkten oder sehr wechselhaften Tagen mit den stündlichen Daten von Mosmix gar nicht möglich.
Interessant ist, dass in Summe (Tagesprognose) durchaus treffende Prognosen entstehen, an sehr sonnigen Tagen passt auch (nach etwas Feintuning) die stündliche Prognose sehr genau.
Die Frage ist, wofür benötige ich eine Prognose. Ich steuere z.B. meine Batterieladung damit, wenn wenig Ertrag zu erwarten ist, übersteuere ich die "intelligente Batteriesteuerung" von Kostal und lade die Batterie so gut es geht. Auch legen wir möglichst Aktivitäten mit hohem Stromverbrauch auf Tage mit höheren Ertrag. Für all dies reicht aber eigentlich eine Tagesprognose aus.
Die Daten werden niemals die Wolkenbildung an einem Standort zuverlässig vorhersagen können, so dass ein treffende stündliche Prognose an wechselhaften Tagen möglich wird...

andreas_n
Beiträge: 45
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40

Re: Ertragsprognosedaten in Solaranzeige einbinden

Beitrag von andreas_n »

Hallo Bogeyof,

ah , ok, dann wirds klar. Gestern war bei mir zum ersten Mal ,seit ich das genauer mit der Solaranzeige verfolge, das Wetter so extrem, dass innerhalb von Sekunden der WR von Vollgas auf Vollbremsung ging und wieder zurück, und das 2h lang, da kam dann selbst die HM 2.0 von SMA ins Schleudern (70% Regelung).
Fällt mir grad ein, eigentlich müsste man noch die Aussen(Modul)temperatur erfassen und in die Prognose einflechten, der Tfaktor bei den Modulen ist ja auch nicht ohne,im Gegenteil,näherungsweise sollte ne Einbindung der Wetter bzw Temperaturprognose reichen.

Wir haben ebenfalls die Hauptaktivitäten auf die Mittagszeit bzw wenn Sonne scheint verlegt, hat sogar meine bessere Hälfte sofort umgesetzt :o

Batteriespeicher hätte ich gerne, aber die Preise sind noch zu inhuman bzw wirds dann versicherungstechnisch höchst prekär, vor allem bei fachmännischer Eigenleistung, mit ruhigem Gewissen würde ich mir keine Tesla PW in den Keller stellen. Die Alternative die ich grad ins Auge fasse, wäre den Wasserpuffer damit voll zu pumpen...

Ausserdem soll ja die EEG Umlage auf Eigenstrom> 10kwp bzw Speicher wieder gestrichen werden, lt. EU Gesetz/Urteil. Selbst mein Energieversorger steht noch ratlos da...ich hoffe ja, die 10kwp Grenze wird nach oben verschoben oder entfällt bis zur 30kwp Grenze, für den Fall nagel ich die nächsten 5kw aufs Dach

Gruss
Andreas

Bogeyof
Beiträge: 126
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04

Re: Ertragsprognosedaten in Solaranzeige einbinden

Beitrag von Bogeyof »

Das mit der Außentemperatur ist richtig. Hier sind ja auch Daten in den MOSMIX-Daten der prognose.py mit enthalten, diese sollten näherungsweise ausreichen. Ich habe dazu einen Korrekturfaktor eingebaut, der ausgehend von 20° bei jedem Grad mehr oder weniger um ca. +- 0,5% korrigiert. Auch das trifft es schon ganz gut...

andreas_n
Beiträge: 45
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40

Re: Ertragsprognosedaten in Solaranzeige einbinden

Beitrag von andreas_n »

Oh je,
seh schon, ich muss mich da noch tiefer reinbohren..ich kämpf ja noch immer mit diesen höchst ominösen Datenbankverlusten rum. Als ich zum ersten Mal die Prognose eingebunden hab, blieb nach 2h das System stehen, danach fehlten im Verzeichnis die Datenbanken :x
Also Image raus und wieder versucht, dann gings merkwürdigerweise ohne Probleme, obwohl nix anderes gemacht wurde wie in der Anleitung wie beim 1ten Versuch.
Die Abstürze passieren immer so nach 6-7 Tagen, ich vermute fast, da läuft irgendwo ein tmp file über oder das ram, aber so fit bin ich in Linux noch nicht.

Bogeyof
Beiträge: 126
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04

Re: Ertragsprognosedaten in Solaranzeige einbinden

Beitrag von Bogeyof »

Erste Frage, welche Größe hat Deine SD-Karte, Empfehlung 32 GB (kostet ca. 6 Euro)
Zweite Frage, hast Du nach dem Erstellen der SD-Karte mit "raspi-config" die Partition auf die ganze Größe erweitert?
Mach doch mal einen "df -h" (in der Konsole oder per putty) und poste Dein Ergebnis...
Was extrem wichtig ist, dass Du ein passendes Netztteil hast, Standard Handyladegeräte sind nicht geeignet. Am besten das explizite Original-Netzteil für den Raspi nehmen (da gibt es unterschiedliche für 3er und 4er Raspis)...
Raspi.png

Antworten