Speicher Lösung selber bauen

Die benötigte Hardware zum Nachbau. Bitte hier nur Hardware posten, die man auch selber ausprobiert hat. Nichts posten, nur weil es neu ist.

Moderator: Ulrich

Forumsregeln
Bitte nur Hardware posten, die man selber auch ausprobiert bzw. in Verwendung hat.
dirktebie
Beiträge: 11
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 17:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Speicher Lösung selber bauen

Beitrag von dirktebie »

dirktebie hat geschrieben:
Di 20. Apr 2021, 20:54
hallo,

interressant.

ich habe heute meine Akkus (16x120AH/3,3V) vom China-Mann bekommen.
Hab sie sogleich gemessen, 3,27V je Zelle-also vor-gelevelt.

jetzt brauche ich einen Laderegler, am besten, wie der Victron Phoenix Smart mit 230V/50Hz gespeißt.
Ich habe zwar eine PV Anlage mit 2 Strings, aber beide sind am SMA-Tripower angeschlossen.

Und ich möchte den Akku am liebsten mit 48V als ein Block laden.

Was kann ich dafür nehmen?
(Natürlich soll er günstig sein, und soll gerne wie der Victron sein)
Was haltet ihr von den Hybrid-Wechselrichtern, z. Bsp. von Victron? (Victron MultiPlus)

jottt
Beiträge: 102
Registriert: Mo 1. Mär 2021, 00:18
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Speicher Lösung selber bauen

Beitrag von jottt »

Wo hast du bestellt (und zu welchem Preis?).

Und...können wir das Thema verschieben? Ich finde es sehr spannend, aber hat ja eher nichts mit der Wunschliste zu tun.

dirktebie
Beiträge: 11
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 17:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Speicher Lösung selber bauen

Beitrag von dirktebie »

Wie geht das Verschieben, und wohin ist es am besten aufgehoben?

Die Akkus haben etwas über 1400€ gekostet. 16x120AH. Alibaba, Auslieferungslager war angeblich Polen, also schon mit Zoll in die EU.

dirktebie
Beiträge: 11
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 17:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Speicher Lösung selber bauen

Beitrag von dirktebie »

Update:

Es ist aufgebaut und läuft.

Der Aufbau besteht aus:
1. 16x LiFePo4 Akku, 120AH (=48V Nennspannung, 5,76kWh),
2. Daly-BMS mit BT, für 16s
Die Bauteile 1. und 2. habe ich in einen Stahl-Schaltschrank 500x600x210 eingebaut. Dieser ist etwas knapp bemessen, hätte besser 500x700x250 sein sollen. Aber er reicht.

3. 1 Victron MultiPlus 48/1600/20 zum Laden der Akkus,
4. 1 1000W Solar Grid Tie Inverter with Power Limiter Sensor DC45-90V/DC26-60V MPPT zum ergänzen des Haus-Netzes wenn die Sonne nicht scheint.
5. 1 RaspberryPi 4/2GB-Ram/16GB-Micro-SD(erstmal, wird noch SSD/EMMC).
Die Bauteile 3. bis 5. habe ich in einen Schaltschrank 600x1000x250 eingebaut.
Dazu noch Klemmen, Steckdosen, Lüfter (Noctua 12V, 92mm, schön leise)

Am ersten Abend des Betriebes(21.5.2021) habe ich in meiner Verteilung mehrere Verbraucher(Kreise) auf die Phase meines Wechselrichters (den 1000W Solar Grid Tie) gelegt. Jetzt ergänzt dieser aus den Akkus das Netz, und es werden z.Bsp. der Kühlschrank, Fernseher, Beleuchtung in Wohnzimmer, Küche, Flur und Keller versorgt. Im Keller ist noch die Heizung mit dran.
Dadurch wird der permanente Verbrauch im Haus während der Nacht von 300-400W auf nahezu 50-100W reduziert.

Noch zu tun:
Einbindung der Geräte in die Solaranzeige.
Bis jetzt läuft der SMA-TriPower.

Der Laderegler wird von einem Relais-Modul auf dem Raspi gesteuert(PiFace2-digital).
Im Raspi läuft dazu ein Python Programm, das die Daten aus dem SMA-Energiemeter2 ausliest (1x/s) und auswertet.
Wenn der Überschuß größer als 1,5kw beträgt wird mit einem Relais der Remote-Eingang des MultiPlus geschlossen, und der Laderegler startet.
Geht der Überschuß unter 0,2kw, wird der Laderegler wieder abgeschaltet.
Für das Ein/Aus-Schalten müssen die Bedingungen mehrere Sekunden (5/10) anliegen (entprellt!).

Das ist aus meiner Sicht nicht perfekt.
Ich habe herausgefunden, das man am Victron MultiPlus über den USB-Ve.Bus Adapter den Ladestrom während der Ladung ändern kann mit Ve-Config(!).
Dann wäre es schon eine tolle Sache, wenn man dieses automatisieren kann.
Also: Überschuß groß = hoher Ladestrom,
Überschuß niedrig = kleiner Ladestrom.

Hat das schon mal jemand gemacht, oder kann das die Solaranzeige sogar?
Ich habe bisher nur gelesen, dass einige Victron Geräte an der Solaranzeige laufen.
Daher stelle ich mir das so vor, dass Victron für alle seine Geräte die Schnittstelle gleich macht, weil man ja alle Geräte mit der gleichen Software (Ve-Config) parametriert. ;)

Ich bin gespannt...

dirktebie
Beiträge: 11
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 17:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Speicher Lösung selber bauen

Beitrag von dirktebie »

Update:
hallo,

ich habe bei Victron in dem Forum eine Anfrage gestellt, ob es möglich ist, mit einem einfachen script eventuell nur diese Funktion der Einstellung des Ladestromes zu machen.
Darauf kam (relativ schnell) die Antwort, dass es offenbar gar nicht gewollt ist von Victron, so eine Funktion so auszuführen.
Soweit ich das aus der (englischen) Antwort herauslese.
Vielmehr soll man anscheinend einen Raspi mit dem Image von Victron aufsetzen (Venus).

Es geht aber von der Software Ve-Configure aus(?).

Ich bleibe aber dran...

jobo
Beiträge: 3
Registriert: Di 3. Dez 2019, 21:31
Wohnort: Leverkusen

Re: Speicher Lösung selber bauen

Beitrag von jobo »

Hallo dirktebie,

ich habe mir ebenfalls vom Chinesen 64 Stück Lifepo 100 Ah geholt. Ergibt in 16S4P = 48 Volt 400 Ah. Der wird bedient von einem Easun (Noname) Pip 5048 Wechselrichter/Ladegerät, der die Batterie mit Solar mit 80A laden kann. Und der 5 kw auf der AC Seite aus der Batterie abgeben kann. Alles getestet, klappt gut. Und das Beste ist, dass der Wechselrichter die Stromquelle für AC out so schnell von Batterie auf Netz umschaltet, dass noch nicht einmal die Led Lampen zucken. Ach ja: Die Solarmodule schaffen 7 kwp. Läuft seit 2 Jahren, ohne Ausfälle.

Was für mich wichtig ist: Der chinesische Wechselrichter regelt alle Funktionen und Sicherheitsschaltungen völlig alleine. Die Firmware scheint ziemlich ausgereift zu sein. Ich würde jedenfalls nicht so gerne einen Raspi mit selbst entwickelter Software die heiklen Strom/Spannungsgrenzen überwachen und steuern lassen. Momentan habe ich richtig Stress mit meinen beiden Raspi 4, die bei mir nur die Anzeige machen. Die Dinger stürzen regelmäßig ab. Auf dem einem läuft Iobroker und dem anderen Solaranzeige.

dirktebie
Beiträge: 11
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 17:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Speicher Lösung selber bauen

Beitrag von dirktebie »

hallo,
sehr schön.

hört sich nach einer Insel-Lösung an (?)

Mein Raspi steuert nur, wann der Victron laden darf, und wann nicht.
Ist eine reine Überschuß-Steuerung An/Aus.
Ich habe auch schon beobachtet, dass der Raspi noch gerne laden wollte, aber der Victron sagte, ist voll, und hat nicht weiter geladen(!).

Die Akku-Ladung regelt der Victron Multi-Plus, am Akku-Paket werkelt ein Smart-BMS mit BT.
Zum Einspeisen ins Haus-Netz nutze ich einen Grid-Inverter mit Strom-Messung auf der Phase, in die er einspeist.

Antworten