Serial Device Server [WiFi / Ethernet] Verbindung zum Wechselrichter

Die benötigte Hardware zum Nachbau. Bitte hier nur Hardware posten, die man auch selber ausprobiert hat. Nichts posten, nur weil es neu ist.
Forumsregeln
Bitte nur Hardware posten, die man selber auch ausprobiert bzw. in Verwendung hat.
Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 684
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Serial Device Server [WiFi / Ethernet] Verbindung zum Wechselrichter

Beitrag von Ulrich » Fr 14. Dez 2018, 10:29

Die aktuellen Wechselrichter haben fast alle eine oder mehrere Kommunikationsschnittstellen. Die wenigsten haben einen direkten LAN Anschluß. Ganz selten ist ein WLAN Anschluß. Die meisten haben RS232 oder RS485 Anschlüsse. Was ist jedoch, wenn der Wechselrichter im Keller, auf dem Dach oder in einem Schuppen sich befindet? Wie bekommt ma dann eine Verbindung zur Überwachung hin? Das Kabel eines RS485 Anschlusses kann recht lang sein. Mehrere 100 Meter. Nachteil, man muss aber ein Kabel legen.

Ein Ausweg ist ein serieller Device Server. Das ist ein kleines Kästchen, das die RS232 oder RS485 Schnittstelle umsetzt und die Daten dann per LAN [ Ethernet oder WiFi ] weiterleitet.
Mit ein paar kleinen Änderungen funktioniert die Solaranzeige auch mit solchen Umsetzern. Da es aber eine große Palette von diesen Geräten gibt kann ich hier nicht garantieren, dass es mit jedem, auf dem Markt befindlichen seriellen Device Server, funktioniert.

Hier auf dem Support Server finden Sie Hinweise, mit welchem Device Server die Verbindung getestet wurde und funktioniert.

Solche seriellen Device Server gibt es z.B. von Perle oder den HF2211 aus China.

Der Vorteil eines WiFi seriellen Device Servers ist, dass die Schnittstelle über WLAN in jede Ecke des Hauses übertragen und der Raspberry an geeigneter Stelle installiert werden kann. Z.B. mit Anschluß an das lokale LAN im Haus.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]