Seite 1 von 1

Booten von SD-Karte versus USB-Stick

Verfasst: So 24. Mär 2019, 15:56
von Ulrich
Bei unseren Demo Anlagen befinden sich die Raspberry der Außenluft (Luftfeuchtigkeit + Temperatur) ausgesetzt. Der Raspberry auf Mallorca ist im Batterieraum montiert, der viele Lüftungsöffnungen hat und unbeheizt ist. Der Raspberry auf dem Stahlboot sitzt neben dem Motor und dieser hat auch viele Lüftungen. Bei beiden waren Raspberry Pi 2B eingebaut. Beide haben im Schnitt 3-6 Monate funktioniert, bis die SD-Karte zerschrieben waren. Auf Mallorca habe ich jetzt ein Raspberry 3B+ mit einem 16GB USB Stick ohne SD Karte im Einsatz und seit Sommer 2018 keinen Ausfall mehr gehabt. Im Stahlbot ist noch der 2B im Einsatz, jedoch mit SD-Karte und USB Stick. Trotzdem gibt es alle 3-6 Monate Ausfälle. Der USB Stick wird dabei so zerschrieben, dass ein formatieren nicht mer möglich ist. D.h. wenn der Raspberry der Außenluft (Luftfeuchtigkeit) ausgesetzt ist funktioniert nur ein Raspberry 3B oder 3B+ ohne SD-Karte nur mit USB Stick. Wie sind Eure Erfahrungen?

Re: Booten von SD-Karte versus USB-Stick

Verfasst: So 14. Jul 2019, 16:26
von TuxFux
Hallo zusammen,

bin neu hier...

Kann es sein das deine Speichermedien im Boot durch den Motor/Zündanlage mit der Zeit elektronisch geschreddert werden?
Evtl. den PI in ein geschirmtes Gehäuse packen und testen.

Gruß TuxFux