Kostal, PicoIQ, (+KSEM) IDs

Wenn mehr als ein Gerät an den Raspberry angeschlossen werden sollen. Z.B. ein Regler und ein Wechselrichter oder mehrere Wechselrichter. Das Maximum sind 6 Geräte pro Raspberry Pi.

Moderator: Ulrich

Antworten
Janniman
Beiträge: 16
Registriert: Mi 13. Okt 2021, 09:52
Hat sich bedankt: 2 Mal

Kostal, PicoIQ, (+KSEM) IDs

Beitrag von Janniman »

Moin.
Ein schönes Projekt! Danke an alle, die dazu beitragen. Wenn es denn bei mir läuft, was derzeit nicht der Fall ist, dann lasse ich mir das was kosten.

Ich habe als Linux-DAU und dazu als Neuling bei Solaranzeige, einige Anfänger-Fragen.

1. Ich habe einen RPi 4b in ein GeekWorm-Gehäuse gepackt und mit einer SSD versehen. Das hat beim ersten Mal auch gut funktioniert, bis ich den Lüfter und den Schalter per Zusatzsoftware aktivieren wollte. Hat schon jemand eine funktionierende Solaranzeige mit der Zusatzsoftware X-C1 laufen?

2. Der erste Kostal WR, der Plenticore plus, wurde korrekt erkannt, aber nach der Installation des zweiten Kostal WR, einem Piko IQ ging nichts mehr. Ja, der Raspi wurde dazwischen neu gestartet, die Videos angesehen...

Die Frage: beide WRs haben den Port 1502, was ja auch ok ist, ABER ist es denn normal, dass die IDs der beiden gleich sind? Beide laufen auf ID 71, beide per Ethernet. Könnte sich der KSEM und auch die Solaranzeige da nicht verhaspeln? Der KSEM zum Beispiel bekommt ja die Daten des Plenticore per RS485 (und Ethernet), die des PikoIQ aber nur per Ethernet.
Bei der Auswahl der WRs muss ich ja dann anscheinend zweimal die gleiche Konfig aus der WR-Datenbank nehmen, was eventuell zu Problemen führen könnte (mit gleichen IDs), weil anders kann ich mir die fehlenden Daten der WRs nicht erklären.

3. Wenn ich den Kostal KSEM einbinden will, dann muss ich den Modbus-Slave aktivieren. Darüber muss man die Slave-Adresse eingeben und den Port. Gemeint ist damit die IP-Adresse des RPi mit Solaranzeige? Ich lege ein Bild bei:

4. Witzig fand ich bei meinem Raspi folgendes:
Die Grundinstallation habe ich mit einem Monitor gemacht, die folgende Installation per SSH. Wenn ich per SSH über das Web-Formular einen WR eingebe (erst nur einen), dann wird mir das auch schön auf dem PC (über SSH) angezeigt. Starte ich den Raspi mit eigenem Monitor, dann ist der konfigurierte Wechselrichter nicht mehr zu sehen. Die Daten und Datenbank sind vorhanden, aber Solaranzeige tut so, als gäbe es diese nicht.
Habe ich irgendetwas übersehen?

Das war es für erste und ich hoffe, ihr könnt einem greisen DAU diese Fragen verzeihen. Viele Grüße

Jan
Dateianhänge
Screenshot 2021-11-07 at 13-00-31 KOSTAL.png

solarfanenrico
Beiträge: 593
Registriert: Mi 20. Jan 2021, 19:49
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Kostal, PicoIQ, (+KSEM) IDs

Beitrag von solarfanenrico »

Hallo,
im Video https://www.youtube.com/watch?v=eq3_WqiWQUM
zur Installation KSEM wird ab Minute 5:15 von der Verbindung über die frei LAN-Buchse des 1.WR zu weiteren Wechselrichtern gesprochen.

Dadurch ist der KSEM wohl in der Lage, beide WR gleichzeitig auszuwerten.

Abgesehen, von der Funktion in der Solaranzeige, funktioniert die bisherige Anschlußweise und Verkabelung im offiziellen Kostal-Portal?

Enrico

Janniman
Beiträge: 16
Registriert: Mi 13. Okt 2021, 09:52
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Kostal, PicoIQ, (+KSEM) IDs

Beitrag von Janniman »

Moin.

Ja, die WRs und der KSEM scheinen in das Portal zu melden.
Abgesehen davon, dass die App und das Portal fulminant unterschiedliche Werte ausgeben ist alles ok. Den letzten (ersten) Monat konnte ich mit viel Rechnerei auf gut auflösen.

Trotzdem ärgert mich am Portal, den Verzögerungen und den ständigen Ausfällen einiges. Man kann sich nie sicher sein am Ende des Monats brauchbare Werte zu erhalten. Das ist der Grund nun mein Heil in Solaranzeige zu finden, abgesehen von der Faulheit jeden Monat den Zweiwegezähler abzulesen.

Im Moment laufen beide WRs in einem eigenen Dashboard. Anscheinend ok, aber nur, da ich heute bei dem Regen ein neues Image aufgesetzt habe. Bald werde ich wieder versuchen die SD-Karte auf die SSD zu klonen und bei einem Geekworm-Gehäuse gehört eben auch der Lüfter und Schalter dazu. Mal sehen ob es dann noch läuft. Danach soll ja auch noch Volkszähler darauf laufen.

Schade das du zu den anderen Fragen nichts geschrieben hast, mir juckt es schon in den Fingern wieder dieses Projekt fertig zu bekommen, aber es fehlt einfach die Zeit. Vor allem die Dashboards müssen überarbeitet werden, aber das sind für mich derzeit alles böhmische Dörfer und kommt weit hinten.

Danke trotzdem

Jan

Gerd
Beiträge: 135
Registriert: Di 6. Aug 2019, 22:06
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kostal, PicoIQ, (+KSEM) IDs

Beitrag von Gerd »

Moin,

Erstmal vorweg, eine Schwarmverschaltung (mehrere WR) funktioniert bei Kostal nicht.

Da gibt es auch hier einen Beitrag darüber.
Hintergrund ist, dass der KSEM den 2ten WR nicht kennt.
Das sorgt dafür, dass der 2te WR im 1ten WR als Hausseitige Produktion gesehen wird.
Was die Werte des Hausverbrauches u.a. ad absurdum führt.
Cu Gerd
My Coffee is always #000000!

solarfanenrico
Beiträge: 593
Registriert: Mi 20. Jan 2021, 19:49
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Kostal, PicoIQ, (+KSEM) IDs

Beitrag von solarfanenrico »

Moin moin Gerd und Jan,
an Gerd, danke für den Einwand. Man kann scheinbar niemanden trauen. Ich hatte das scheinbar "firmeneigene" Video falsch interpretiert. Oder gehört dies zur allgemeinen Volksverdummung. Lach.

für Jan, wenn die WR jeweils in eigenen Dashboards über einen Raspi laufen ist eigentlich nichts daran auszusetzen, oder zu verbessern.
Dies ist jedoch meine private Meinung.
Zwei Dashboard kann man ganz einfach "verheiraten". Und über die sogenannten "eigenen Erweiterungen" kann man auch Werte mehrerer Datenbanken zusammenfassen, verrechnen usw.
Und ja, in Sachen Aktualität der angezeigten Werte der eigenen Wechselrichter ist die Solaranzeige scheinbar nicht zu toppen.

Enrico

Antworten