Hilfe, kapitale Systemabstürze

Wenn mehr als ein Gerät an den Raspberry angeschlossen werden sollen. Z.B. ein Regler und ein Wechselrichter oder mehrere Wechselrichter. Das Maximum sind 6 Geräte pro Raspberry Pi.
Antworten
andreas_n
Beiträge: 40
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40

Hilfe, kapitale Systemabstürze

Beitrag von andreas_n »

Hallo Ulrich, hallo Forum,

ich hab ein riesengrosses Problem mit der SW.
Die 4.6.5er lief anfangs stabil und fehlerfrei, bis nach ca 2 Wochen plötzlich keine Daten mehr eingelesen wurden. Also ein Backup eingeschoben und weiter gings, halt mit der Datenlücke weil nicht alle Tage Backup geschrieben wurde. Irgendwann ging wieder nichts mehr usw.Irgendwann war Geduld am Ende und die 466 SW zum Download, also >>
mit der 4.6.6er SW alles komplett neu aufgesetzt,quasi von Adam und Eva an,hab jetzt 2 Nächte rum und SW lief ohne jeglichen Fehler, passiert folgendes:

Per Teamviewer hat nen Bekannter im laufenden Pi4 die SD Karte mit "dd" sichern wollen...ergebnis...die Grafana SW steht, einloggen unmöglich und wie gehabt, es werden überhaupt keine Daten mehr eingelesen, Anzeige steht,alle Daten verschwunden, als hätte es sie niemals gegeben.

Was zum *(?ß* mach ich falsch? WARUm steht plötzlich die Datenbank und warum reagiert scheinbar das ganze System derart empfindlich? Es half kein Reset, kein Kaltstart,nichts, hab jetzt die SD Karte geschreddert und neues Image aufgespielt, werd halt wieder 2 Nächte lang alles reintippen, aber diese Abstürze bis zum exitus kosten einfach Zeit. Und warum das passiert, keine Ahnung

Grüsse aus Nürnberg
Andreas

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 1470
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, kapitale Systemabstürze

Beitrag von Ulrich »

Hallo Andreas, wie du schon schreibst passiert das, obwohl du mehrfach die SD-Karte neu aufgesetzt hast. Ich vermute einmal, es liegt an der SD-Karte die Schreibfehler hat. Du benutzt wie ich höre einen Raspberry PI 4B. Bei dem habe ich noch keinerlei Probleme vernommen. Du könntest die Solaranzeige einfach von einem USB Stick booten lassen. Dann sollten alle Probleme gegessen sein.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

Ektus
Beiträge: 15
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 14:02

Re: Hilfe, kapitale Systemabstürze

Beitrag von Ektus »

Ich habe auch einen 4B und hatte schon Ärger mit defekten Filesystemen. Die Kiste wird im Originalgehäuse auch gerne mal zu warm, insbesondere, wenn es Fehler gibt und dann ein Systemprozeß per 100% CPU-Last für unvorhergesehene Erwärmung sorgt. Die wichtigsten Punkte bei jedem RPi, aber besonders beim 4B:
1) Ordentliche Stromversorgung
2) Hochwertige SD-Karte oder besser externe SSD oder Festplatte
3) Gute Kühlung. Die kleinen passiven Kühlkörper im geschlossenen Gehäuse reichen nicht!

andreas_n
Beiträge: 40
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40

Re: Hilfe, kapitale Systemabstürze

Beitrag von andreas_n »

Hallo Ulrich,

tja, DAS ist ja das Problem..es ist nen Pi4 mit 2gb. (hab mittlerweile nen 2ten teil-parallel, Temperaturprobleme hab ich mit nem Lüfter mal bei beiden ausgeschlossen, die 4er werden mir nach meinem Geschmack zu heiss)
Der Fehler passierte mit diversen SD Karten diverser Hersteller und(!) einer Samsung Evo 850 SSD am USB3, die 465er lief schon ohne SD mit SSD,als urplötzlich der Pi keine Daten mehr schreiben wollte.Ebenfalls nach einem Image Versuch von SSD zwecks Sicherung.

Okay, hab ich die WLAN Strecke zum Keller wo der grosse WR hängt, ausgetauscht. Speicherprobleme schliess ich fast 100% aus, ich lese das Livebit aus dem Tripower 8.0 aus und schreibe ne Kurve damit ich sehe, ob Unterbrechungen im WLAN sind..
Jedesmal, ohne Ausnahme, wenn der Pi4 irgendwas machen soll, was Resourcen benötigt, hängt er sich auf.Ich hab noch nen Pi3 da, hab jetzt nach 2h intensivem Tippen die SW wieder so wie heute mittag, halt ohne Historie/Datenbank, heute nacht werd ich die SD ziehen und Image lesen und das neu geschriebene IMAGE zurückschieben in den Pi4.

Und was auch auffällt, mit dem 466er Image kann ich unter grafana keinen User mehr(in dem Falle mich) einloggen, wird kategorisch mit Fehler quittiert. Als die SW sich heute nachmittag aufhängte, konnte ich mich nimmer als admin / solaranzeige einloggen..kam "Fehler"
Dafür geht das sun and moon Plugin wie Butter in jede Grafik...aber halt "unsigned"

WO wird eigentlich die Influxdatenbank auf dem Pi hingeschrieben, mein NAS soll die Tage kommen, ich hab schon die SD durchsucht...

Gruss
Andreas

andreas_n
Beiträge: 40
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40

Re: Hilfe, kapitale Systemabstürze

Beitrag von andreas_n »

Hallo Ektus,

Stromversorgung ist mit original Netzteil und beim 2ten Pi mit 5,15 V und 10A mehr als ausreichend abgefedert (Hutschienen NT oder und Meanwell Schaltnetzteil). Die Spannungsproblematik kenne ich vom anderen Pi Bauprojekt zu gut, die Dinger sind empfindlich. Aber der 4er Pi zieht kaum 300mA, da ist locker Luft nach oben.
Originalgehäuse ohne zusätzliche Wärmeableitung dürfte auf Dauer zum Pi4 exitus führen..ich hab daher einen Pi im Vollalugehäuse mit direktem Wärme Pad auf die Chips ausgestattet, selbst dann wirds noch gut warm, daher Lüfter auf beide Pi´s

Ich hab schon fast alle Hardware redundant und oder ausgetauscht..irgendwann geht in die influx nix mehr rein..ob das an grafana liegt? ich weiss es nicht und dann kannste zusehen wie die einzelnen Panels sich abmelden und kurz danach steht das System...

Ektus
Beiträge: 15
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 14:02

Re: Hilfe, kapitale Systemabstürze

Beitrag von Ektus »

Sieht man was mit "top"? Gibt es da irgendwo ein Speicherleck? Wenn es auf zwei unterschiedlichen Systemen auftritt, scheint es eher nicht mit der Hardware zusammenzuhängen. Mir fällt da leider jetzt auch nicht mehr viel dazu ein, meine Erfahrung mit Grafana und Influx ist nicht existent :(

andreas_n
Beiträge: 40
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40

Re: Hilfe, kapitale Systemabstürze

Beitrag von andreas_n »

Hallo Ektus,

nein, man sieht nichts, aber die starke Vermutung hab ich, dass jedesmal wenn ein für den Pi systemrelevanter Befehl(=Prozessorlast) ausgeführt wird, selbiger andere Prozesse wie Grafana/Solaranzeige hinten abwirft und dann in der Datenbank Datensalat entsteht. Er findet nämlich danach keine Influx mehr.Entweder werden die Daten nicht schnell genug im Speicher bewegt oder was anderes zwingt den Pi bei mir in die Knie.

Das werde ich in Bälde mal am 2ten Pi simulieren lassen, ich hab noch nen sonoff und TH16 da, die binde ich dann auf dem tagesaktuellen Image mit ein und mein Linuxspezi rückt dem Pi dann zu Leibe. Ohne Gefahr für den eigentlichen Solaranzeige Pi.
Es muss einen Grund geben, ich hab ja bald die SSD NAS hier und dann hoffe ich, dass die Daten wenigstens sicher sind

Andreas

Antworten