Solaranzeige in HomeAssistant

Alles was speziell mit der Anbindung der HomeMatic Zentrale und anderen Smart Home Zentralen zu tun hat. (FHEM, ioBroker usw.) Fragen Ideen und Erfolgsmeldungen.

Moderator: Ulrich

Antworten
akia543
Beiträge: 4
Registriert: Do 8. Jul 2021, 10:51
Hat sich bedankt: 2 Mal

Solaranzeige in HomeAssistant

Beitrag von akia543 »

Hallo,
hab bei mir einen Home Assistant [1] auf einem Raspi bereits laufen. Diese Installation verfügt auch über eine InfluxDB und Grafana.

Ist es hier möglich, die Solaranzeige Auswertung darin zu installieren oder braucht ich wirklich einen zusätzliche Raspi?

WR: SolarEdge mit Modbus TCP

Danke

[1] https://www.home-assistant.io/

tuxflo
Beiträge: 74
Registriert: So 17. Mai 2020, 21:48
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Solaranzeige in HomeAssistant

Beitrag von tuxflo »

Die kurze Antwort auf deine Frage lautet:
Nein, einfach so kann man die solaranzeige nicht auf ein bestehendes HA System installieren.

Die etwas längere Antwort lautet:
Es gibt Möglichkeiten. Zum einen könntest du dir hier im Forum mal den Betrieb der solaranzeige im Docker Container anschauen. Den müsste man theoretisch auf unter Home Assistant zum laufen bekommen. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass du die PHP Skripte aus dem Image kopierst und ein eigenes Home Assistant Plugin für die solaranzeige erstellst. Da ich selbst auch Home Assistant betreibe hatte ich mir beide Varianten schon mal angeschaut, aber für mich war es bisher den Zeitaufwand nicht wert, wenn man den Stundenlohn für die Anpassung/Entwicklungsaufwand gegenrechnet kommt der ein oder andere zusätzliche Pi raus :P

Was du aber machen kannst ist der solaranzeige beibringen, dass sie die InfluxDB von HA verwendet. Der zusätzliche Pi würde dann quasi ausschließlich die Daten abgreifen und zu HA weiterleiten.
Kostal Pico Wechselrichter
SMA Tripower Wechselrichter

go-E Wallbox

per IR-Schreib/Lesekopf werden auch Zählerdaten erfasst

Raspi 4 über PoE HAT betrieben

akia543
Beiträge: 4
Registriert: Do 8. Jul 2021, 10:51
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Solaranzeige in HomeAssistant

Beitrag von akia543 »

Danke für die kurze und lange Antwort ;-) habs schon fast befürchtet.

Bitte steinigt mich jetzt nicht für die Frage, aber sollten nicht alle Funktionen der solaranzeige auch mit den Boardmitteln des HA möglich sein? Die Entitäten des MODBUS sind ja verfügbar (ein paar Graphen hab schon mit apexcharts-card ausgegeben)?

tuxflo
Beiträge: 74
Registriert: So 17. Mai 2020, 21:48
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Solaranzeige in HomeAssistant

Beitrag von tuxflo »

Ja in der Theorie kann HA das, ist ja auch nur ein "etwas angepasstes Linux". Die eigentliche Intelligenz der solaranzeige steckt auch nicht unbedingt im Anzeigen der Graphen (das macht Graphana ja fast von selbst) sondern in den PHP Skripten, die zu den zahlreichen unterstützten Wechselrichten aus den Binärdaten bzw. Modbussignalen verwertbare Werte rausziehen. Und da weise ich wieder auf die etwas längere Antwort hin: wenn du rausfindest wie du "schnell und einfach" auf deinem HA PHP Skripte und ggf. einen Cron Job laufen lassen kannst, dann steht der Integration der solaranzeige nichts mehr im Wege.
Kostal Pico Wechselrichter
SMA Tripower Wechselrichter

go-E Wallbox

per IR-Schreib/Lesekopf werden auch Zählerdaten erfasst

Raspi 4 über PoE HAT betrieben

mafe68
Beiträge: 88
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 21:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Solaranzeige in HomeAssistant

Beitrag von mafe68 »

tuxflo hat geschrieben:
Do 8. Jul 2021, 13:18
Die kurze Antwort auf deine Frage lautet:
Nein, einfach so kann man die solaranzeige nicht auf ein bestehendes HA System installieren.

Die etwas längere Antwort lautet:
Es gibt Möglichkeiten. Zum einen könntest du dir hier im Forum mal den Betrieb der solaranzeige im Docker Container anschauen. Den müsste man theoretisch auf unter Home Assistant zum laufen bekommen. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass du die PHP Skripte aus dem Image kopierst und ein eigenes Home Assistant Plugin für die solaranzeige erstellst. Da ich selbst auch Home Assistant betreibe hatte ich mir beide Varianten schon mal angeschaut, aber für mich war es bisher den Zeitaufwand nicht wert, wenn man den Stundenlohn für die Anpassung/Entwicklungsaufwand gegenrechnet kommt der ein oder andere zusätzliche Pi raus :P

Was du aber machen kannst ist der solaranzeige beibringen, dass sie die InfluxDB von HA verwendet. Der zusätzliche Pi würde dann quasi ausschließlich die Daten abgreifen und zu HA weiterleiten.
Geht schon man kann es als eigenen Docker Container laufen lassen am Rpi sollt aber dann ein RPi 4 sein. Dazu muss man sich aber HA selber bauen auf dem RPi und nicht das fertige HA IMG nemen. Das soll heißen man installiert sich RasbianOS auf den RPi dann Docker dazu und dort dann HA. Habe mal dazu eine Anleitung geschrieben oder hätte sogar hier noch ein fertiges IMG für den RPi 4 32Bit mit RasbianOS Docker und HA installiert.
Lg. Mario

tuxflo
Beiträge: 74
Registriert: So 17. Mai 2020, 21:48
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Solaranzeige in HomeAssistant

Beitrag von tuxflo »

Ja, hatte ich ja auch so geschrieben, dass es durchaus Möglichkeiten gibt. Es ist übrigens nicht erforderlich das HA Image selbst zu bauen, man kann ohne weiteres eigene Docker Container auf dem reguläre Home Assistant Image laufen lassen.

Das sind aber alles keine Out-of-the-Box Lösungen. Ein fertiges "solaranzeige Addon" für Home Assistant gibt es aktuell nicht, es ist also in jedem Fall etwas "Handarbeit" gefragt.
Kostal Pico Wechselrichter
SMA Tripower Wechselrichter

go-E Wallbox

per IR-Schreib/Lesekopf werden auch Zählerdaten erfasst

Raspi 4 über PoE HAT betrieben

mafe68
Beiträge: 88
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 21:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Solaranzeige in HomeAssistant

Beitrag von mafe68 »

Ja kann man auch nur ist man beim HA IMG sehr eingeschränkt und mir ist es lieber ich habe ein Debian NetInstall oder RaspianOS als Unterbau und kann in der Konsole vernünftig arbeiten.
Lg. Mario

tuxflo
Beiträge: 74
Registriert: So 17. Mai 2020, 21:48
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Solaranzeige in HomeAssistant

Beitrag von tuxflo »

Wenn du das SSH Plugin aktivierst kannst du damit im Prinzip genau so arbeiten wie sonst auch.
Für den Fall, dass es doch etwas "grafischer" sein soll, gibt es auch die Möglichkeit Portainer zu installieren und darüber entsprechende Container zu verwalten. Ist vermutlich alles Geschmacksache aber der Vorteil von der "fertigen" Home Assistant Installation hat den Vorteil, dass man die dort schon eingebaute Snapshot/Restore Funktion und Backups direkt mit Nutzen kann. Um solche Sachen muss man sich sonst auch selbst kümmern.
Kostal Pico Wechselrichter
SMA Tripower Wechselrichter

go-E Wallbox

per IR-Schreib/Lesekopf werden auch Zählerdaten erfasst

Raspi 4 über PoE HAT betrieben

mafe68
Beiträge: 88
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 21:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Solaranzeige in HomeAssistant

Beitrag von mafe68 »

HA img basiert ja auf Alpina Linux, welchen Paketmanager wird dort verwendet? Backup und Snapshot hast du auch beim selbst gebauten Img den man baut aus den Sourcen von HA und da ist alles genau so dabei wie im HA IMG. Nur die meisten kennen Alpina Linux nicht und sind eher mit Debian oder Uuntu vertraut und kennen da auch die Befehle dazu. Nur das geht hier soswieso zu weit und ist eher was für die sich wirklich mich Linux befasst. Ich baue meine IMG meisten selber den da weiß ich was ich alles installiert ist und nur das was ich wirklich brauche.
Lg. Mario

Antworten