PV Überschussladen mit Solaranzeige, Gosund SP1 und Steckerladegrät für 10,- Euro

PV Überschussladen mit Wallboxen. (intelligenten Ladestationen) Alles was mit der eingebauten Wallbox-Steuerung zu tun hat.

Moderator: Ulrich

Antworten
mbastian
Beiträge: 25
Registriert: Di 28. Jul 2020, 21:04
Danksagung erhalten: 3 Mal

PV Überschussladen mit Solaranzeige, Gosund SP1 und Steckerladegrät für 10,- Euro

Beitrag von mbastian »

Hallo Leute,

ich möchte hier ein kleines und kostengünstiges Projekt zum PV Überschussladen mit möglichst geringem Installationsaufwand und geringen Kosten vorstellen.

Als Hardware benötigen wir folgendes:

- Solaranzeige in der neuesten Version mit eingerichteter Automation über Web
- werksseitig mitgeliefertes Ladegerät für Haushaltssteckdose (oder für 150,- gebraucht im Internet)
- Gosund SP1 Funksteckdose (10,- beim großen Onlinehändler)

Ich gehe davon aus, das die Forenmitglieder die das hier lesen bereits einen eingerichteten Raspi haben und diesen nicht noch neu kaufen müssen. Ansonsten muss man mit ca. 50,- Euro inkl. Netzteil rechnen.

Wer ein e-Auto hat, besitz normalerweise auch das kostenlos mitgelieferte 230 Volt Ladekabel für die Haushaltssteckdose.

Ich habe einen eGolf und da war kostenlos ein 230 Volt / 10 Ampere Netzladegerät für die Steckdose mit dabei. Ich denke bei den meisten anderen E-Autos ist das ebenso der Fall. Ansonsten gibt es diese Ladegeräte preiswert gebraucht im Internet. Als Schaltaktor wird lediglich eine schaltbare WLAN Steckdose mit Tasmota Firmware benötigt. Bei mir eine Gosund SP1. Wie man die Automation im Raspi einrichtet und die Gosund SP1 in die Solaranzeige einbindet ist von Ulrich ausführlich hier im Forum beschrieben.

Diese Lösung hier bietet sich insbesondere für kleine Solaranlagen an, da die Ladeleistung mit 230V und 10 Ampere einphasig nur ca. 2.300 Watt benötigt.

In der Automation habe ich folgendes eingegeben:

Relais einschalten bei > = 2.500 Watt Einspeisung
Relais ausschalten bei < = 1 Watt Einspeisung

Nun schaltet bei Einspeisung größer als 2.500 Watt die Steckdose das Autoladekabel frei. das Auto zieht nun ca. 2.300 Watt und es werden nur noch 300 Watt eingespeist. Sobald ein Netzbezug festgestellt wird (weniger als 1 Watt Einspeisung) schaltet die Steckdose aus und erst dann wieder ein, wenn die Einspeisung über 2.500 Watt steigt. Die Werte werden minütlich gemessen und die Steckdose entsprechend geschaltet. Ein weiterer Vorteil dieser Lösung ist, das das Ladegerät nicht noch extra eingeschaltet oder sonst irgendwie bedient werden muss. Sobald Strom anliegt findet eine kurze Kommunikation mit dem Auto statt und die Ladung wird innerhalb ca. 5 Sekunden gestartet. Sollte die Steckdose zu oft schalten, kann der Wert der Einspeisung auch höher als 2.500 Watt eingestellt werden. Dann wird zwar mehr ins Netz eingespeist, die Ladung wird aber beim einschalten anderer Verbraucher nicht sofort unterbrochen. Wenn aber Mittags z. B. eine Stunde der Herd an ist und viel Strom zieht, wird die Autoladung auch so lange unterbrochen ohne das man sich darum kümmern muss.

Ich weiß, dass das vollständige Laden mit der geringen Leistung lange dauert aber bei mir ist es z. B. so dass ich jeden Tag lade und er Akku oft noch über halb voll ist und ich nur den Strom für dennächsten Tag nachladen muss, da reicht auch die kleine Leistung.

Die Lösung bietet sich auch bei größeren Anlagen und schlechtem Wetter an. So werden auch kleine Leistungen noch ins Auto gepackt anstatt sie für 8 Cent an den Netzbeteiber zu verschenken.

Wer eine Hausbatterie hat kann den Strom ja da rein packen aber wenn die Batterie voll ist oder für PV Anlagenbesitzer ohne Batterie ist dies eine einfache und kostengünstige Lösung. Vielen dank auch nochmal an Ulrich für die Unterstützung dieses Projekte was jedem von uns bares Geld spart!

Gruß

Michael

a.pugl@gmx.at
Beiträge: 5
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 18:51

Re: PV Überschussladen mit Solaranzeige, Gosund SP1 und Steckerladegrät für 10,- Euro

Beitrag von a.pugl@gmx.at »

Hallo mbastian,

das würde mich auch interessieren, kannst du mit da bitte mehr Info dazu geben.

Danke
Alois

axelpi
Beiträge: 14
Registriert: Fr 1. Okt 2021, 15:04
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: PV Überschussladen mit Solaranzeige, Gosund SP1 und Steckerladegrät für 10,- Euro

Beitrag von axelpi »

Das Verfahren würde mich auch interessieren.
Gibt es Erfahrungen dazu, ob das E-Auto nach Ausschalten und wieder Einschalten der Steckdose auch weiter lädt?
Noch habe ich kein E-Auto, aber vom Hersteller des avisierten Autos gibt es widersprüchliche Angaben dazu. Angeblich wird das Laden aus Sicherheitsgründen nicht fortgesetzt.
Vielen Dank für jede Beobachtung aus der Praxis.
Axel

Antworten