wallbe-Eco 2.0

PV Überschussladen mit Wallboxen. (intelligenten Ladestationen) Alles was mit der eingebauten Wallbox-Steuerung zu tun hat.

Moderator: Ulrich

hendock
Beiträge: 59
Registriert: Mo 19. Jul 2021, 13:57
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von hendock »

Bei 'Stromquelle PV' werden die Werte für den Ladestrom jetzt laufend angepasst, allerdings zw. 14 und 16 A, da zu wenig Sonne da ist und der Faktor in der Berechnung falsch.

Ich bin aber leider kein Programmierer und weiß nicht, wo ich die Wallbox_steuerung.php korrigieren muss.

Bogeyof
Beiträge: 684
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von Bogeyof »

Hier eine Testversion ausschließlich für eine Wallbe mit Phoenix-Firmware...
In der INI-Datei wieder alle Werte mit 6000 bis 16000 angeben und die angehängte wallbe_wallbox.php nach /var/www/html kopieren. Dann sollte es eigentlich funktionieren...
Es wurden 3 Stellen geändert, die Anzeige des Ladestroms und MaxLadestroms im Dashboard müsste eigentlich auch falsch gewesen sein (um den Faktor 10 zu niedrig). Wenn nicht gib Bescheid, dann nehmen wird die Anpassungen beim Auslesen der Wallbe (Faktor 10) wieder raus. Die Anpassung zum Steuern des Ladestroms der Wallbe sollte jetzt passen.
Dateianhänge
wallbe_wallbox.php
(18.54 KiB) 28-mal heruntergeladen

hendock
Beiträge: 59
Registriert: Mo 19. Jul 2021, 13:57
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von hendock »

Super! Vielen Dank!

Ich habe die Datei eingespielt und die Änderungen vorgenommen. Die Ladestromanzeige im Dashboard hatte ich angepasst - das hab ich wieder rückgängig gemacht.

Ich hoffe, dass ich es morgen testen kann aber das Wetter soll ziemlich bescheiden werden.

hendock
Beiträge: 59
Registriert: Mo 19. Jul 2021, 13:57
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von hendock »

So, das scheint jetzt zu funktionieren. Danke nochmal!

Ich habe nur noch mit ein paar kleineren Problemen zu kämpfen. Zum einen ist meine PV mit 6 kVp recht klein, so dass, wenn ich ausschließlich mit Überschussladung laden möchte, sich ein relativ kleines Lade-Fenster von 6 bis ca. 8 A ergibt.
Und wenn die Steuerung die Ladung unterbricht, weil nicht genug Solarenergie vorhanden ist, scheint das Auto (Fiat 500e) den Ladevorgang von sich aus abzubrechen und nicht wieder aufzunehmen, wenn wieder genug Ladeenergie zur Verfügung steht. Kennt das jemand?

Bogeyof
Beiträge: 684
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von Bogeyof »

Das Problem, dass die Ladung nicht wieder aufgenommen wird (Mokka-e) habe ich nicht. Sollte eigentlich funktionieren...
Wenn die Überschussladung mit 6 kWp nicht mehr viel Sinn macht, gäbe es die Möglichkeit die Wallbox 1-phasig zu verwenden. Ich habe mir nach der vorhandenen 3er Sicherung 3 einzelne Leistungsschalter eingebaut, mit denen ich einzelne Phasen abschalten kann. In der Wallbe kann man dann noch die max. Ampere per Drehregler auf 20A stellen, so dass 1-phasig eine Ladeleistung bis 4,6 kW möglich ist (= max. Schieflastbegrenzung, gesetzlich begrenzt). Damit wäre der regelbare Bereich von ca. 1,4 kW (6A) bis 4,6 kW (20A). Die Anpassung der INI-Datei auf Einphasig und der Regelbereiche auf 6000 bis 20000 ist natürlich Voraussetzung (nur bei PV-Laden, zum "Vollgas"-Laden die 16000 bei Netz-Laden belassen).
Damit kannst Du die Regelung besser auf den Überschuss ausrichten, wenn mal "Vollgas" nötig ist, dann alle 3 Phasen wieder an und INI-Datei kurz wieder auf 3-phasig ändern...

hendock
Beiträge: 59
Registriert: Mo 19. Jul 2021, 13:57
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von hendock »

Ok, das werde ich mal testen. Ich denke, dass das einphasige Laden ausreicht, um das Auto über Nacht voll zu laden, oder? Dann hätte ich immer noch die Möglichkeit, spontan per Handy zwischen PV-Ladung und Netz-Ladung hin und her zu wechseln. Dass es wirklich schnell gehen muss, ist zuhause wahrscheinlich eher selten der Fall, denke ich.

Bogeyof
Beiträge: 684
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von Bogeyof »

Wenn das Auto nicht völlig leer ist, dürften ca. 4 kW pro Stunde (was nach Abzug von Verlusten usw. netto übrig bleibt) für das Laden über Nacht immer ausreichen. Umschalten per Handy geht auch, allerdings natürlich funktioniert der Wechsel Einphasig/3-phasig nur manuell per LS-Schalter.
Kontrollieren musst du auch, ob als eigentliche Sicherung B16 oder B20 verbaut ist, Vorschrift ist bei 11kW eigentlich B20 (20 A). Bei B16 funktioniert natürlich das Hochstellen der Wallbe auf 20A nicht, da fliegt die Sicherung. Bis ca. 18A macht sie aber mit...

hendock
Beiträge: 59
Registriert: Mo 19. Jul 2021, 13:57
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von hendock »


Bogeyof
Beiträge: 684
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von Bogeyof »

OK, ausreichend dimensioniert für 22kW, also auch problemlos Einphasig 20A...

hendock
Beiträge: 59
Registriert: Mo 19. Jul 2021, 13:57
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von hendock »

Super!

Hab schon 3 Leitungsschutzschalter B20 bestellt.

Bei dem eingebauten Teil kann man zwar die Verbindungsstange entfernen aber leider kann man die Phasen nicht einzeln zuschalten.

Antworten