wallbe-Eco 2.0

PV Überschussladen mit Wallboxen. (intelligenten Ladestationen) Alles was mit der eingebauten Wallbox-Steuerung zu tun hat.

Moderator: Ulrich

Brotbeutel
Beiträge: 25
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 20:36

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von Brotbeutel »

Hallo!

Auch ich habe mal wieder ein Problem. Nachdem das ganze System für mich zufriedenstellend gelaufen ist habe ich mich in den letzten Tagen gewundert, wieso bei voller PV Leistung nur 6A ins Auto gehen.
Habe dann gemerkt dass im Grafana weder Wallbe noch E3DC angezeigt werden.
Habe dann festgestellt, dass sich die IP Adressen von E3DC und vom Rasperry geändert haben, und von der Wallbe auch, dort habe ich die neue aber noch nicht herausgefunden.
An meinem Netzwerk hat sich aber gar nichts geändert, nur mein Router war mal ne Woche Stromlos (aus versehen während des Urlaubs).

Gibts dafür ne Erklärung?

Welchen Befehl muss ich im Putty eingeben, dass ich die neue IP für den E3DC und dann auhc mal für die Wallbe eingeben kann?

Danke!
Daniel

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 2748
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von Ulrich »

Wenn du einen einigermaßen aktuellen Router hast, dann findest du dort die Informationen über die IP Adressen aller angeschlossenen Geräte. Auch kannst Du dort einstellen, dass die Geräte immer die gleiche IP Adresse erhalten, wenn mal der Router neu gestartet wird.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

Brotbeutel
Beiträge: 25
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 20:36

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von Brotbeutel »

Habe jetzt alle IP Adressen rausgefunden. Es hat sich jeweils die letzte Nummer geändert, wer weiß warum. Jetzt muss ich es nur in der Solaranzeige aktualisieren.

Nochmal die Frage, wo bzw. unter welchem Befehl kann ich die IP s für Wechselrichter und Wallbe jetzt ändern? Ich hab mir das damals alles von Timo einrichten lassen, von daher komm ich nicht selbst drauf.
Danke!

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 2748
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von Ulrich »

Die neuen IP Adressen kannst du in der 1.user.config.php und der 2.user.config.php ändern. Sie dürfen aber nicht vertauscht werden.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

TeamO
Beiträge: 361
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 08:58
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von TeamO »

Was für einen Router hast Du denn? Normalerweise kannst Du auch im Router, wie von Ulrich geschrieben, den Geräten feste IPs vergeben. Dann musst Du die Geräte einmal neu starten und es sollte wieder gehen.

Brotbeutel
Beiträge: 25
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 20:36

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von Brotbeutel »

Da ich im noch unterversorgten Gebiet wohne, einen LTE Wlan Router (1und1/Huawei) mit Vodafone Netz und zum Verteilen des Signals an alle Verbraucher einen billigen Switch.

Edit: IP Ändern hat geklappt, beides wird mir im Grafana wieder angezeigt. Gucke die Woche mal ob das Laden wieder richtig funktioniert.

Bogeyof
Beiträge: 635
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von Bogeyof »

So nach einiger Zeit mal wieder ein Zwischenfazit, was alles mit der WallBe ECO 2.0s ohne Zähler möglich ist.

Ich habe mir mit den wall-math.php und wallbe_oz.php Erweiterungen, sowie zusätzlichen Einträgen in der x.wallbox_steuerung.ini einiges an Funktionalität gebastelt, was standardmäßig nicht geht.
So kann ich z.B. einen Wert für die zu ladende Energie vorgeben, nach dem dann die Ladung automatisch gestoppt wird.
Auch kann ich zur vorhandenen Solarleistung einen bestimmten Wert für zusätzlichen Bezug (Batterie oder Netz) vorgeben, so dass die Ladung nicht ständig unterbrochen wird, da ich ich max. Solarleistungen bis ca. 6 kW erzeugen kann und schon mindestens 4,3 kW zum Start und Fortführen der Ladung nötig sind.
Nebenbei regelt meine Steuerung minütlich mit 0,1 Ampere-Schritten.
Ich kann einen MinSOC vorgeben, unter welchem meine Batterie nicht weiter benutzt wird, dann wird bei Bedarf eben zusätzlicher Netzstrom genutzt, aber die Batterie nicht weiter entladen und der Ladevorgang auch nicht abgebrochen.
Ich habe unterschiedlichste Werte, welche die WallBe ohne Zähler eigentlich gar nicht liefert. Durch eine optimierte Eigenverbrauchsrechnung wird die Ladeleistung noch genauer an die tatsächliche produzierte Leistung angepasst. Die aktuelle Leistung, die Gesamtleistung seit letztem Ladebeginn, die heutige Gesamtleistung, die Dauer des Ladevorgangs, die Kosten des heutigen Ladevorgangs (mit genauer Betrachtung wieviel Netzstrom und wieviel selbst produzierter Strom verwendet wurden), die geladenen Prozente meines Mokka-e sowie die Gesamtsumme über alle bisherigen Ladevorgänge.
Also mir fehlt da nichts und die "errechneten Werte" sind schon sehr nah an der Realität. Die Steuerung funktioniert inzwischen schon sehr gut und deckt alle meine Anwendungsfälle ab...

Folgende Grafik vom heutigen Ladevorgang kurz erklärt:
Begonnen wurde mit Stromquelle PV und einer erlaubten zusätzlichen Bezugsmenge (anfänglich gedeckt durch die Batterie) von 2000 W. Daher ist die Ladeleistung immer über der eigentlichen Solarleistung. Zwischendurch wurde durch Wolken, Kochen, Heizstab immer mal kurz die Ladung unterbrochen und dann wieder automatisch fortgesetzt. Später habe ich dann bei mehr Solarleistung den zusätzlichen Bezug auf 1000 W begrenzt. Nachdem die Batterie 25 % erreicht hat, wurde die Nutzung der Batterie unterbunden und kurz darauf habe ich manuell auf Stromquelle Netz umgeschaltet, dabei wurde voreingestellt mit max. 13 A geladen. Nach Erreichen der voreingestellten 23 kWh als maximale Ladung wurde der Ladevorgang automatisch gestoppt. Ich habe das Laden mit 34 % SOC begonnen und benötige ziemlich genau 1 kWh für 2 %. Nachdem man sein E-Auto möglichst bis ca. 80% Laden sollte, habe ich eben 23 kWh (= 46 %) als MaxEnergie vorgegeben. Das Laden wurde dann auch korrekt bei einem SOC des Mokka-e von 81 % beendet... :D
wallbe.png

Bogeyof
Beiträge: 635
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von Bogeyof »

Jetzt auch noch mit Berechnung der Stromanteile (Solar und Netz) jeweils in kW und Prozent:
wallbe.png

stdt
Beiträge: 13
Registriert: So 29. Nov 2020, 19:46
Hat sich bedankt: 9 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von stdt »

@Bogeyof
Sieht sehr gut aus!
Dickes Lob!

Kannst du deine aktuellen JSONs mal hier einstellen?
Und am besten auch die dazugehörigen wall-math.php und wallbe_oz.php Erweiterungen?

Ich habe in dieser Woche nämlich endlich die vor fast 8 Monaten bestellte Wallbe Eco 2.0 S erhalten und bisher nur mit eine älteren Wallbe Wallbox Steuerung herumgespielt. Grundsätzlich funktioniert es, schön und angepasst ist es noch nicht.
screenshot.png
Die Anpassungen würde ich gerne mit Hilfe deiner Lösung bewerkstelligen. ;)

Was mir bei meinem Basteln noch fehlt, ist ein Button, der die Ladung beendet.
Oder eben automatisiert bei 90% des Fahrzeugbatteriestands, wie bei dir.

Edit:
Hatte ganz überlesen, dass du auch nen Mokka-e hast. :)
Wir hier auch, d.h. der automatische Ladestopp bei 90% muss ja dann auch hier funktionieren. ;)

Bogeyof
Beiträge: 635
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: wallbe-Eco 2.0

Beitrag von Bogeyof »

@stdt
Kann ich gerne zur Verfügung stellen (siehe Anhang), wird aber vermutlich nicht 1 zu 1 bei Dir laufen. Ich habe diverse eigene Datenfelder zusätzlich in der Datenbank, z.B. Datum_Uhrzeit, welches im rechten oberen Panel dargestellt wird. Auch die Abfrage der Datenfelder bei einem anderen Wechselrichter (bei mir Kostal Plenticore) könnte sich unterscheiden. Das Thema zu MinSOC (Abschalten der Battrienutzung bei Unterschreiten eines minimalen SOC) habe ich herausgenommen, dieses passt nur für BYD und wird mit weiteren externen Python-Modulen gesteuert, das funktioniert nicht so einfach plug&play.
Was funktionieren sollte (siehe auch beigefügtes Beispiel einer x.wallbox_steuerung.ini) wäre MaxEnergie (Vorgabe der zu ladenden kWh), zusätzlicher Netzbezug, 1 Minuten Intervall, Berechnungen (evtl. diverse Datenfeldnamen in den beiden Erweiterungs-PHP anpassen).
Zielvorgabe für den SOC des Mokka gibt es nicht, dazu müsste man den SOC auch auslesen können und ständig prüfen. Aber durch den MaxEnergie-Eintrag kann man dem schon sehr nahe kommen, ca. 2% sind 1 kWh. Damit würde eine Vorgabe MaxEnergie = 25000 (Angabe in Watt) eine Aufladung von ca. 50% entsprechen. Hatte der Mokka vorher z.B. 40% würde er damit bis ca. 90% aufladen...

Die wblog.php und die solarlog.php sind notwendig für die Anzeige der Log-Dateien im unteren Teil des Dashboards. Die phplog.php gibt es schon, kann aber sein, dass ich diese etwas verändert habe. Diese Skripte lassen sich nicht hochladen, deshalb hier ein Link zur DropBox:
https://www.dropbox.com/s/valqt1mpo9t0y ... s.zip?dl=0

Alle Dateien kommen nach /var/www/html

Gruß Christian
Dateianhänge
Wallbe Wallbox ohne Zähler mit Steuerung.json
(55.94 KiB) 34-mal heruntergeladen
x.wallbox.steuerung.ini
(6.25 KiB) 39-mal heruntergeladen
wall-math.php
(5.36 KiB) 40-mal heruntergeladen
wallbe_oz.php
(7.32 KiB) 36-mal heruntergeladen

Antworten