Überschussladen mit Minimum

PV Überschussladen mit Wallboxen. (intelligenten Ladestationen) Alles was mit der eingebauten Wallbox-Steuerung zu tun hat.

Moderator: Ulrich

Filips
Beiträge: 39
Registriert: Fr 24. Apr 2020, 18:23
Hat sich bedankt: 2 Mal

Überschussladen mit Minimum

Beitrag von Filips »

Hallo

Ich habe eine Keba, eine SolarEdge und eine Shelly 3em.
Nun möchte ich gerne eine Überschuss-Ladung realisieren.
Ich will, dass immer der Überschuss geladen wird - also SolarEdge minus Shelly.
Nur habe ich das das Problem, dass wenn z.b. eine Wolke kommt, der Ladestrom nicht auf 0 gehen darf, da sonst die Ladung abbricht und es manchmal Probleme beim Neustarten geben soll. Es soll also immer mindestens 5A fließen.
Ich glaube das wurde noch nicht implementiert.

Wobei die 5A sind auch nur der minimal benötigte Strom den Tesla braucht. Kennt hier jemand die mindest Ströme für ZOE oder ID.3?

Filips

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 2866
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Überschussladen mit Minimum

Beitrag von Ulrich »

Hallo Filips,
doch, die Überschußladung der Solaranzeige funktioniert so. Auch wenn keine Sonne vorhanden ist, wird immer mit dem angegebenen Minimum Strom geladen. Die Minimum Stromstärke ist bei vielen Wallboxen 6 Ampere.

download/Wallbox-Steuerung.pdf
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

Filips
Beiträge: 39
Registriert: Fr 24. Apr 2020, 18:23
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Überschussladen mit Minimum

Beitrag von Filips »

Ok, verstanden.
Das mit den 6 Ampere als Minimum geht klar.
Nur nimmst du alsHausverbrauch eInen festen Wert an.
Ginge das auch dynamisch? Also von der Shelly?
Klar kann ich 1200 W als Basis nehmen, aber manchmal kochen wir und manchmal bin ich allein zuhause und es gibt nur minimalen Stromverbrauch.

Filips

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 2866
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Überschussladen mit Minimum

Beitrag von Ulrich »

So etwas kann ich noch in die Steuerung integrieren. Nur ist das sinnvoll? Du solltest erst einmal die Steuerung so benutzen wie sie ist. Du wirst merken, dass eine noch feinere Regulierung wenig bringt. Wenn es aber Sinn macht, kann ich das noch einbauen.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

Filips
Beiträge: 39
Registriert: Fr 24. Apr 2020, 18:23
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Überschussladen mit Minimum

Beitrag von Filips »

Danke für das Angebot.
Aktuell nutze ich das noch gar nicht, da ich im Auto (Tesla Model 3) die Stromstärke selber einstellen kann.
Nur demnächst kommt noch eine ZOE dazu und da geht das nicht mehr.

Um mal ein Bild zu zeigen, wie es gerade aussieht: Bild
D.h. Die Ladekurve ist noch unabhängig von der Pv-Leistung und dem Stromverbrauch.

Filips
Dateianhänge
E28FB2BC-6309-49B8-91D5-4E239D0752BE.png

Filips
Beiträge: 39
Registriert: Fr 24. Apr 2020, 18:23
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Überschussladen mit Minimum

Beitrag von Filips »

Moin wiedermal,
Inzwischen ist die Zoe da und auch genug Strom um mich wieder mit dem Thema überschussladen zu beschäftigen.
Frage zu einem Szenario:
Ich würde gerne den Button „Stromquelle Netz“ 3 phasing mit Max Strom belegen, den Button „Stromquelle PV“ 1-phasig. Hab immer noch die Keba p30c und hoffe, dass die beides zulässt. Geht das mit einer Datei oder muss ich da verschiedene Steuerung-inis hin und her kopieren?

Filips

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 2866
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Überschussladen mit Minimum

Beitrag von Ulrich »

Die KEBA Wallbox kann man nicht von 1 auf 3 Phasig per API umschalten.
Soviel mir bekannt ist, entscheidet das Auto, ob es mit 1 oder 3 Phasen geladen werden möchte.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

Filips
Beiträge: 39
Registriert: Fr 24. Apr 2020, 18:23
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Überschussladen mit Minimum

Beitrag von Filips »

Danke Ulrich,

Nach meinem Post gestern hab ich mich weiter informiert und bin im going-Electric Forum fündig geworden.
keba 1/3 Phasen manuell schalten

Es scheint ohne größeren Aufwand nicht zu gehen. Vielleicht mit Shelly Schaltern, die mir 2 Phasen abschalten. Ist mir aktuell zu viel Akt.
Ich habe bei der Wallbox L2&L3 abgeschalten und teste mal 1-phasing weiter. Da hab ich mehr spielraum um überschussladen zu testen.

Filips

Ektus
Beiträge: 42
Registriert: Mi 22. Jul 2020, 14:02
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Überschussladen mit Minimum

Beitrag von Ektus »

Die Phasenumschaltung geht zwar nicht, aber die Regelung nach dem vom Shelly 3EM gemessenen tatsächlich vorhandenem Überschuß ist möglich. Bei mir ist der Shelly am Hausanschluss und liefert negative Werte, wenn eingespeist wird. Der Wallbox-Regler erwartet positive Werte (Ertrag der Solaranlage). Bei mir wird das jetzt in der wall-math.php gelöst. Diese Regelung berücksichtigt nur den Shelly und braucht keinen Input vom Wechselrichter (der wird gar nicht mehr ausgewertet). Der Hausverbrauch in der ini muß auf Null gesetzt werden, denn der wird ja mit gemessen. Ladungsunterbrechung kann über den Parameter NurBeiSonne in der wallbox.steuerung.ini gewählt werden. Bei meinem e-Niro und der Simple EVSE Wifi funktioniert das.

Voraussetzungen:
Shelly am Hausanschluß (in Serie mit dem Zähler), Alternativ sollte auch ein Auslesen des Zählers funktionieren.
Shelly auf Regler 1, wenn er eine andere Nummer hat, muß die Zahl in der ersten Zuweisung ($DB1) entsprechend geändert werden.
Bei laufender Ladung wird die Leistung der Wallbox zum Überschuß addiert, wodurch für den Regler der Wert "Solarleistung minus Hausverbrauch" errechnet wird.
Den Code habe ich hier kommentiert, wobei ich nicht weiß, ob php die inline-Kommentare verträgt. Wenn nicht, einfach weglassen.

Code: Alles auswählen

<?php
$Solarleistung = $DB1["Gesamtleistung"];  // hole den aktuellen Wert vom Shelly. Negativ fuer Einspeisung, positiv fuer Bezug.
if ($Ladestatus == 3) { // Ladung aktiv?
  $Solarleistung = ($Solarleistung - ($MaxAmpere / 1000 * $PUI)); // Wert der Ladeleistung subtrahieren, ergibt tatsaechlich vorhandene Solarleistung abzueglich Hausverbrauch
}
if ($Solarleistung >= 0) { // dann ist Bezug und nichts mehr uebrig fuer die Wallbox
  $Solarleistung = 0;
}
else { // Wert ist negativ, also Ueberschuss vorhanden
  $Solarleistung = abs($Solarleistung); // fuer die Weiterverarbeitung als positiven Betrag bereitstellen
}
return;
?>

Filips
Beiträge: 39
Registriert: Fr 24. Apr 2020, 18:23
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Überschussladen mit Minimum

Beitrag von Filips »

Kam wieder dazu mich um das Thema zu kümmern und es funktioniert leider nicht.

Ich hab den Abschnitt der x.Wallbox.Steuerung.ini hier mal reinkopiert.
C3A7315A-7F03-412A-8D9C-8704F6D41EB0.png
Den Max-wert hab ich auf 10.000 gesetzt, damit ich sehe ob er da reinspringt.
Aber weder, wenn ich die Ladung vom Auto aus starte (per Knopf am Display) noch von der Wallbox (Stecker rein) wird die Ladeleistung nicht reduziert.
Also entweder hab ich ein Problem mit der Kette oder ich hab beim Raspi was falsch.
Gibt es da log-Dateien o.ä. wo ich was nachschauen kann?

Filips

Antworten