Wärmepumpe

Alle Wünsche die erledigt sind oder nie verwirklicht werden.

Moderator: Ulrich

MichaelS
Beiträge: 99
Registriert: Fr 18. Sep 2020, 15:17
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Wärmepumpe

Beitrag von MichaelS »

Hallo zusammen,

ich möchte auch unsere Wärmepumpe mit der solaranzeige steuern können - also Stromüberschuß verwenden, um Energie zu speichern.

Vorweg:
Es gibt PV Photovoltaik, das dann in Verbindung mit der solaranzeige - sehr schön.
Es gibt auch Wallboxen zum Laden des e-Autos, das dann in Verbindung mit der solaranzeige - auch sehr schön. Wird immer schöner.
Und wo wir schon bei Stromerzeugern und -verbrauchern sind: Es gibt anstelle der guten alten Ölheizungen auch Wärmepumpen. Vorzugsweise dann mit Strom "vom Dach".

Wenn man dann vom Dach Überschußstrom hat, kann man entweder das Auto laden (das ist auch irgendwann unterwegs oder irgendwann voll) und kann bzw. muss dann den Überschußstrom letztlich ins Netz einspeisen, wenn auch die Speicherbatterie voll ist.
Was dann im Zusammenhang mit einer Wärmepumpe mit Wasserspeicher optimal ist: Den Überschußstrom zum ´Überhitzen´ des Wasserspeichers benutzen. Energie also im Wasserspeicher zwischenlagern.

Nutzen: Wenn dann abends oder morgens, wenn die Sonne nicht mehr oder noch nicht scheint, beispielsweise Dusch- oder Badewasser gebraucht wird, dann würde die Wärmepumpe ja irgendwann nachheizen und dann Strom verbrauchen.
Dies lässt sich mit der Energiespeicherung im Wasserspeicher weitestgehend kompensieren.
Ergebnis: Die Wärmepumpe muss also abends oder morgens weniger oder auch gar nicht mehr anspringen, wenn im Haus warmes Wasser verbraucht wird oder in der Übergangszeit doch mal geheizt werden muss, weil der überschüssige Strom vom Dach dafür gesorgt hat, dass ein Teil dieser Energie im Wasserspeicher vorgehalten wird und von dort dann im Haus genutzt werden kann.

Frage also an die Gemeinde:
Wer hat solche Kombinationen (PV, Wallbox und/oder Elektroheizung)?
Will man dann nicht die Wärmepumpe auch über ein Dashboard in der solaranzeige anzeigen und sie steuern?

Ich habe festgestellt: Es gibt bei vielen Anwendern viele solcher Kombinationen. Und es wird in Zukunft immer mehr geben: Der Staat fördert da ja einiges, beispielsweise Elektromobilität (e-Autos), Ladestationen (private Wallboxen) und auch Heizen mit erneuerbaren Energien (u.a. auch Wärmepumpen).
Und ich habe leider auch festgestellt, dass viele beteiligte Handwerker gerne Aufträge schreiben, dann aber bei der Systemintegration hoffnungslos überfordert sind. Dann muss man es also doch selber machen.

Deshalb möchte ich gerne für uns die Wärmepumpe auch mit der solaranzeige steuern können. Viele Wärmepumpenhersteller sind zumindest auf so etwas vorbereitet und bieten Aux-Eingänge an, auf die man Signale legen kann. Es muss also m.E. gar nicht mal der Einsatz von komplizierten Schnittstellen sein, die zudem in der sehr heterogenen Landschaft der Hersteller auch vielfältige Ausprägungen hat. Kurz: Jeder kocht da fast sein eigenes Süppchen. Dem muss man doch etwas entgegenhalten können!

Wer hat an dem Thema noch Interesse?

LG
Michael

muelleru
Beiträge: 5
Registriert: So 18. Okt 2020, 20:02

Re: Wärmepumpe

Beitrag von muelleru »

Hallo, genau das selbe habe ich auch im Sinn. Eine E-Kutsche habe ich schon und wenn das funktionieren würde, dann würde auch noch einen Brauchwasser-Wärmepumpe anschaffen. Ich habe eine Wago Steuerung laufen und fände es super, wenn man per Modbus Registeradressen schreiben könnte.

muelleru
Beiträge: 5
Registriert: So 18. Okt 2020, 20:02

Re: Wärmepumpe

Beitrag von muelleru »

Hallo, ich habe neues zu diesem Thema. Ich habe Node-Red auf meinem Raspberry neben der Solaranzeige installiert und die mqtt kommunikation in der Solaranzeige eingeschaltet. Mit Node-Red empfange ich jetzt die von der Solaranzeige abgesetzten Telegramme und man kann die Daten des Wechselrichters in Node-Red verfolgen. Scheinbar kann man in der Wago Netzwerkvariablen anlegen und dann von Node-Red per UDP Telegramm die Informationen, die per MQTT kommen, per UDP oder auch per Modbus weiter an die Wago leiten. Das heißt ich hätte dann in meinem Wago Controller die Möglichkeit alle Informationen aus zu werten, auf der Webvisu anzuzeigen und logische Schaltvorgänge auszuführen (Auto laden wenn genug Leistung vorhanden ist oder Wärmepumpe einschalten)
Ich melde mich nochmal, sobald es mir gelungen ist die Daten in der Wago zu sehen)

Gruss Uwe Müller

MichaelS
Beiträge: 99
Registriert: Fr 18. Sep 2020, 15:17
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wärmepumpe

Beitrag von MichaelS »

Nur aus Neugier, Uwe,
was ist das für eine Wago?

LG
Michael

muelleru
Beiträge: 5
Registriert: So 18. Okt 2020, 20:02

Re: Wärmepumpe

Beitrag von muelleru »

hallo, ne uralte 750-841 und ein koppler im netzwerk, also noch codesys 2.3

muelleru
Beiträge: 5
Registriert: So 18. Okt 2020, 20:02

Re: Wärmepumpe

Beitrag von muelleru »

Hallo, so nachdem ich mir jetzt 2 Nächte um die Ohren geschlagen habe und meinen Arbeitskollegen genervt habe :-)
habe ich jetzt 10 verschiedene Werte meines Effekta Ax 5000 in meiner Wago. Nachdem die Daten in Node-Red per MQTT vorlagen, müssen diese in Node-Red jeweils ein Wert über einen Funktions Node geschickt werden. Im Funktions Node folgendes rein Kopieren:
msg.payload = { 'value': msg.payload, 'fc': 6, 'unitid': 1, 'address': 12306 , 'quantity': 1 }
return msg;

adress: "ist die Modbusadresse" der Wago

Alle 10 Funktionen dann auf ein Modbus-Flex-Node verbinden (hier die WagoController IP-Adresse eintragen)

In der Wago habe ich in der Hardwarekonfiguration einfach 10 Merker-Doppelworte Angelegt %MD0 - %MD9
%MD0 = die Modbusadresse 12288 (bei jedem Wort, erhöht sich die Modbusadresse um 1, also bei 2 Wörter ist dann
%MD1 = Modbusadresse 12290
u.s.w. (beim Wago Controller 750-841)

So, jetzt steht meiner Überschußstrom-Nutzung nichts mehr im Wege!! :-)
Bei Fragen bitte melden

Gruß Uwe Müller

Kokuzu
Beiträge: 1
Registriert: Sa 26. Dez 2020, 08:47

Re: Wärmepumpe

Beitrag von Kokuzu »

Guten Morgen und Entschuldigung, dass ich mich hier gleich mit aufdränge.

Genau diese Realisierung suche ich auch für mich:

Eins von drei Steuersignalen zum Betrieb der Wärmepumpe für die Heizung unseres Pools soll dann anliegen, wenn die Anlage auf dem Dach über eine Mindesterzeugung klettert, damit ich selbst erzeugten Strom nutze und nicht noch vom Netz zukaufe.

Wenn also Wolken aufziehen und die Stromerzeugung unter den Schwellwert sinkt, soll die WP ausgehen.

Ich könnte die Solaranzeige hier nutzen, mein Wechselrichter ist von Solaredge. Mein Poolcontroller kann veschiedene SIgnale verdauen, seien es analoge oder digitale.

Leider kann ich den Ausführungen von muellerue nur teilweise folgen, weil mit dazu die Kenntnisse fehlen....Eine Wago habe ich auch nicht.

Ich suche eine einfache Möglichkeit, auch wenn sie vielleicht nicht den Ansprüchen eines Profis entspricht - sie muss halt funktionieren.

Einen Raspberry habe ich schon mal aufgesetzt für meinen 3D Drucker. Das traue ich mir zu. Was brauche ich noch?

MichaelS
Beiträge: 99
Registriert: Fr 18. Sep 2020, 15:17
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Wärmepumpe

Beitrag von MichaelS »

Hallöchen und Frohe Weihnachten,

das ist ja kein Aufdrängen hier, alles gut.

Solaredge: Haben wir auch. Laut Ulrich gibt die leider keinen einwandfreien unmissverständlichen eindeutigen (was soll ich noch dazu sagen?) WERT für die Solarleistung, also letztlich auch den Überschuß. Wie Solaredge das selber berechnet, um es dann auch in ihrer Online-Anzeige darzustellen, das wissen wir nicht.
Muss man also noch forschen undf herausfinden.

Mein Verständnis für eine simple Lösung ist: Relais, die von der Solaranzeige angesteuert werden (oder einem Skript, das mit auf der Solaranzeige läuft und dann den Wert für Überschußstrom benutzt). Die sind dann in der Lage, die vielleicht vorhandenen Eingänge bei der Wärmepumpe zu versorgen.

Etwas komplizierter wird's dann noch, wenn man einen Batteriespeicher hat, wie wir auch.
Denn wenn man dann bspw 5kW Solarleistung hat und der Wechselrichter die Batterie mit diesen 5kW lädt: Dann ist ja nichts über. Dann muss man mit Parametern steuern und entscheiden, ob man erst die Batterie lädt oder diese 5kW "wegnimmt" für bspw die Wärmepumpe. Oder man nimmt den Wert der Einspeisung: Ist der bspw 5kW, dann schalte die Wärmepumpe ein, damit die diesen Überschußstrom verbrät für ihren Vorrat an heißem Wasser.

Also insgesamt nicht schwierig, aber auch nicht trivial.

Eine solch einfach Lösung will ich auch für den Anfang, also die der Relaisschaltung: Später dann vielleicht etwas mehr sophisticated.
Es gibt da ja Steuerboxen (an unserer Nibe bspw: EME20, die soll mit dem Wechselrichter verbunden werden), Protokolle (ModBus RTU, Sunspec Protokoll, EEBUS, TCP/IP) usw usw usw - aber ich denke mal, das braucht's für den Anfang gar nicht.
Die Nibe hier hat Aux-Eingänge (auch gerne mal SG-ready genannt?), über die man die einfachen Befehle zur Überhitzung bekanntgeben kann - eben durch simple Relaissteuerung, denke ich.
Da reicht dann also eigentlich Dein Raspi oder auch die solaranzeige usw usw.

Ich persönlich stelle mir da ein Dashboard wie das für eine Wallbox vor: In der sieht man, ob Überschußstrom vorhanden ist, wie der Batterieladezustand ist und hat dann wie bei einer Wallbox zwei/drei Buttons, um einen geeigneten Prozess auszuwählen, bspw "Wärmepumpe Überhitzung ein" (oder auch aus), "Nimm Rücksicht auf Batterieladung xx%" (bei 0: Ignoriere Batterie, bei bspw 40%: Lade Wärmepumpe erst wenn die Batterie zu 40% voll ist) usw usw. Oder so ähnlich.

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 2691
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 167 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wärmepumpe

Beitrag von Ulrich »

Hallo liebe Wärmepumpen Besitzer,

ich lese hier eifrig mit und überlege wie wir das am multifunktionalsten implementieren können. Wir werden das in Schritten bewältigen.

Schritt 1 wird sein, dass ich eine Steuerung programmiere, mit der Tasmota Firmware Relais gesteuert werden können. Es gibt verschiedene Hersteller (Sonoff, Shelly und Gosund) die solche Relais anbieten. Mit und ohne potentailfreie Kontakte. Je nachdem was man benötigt. Damit kann man dann zumindest alle SG-Ready Wärmepumpen steuern.

Ein Dashboard wird es auch dafür geben. Wie ganz genau wird sich Anfang Januar entscheiden. Ihr könnt noch weitere Vorschläge hier posten. Ich registriere sie und versuche sie, wenn möglich, zu berücksichtigen. Herauskommen muss jedoch eine universelle Steuerung, keine Einzellösung für einen bestimmten Hersteller. Die Steuerung wird in etwar so funktionieren wie die Wallbox Steuerung. Also auch mit INI Datei und Dashboard.
MichaelS hat geschrieben:
Sa 26. Dez 2020, 17:14
Ich persönlich stelle mir da ein Dashboard wie das für eine Wallbox vor: In der sieht man, ob Überschußstrom vorhanden ist, wie der Batterieladezustand ist und hat dann wie bei einer Wallbox zwei/drei Buttons, um einen geeigneten Prozess auszuwählen, bspw "Wärmepumpe Überhitzung ein" (oder auch aus), "Nimm Rücksicht auf Batterieladung xx%" (bei 0: Ignoriere Batterie, bei bspw 40%: Lade Wärmepumpe erst wenn die Batterie zu 40% voll ist) usw usw. Oder so ähnlich.
Schreibt unbedingt auch eure Ideen der Funktionen. Ich habe keine Wärmepumpe und bin auch Eure Ideen angewiesen.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

Goran
Beiträge: 1
Registriert: Sa 12. Dez 2020, 10:59

Re: Wärmepumpe

Beitrag von Goran »

Hallo Ulrich,

erstmal gesundes neues Jahr und danke für Deine tolle Arbeit!

Ich habe ein frühes Modell der Altherma Wärmepumpe von Daikin, zwar nicht SG-Ready aber lassen sich diese noch sehr häufig vorkommenden "Volks-Wärmepumpen" mit einem Potentialfreien Kontakt steuern (Heizung an/aus). Das Gute ist, dass bei "Heizung ein", die normale Aussentemperaturführung wie gehabt funktioniert. Ich habe sonst bisher keine Smart-Home-Komponenten, ausser überall KNX verlegt, bisher aber nur für die Rolläden verwendet.

Da mein Projekt dank Solanzeige schnell voran kommt (Solaredge WR ging sofort, SDM530 fast fertig) , wäre die Steuerung der Wärmepumpe mein nächstes Ziel.

Viele Grüße
Goran

Antworten