Seite 1 von 2

Epsolar Laderegler per WLAN ansprechen

Verfasst: Do 20. Jul 2017, 17:52
von solarnewbie
Hallo

gibt es ne Möglichkeit den Epsolar Laderegler Tracer A Serie per WLAN anzusprechen?

Per Windows kann ich über COMtoTCP den COM Port über WLAN ansprechen und damit das org. Programm für Windows nutzen

Kann ich statt den USB port auch per TCP nutzen?

Gruß Mario

Re: Epsolar Laderegler per WLAN ansprechen

Verfasst: Do 20. Jul 2017, 19:38
von Ulrich
Das sollte möglich sein, nur ist so etwas noch nicht programmiert. D.h Du müsstest Dir die TCP/IP Übertragung selber programmieren.

Re: Epsolar Laderegler per WLAN ansprechen

Verfasst: Fr 21. Jul 2017, 15:39
von solarnewbie
Wenn ich das richtig verstehe wird doch über den FTDI ein COM port emuliert.
Ich habe mein WLAN modul auch schon soweit das wenn ich die IP auf port23 anspreche der als COM Port arbeitet.

Re: Epsolar Laderegler per WLAN ansprechen

Verfasst: Fr 21. Jul 2017, 19:44
von Ulrich
Ja, das ist richtig. Im Raspberry wird der USB Port mit "/dev/ttyUSB0" angesprochen und hier erwartet die Softwre die Daten.
Für den Raspberry benötigst Du also auch so einen USBtoTCP Driver. Mir ist aber nicht bekannt, dass es so etwas gibt.

Re: Epsolar Laderegler per WLAN ansprechen

Verfasst: Do 28. Sep 2017, 18:37
von solarnewbie
Offenbar gibt es so etwas bereits für den Raspy

socat soll dieses programm heissen

Re: Epsolar Laderegler per WLAN ansprechen

Verfasst: So 22. Jul 2018, 15:00
von Dan
socat leitet die Daten von der IP um auf den USB Port. Im Crontab ruft er jede Minute die Daten ab und speichert sie in der DB, Angeteigt wird das über Grafana. Läuft bei mir mit dem 2 Rasperry und Epever so.

MFG
Daniel

Re: Epsolar Laderegler per WLAN ansprechen

Verfasst: Di 20. Nov 2018, 23:26
von Andy
Hallo Daniel,

kannst Du Dein Beispiel bitte mal beschreiben? Klingt spannend!

Danke
Andy

Re: Epsolar Laderegler per WLAN ansprechen

Verfasst: Mi 21. Nov 2018, 09:15
von Dan
Das steht bei mir in der crontab drin. Ist nicht ganz passend zu der solaranzeige, weil das System von jemand anderem aufgesetzt wurde. Entscheident ist die Zeile socat damit wird ein USB Port erzeugt und auf eine IP umgeleitet.

Das WLan Modul wurde extra dafür umgeschrieben, daher ist der Port 23 wichtig an der Stelle.

Wenn Ulrich damit einverstanden ist kann ich gerne die Quelle nennen.

aufrufen der Datei crontab könnt ihr mit dem Befehl: sudo crontab -e

* * * * * /usr/bin/php /home/pi/epeverlogger/logger.php
* * * * * socat pty,link=/dev/ttyUSB21,unlink-close=0,raw,echo=1 tcp:192.xxx.xxx.xxx:23&
01 03 * * 4 sudo mount 192.xxx.xxx.xxx:/volume1/Raspberry/Backup_xxxxx/backup /backup/
02 03 * * 4 /usr/local/bin/raspiBackup.sh
40 04 * * 4 sudo umount /backup

Re: Epsolar Laderegler per WLAN ansprechen

Verfasst: Mi 21. Nov 2018, 12:08
von Ulrich
Alles was uns weiterbringt kannst Du ruhig nennen.
Das hört sich ja interessant an.

Re: Epsolar Laderegler per WLAN ansprechen

Verfasst: Mi 21. Nov 2018, 14:40
von Dan
Es gibt verschiedene Videos von Perle. Dort beschreibt er immer sehr genau seine Vorgehensweise.
Der Link ist jetzt ein Beispiel davon. Viel Spaß beim sehen, es ist mit unter sehr lang atmig.

https://www.youtube.com/watch?v=hdHLEb8 ... vh5_frKpNS