Growatt 1500-S was muss ich noch machen

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

moonsorrox
Beiträge: 21
Registriert: Fr 20. Nov 2020, 17:11

Re: Growatt 1500-S was muss ich noch machen

Beitrag von moonsorrox »

andreas_n hat geschrieben:
So 22. Nov 2020, 09:05
Was ich nicht checke...Du willst den WR mit LAN anbinden da Server im Keller(HWR), Loch bohren für RS 485 Kabel ginge nicht, WIE kommt dann das LAN Kabel dort hin? :?

Ansonsten bleibt nur ein Pi vor Ort mit obiger Hardware und dann per WLAN zum Haupt - Pi...so läufts derzeit bei mir-bis die Kabel gezogen sind
Gruss
Andreas
vielen Dank für deine Informationen, dass mit dem LAN im Dachboden ist doch ganz einfach ;) das liegt dort schon ewig habe ich seiner Zeit mit verlegt.
Also ich habe dort oben einen PoE Schwitch der direkt unter dem WR an der Wand hängt. Aber ich habe doch nie an ein 2-poliges Kabel für irgendeine Schnittstelle gedacht.
Für mich war eigentlich klar das irgendwann alles über Netzwerk geht, was ja in den meisten Fällen auch so ist.
Ich kenne mich jetzt mit Wechselrichtern nicht aus, da dieses Thema für mich recht neu ist und ich mich erst ca. 1 Jahr damit beschäftige.
Es gibt sicher etliche WR die alles über LAN bereit stellen... wenn ich gewußt hätte das die Growatt da so hinterwäldlerich sind wäre das sicher nicht meine Wal gewesen, da ich da einen Paketpreis bekommen habe. Die erste Frage war aber nach einen LAN Anschluß und das hatte er, ich konnte ja nicht ahnen das die Chinesen den nur für sich nutzen :D ;) ;)

Dann werde ich mir mal das Thema mit dem Pi einmal anschauen, denn ich habe zwei die momentan nur rum liegen zum spielen. Dann war das mit dem Dockercontainer zu früh gefreut.
Muss mal suchen ob ich den Pi nur als... ich sage mal Übertrager funktioniert, dann hänge ich mir den da oben hin.
Mir geht es hauptsächlich um die Anbindung an meine Hausautomation die ich mit Fhem betreibe, denn die Werte der PH. Anlage habe ich ja alle in der App.
Das wäre es erst einmal von meiner Seite... wenn es irgendwo einen HInweis gibt wie ich das mit dem Pi machen kann.? Ich schaue hier mal weiter im Forum...
Achso einen FTDI Adapter habe ich auch mit dem flashe ich meine ganzen Sonoffs :)

andreas_n
Beiträge: 442
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Growatt 1500-S was muss ich noch machen

Beitrag von andreas_n »

Hallo moonsorrox,

hmm, Du flasht mit dem Adapter die Sonoff´s???

Ich hab noch zwei von den Dingern da, damals kurz vor Covid in der Bucht bestellt, kamen die ewig nicht und bin eher durch Zufall auf D-Stock Ware getroffen die mit Tasmota geflasht sind.Mittlerweile hab ich 7 oder 8 von den Dingern auf Tasmota (die dort eingebauten Relais würde ich brandtechnisch eher nicht voll auslasten wollen,sie werden zwar seltener geschaltet bei WR Betrieb, aber bei einem hab ich nen Dry Ager dran und nach halbem Jahr waren die Kontakte schon durch )
3 Monde später trafen dann doch die Chinateile ein, kannst Du mir verraten, WIE man die flasht?
Kann ja kein Hexenwerk sein

Zum LAN Kabel..wenn Du das nicht brauchst, Stecker ab, Adernpaar für RS485 hernehmen und schon biste im HWR :-)
ich weiss jetzt nicht, inwieweit ein Pi Zero fürs Datenweitertickern ausreichen würde, aber der kostet ja auch schon 20.- plus Zubehörkabel, da kannste auch gleich nen 3er Pi und weil 2.- das Kraut nimmer fett machen , nen pi4 kostet 37€ und der geht ganz sicher.ok, der säuft 1-2Watt mehr :P

Der Growatt ist zwar "hinterwäldlerisch" was LAN angeht, dafür kostet er aber deutlich weniger Steine:-) als SMA oder gar Fronius, klar, jeder WR Hersteller will nur sein Konzept durchziehen, eine gemeinsame Schnittstellensprache wär ein Träumchen;-)

Gruss
Andreas
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)

moonsorrox
Beiträge: 21
Registriert: Fr 20. Nov 2020, 17:11

Re: Growatt 1500-S was muss ich noch machen

Beitrag von moonsorrox »

andreas_n hat geschrieben:
Mo 23. Nov 2020, 11:33
Hallo moonsorrox,

hmm, Du flasht mit dem Adapter die Sonoff´s???
ich habe einen FTDI Adapter, ich schicke nachher mal ein Bild, muss nur jetzt weg, mit dem flashe ich bisher alles, die Gosund Steckdosen, alle Sonoff, meine Wortuhr habe ich damit geflasht... es geht damit alles.
Werde mir aber noch ein zwei Wemos bestellen, die sollen einiges mit PV Anlagenmache über Modbus machen. Habe ich noch gelesen
Da geht der ShineServer parallel zum Modbus auslesen. :)
andreas_n hat geschrieben:
Mo 23. Nov 2020, 11:33
Ich hab noch zwei von den Dingern da, damals kurz vor Covid in der Bucht bestellt, kamen die ewig nicht und bin eher durch Zufall auf D-Stock Ware getroffen die mit Tasmota geflasht sind.Mittlerweile hab ich 7 oder 8 von den Dingern auf Tasmota (die dort eingebauten Relais würde ich brandtechnisch eher nicht voll auslasten wollen,sie werden zwar seltener geschaltet bei WR Betrieb, aber bei einem hab ich nen Dry Ager dran und nach halbem Jahr waren die Kontakte schon durch )
3 Monde später trafen dann doch die Chinateile ein, kannst Du mir verraten, WIE man die flasht?
Kann ja kein Hexenwerk sein
ich habe jetzt nicht richtig verstanden, was du flashen willst, meinst du die D-Stcok.. kenne ich gar nicht muss ich nachher mal googeln.
Ich weiß nur das du manchmal die Teile in den Flashmodus bringen mußt, aber das weißt du sicher, aber bei meiner Firmware für meine WortUhr mußte ich die Firmware nur drauf spielen.
andreas_n hat geschrieben:
Mo 23. Nov 2020, 11:33
Zum LAN Kabel..wenn Du das nicht brauchst, Stecker ab, Adernpaar für RS485 hernehmen und schon biste im HWR :-)
ich weiss jetzt nicht, inwieweit ein Pi Zero fürs Datenweitertickern ausreichen würde, aber der kostet ja auch schon 20.- plus Zubehörkabel, da kannste auch gleich nen 3er Pi und weil 2.- das Kraut nimmer fett machen , nen pi4 kostet 37€ und der geht ganz sicher.ok, der säuft 1-2Watt mehr :P
doch wie oben geschrieben möchte ich beide Varianten nutzen, aber ich bin da dran etwas zu machen. Mal schauen was es wird.
Pi habe ich zwei 3Ber die benutze ich nur zum rum spielen :) Evtl wird einer davon noch ein Rolle spielen.
andreas_n hat geschrieben:
Mo 23. Nov 2020, 11:33
Der Growatt ist zwar "hinterwäldlerisch" was LAN angeht, dafür kostet er aber deutlich weniger Steine:-) als SMA oder gar Fronius, klar, jeder WR Hersteller will nur sein Konzept durchziehen, eine gemeinsame Schnittstellensprache wär ein Träumchen;-)

Gruss
Andreas
ja finde ich schon, dass mit dem Klopfen ist ja auch abartig, solch einen Quatsch können sich nur die Chinesen einfallen lassen. Mal gut das ich kaum klopfen mußte :D
Für mich ist aber eben noch vollkommen unklar, wenn ich Daten aus einem Growatt WR über die Fritzbox nach China schicke, ich also die Daten hier bei mir habe.... und soll da nicht ran kommen, dass kann absolut in der heutigen Zeit überhaupt nicht sein...
Deshalb bin ich da per Modbus dran... und auch mit Modbus Adapter... ist das einfach nicht möglich.... Ich kann nur immer mit dem Kopf schütteln das es über LAN nicht einfacher gehen soll, aber is wohl noch so...
So muss los

andreas_n
Beiträge: 442
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Growatt 1500-S was muss ich noch machen

Beitrag von andreas_n »

Das mit dem Klopfen hat auch SMA, zwar nur für die WPS Verbindung, aber so abartig ist das nicht, grins.

Also bis später

EDIT: es gibt einen in der Bucht, der verkauft die Sonoff´s als geflashte Tasmota Ware, die Ware ist also schon in D und kommt nicht per Speedpak aus Shenzen.
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)

moonsorrox
Beiträge: 21
Registriert: Fr 20. Nov 2020, 17:11

Re: Growatt 1500-S was muss ich noch machen

Beitrag von moonsorrox »

ich suche momentan nach einer Lösung, wie ich die Abfrage der Daten von meinem WR gleichzeitig zum Shine Server machen kann.
Da ich vieles über Modbus (anderes Forum ioBroker) gelesen habe, könnte es sein das dieses nicht funktioniert.
Also würde ich gerne die Solaranzeige mit dem Shine Server gleichzeitig betreiben um es auch miteinannder zu vergleichen, da meine Anlage noch recht neu ist.
Später dann kann ich ja die China Cloud verbannen, wenn alles läuft.

andreas_n
Beiträge: 442
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Growatt 1500-S was muss ich noch machen

Beitrag von andreas_n »

Hi,

Ich weiss nicht, ob das parallel geht, aber der Shine Stick steckt auf dem Serial Port, die Solaranzeige am RS485
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)

moonsorrox
Beiträge: 21
Registriert: Fr 20. Nov 2020, 17:11

Re: Growatt 1500-S was muss ich noch machen

Beitrag von moonsorrox »

ich habe es gelesen und ich hatte auch schon vor einigen Tagen ein Bild davon gesehen, aber leider weiß ich nicht mehr wo ich es gesehen habe und ich finde es auch nicht mehr.
Beide Geräte waren dort in Betrieb... so ein Mist :x ich suche schon 2 Tage, aber ich finde es absolut nicht mehr.

EDIT:// jetzt habe ich es gefunden, es ist im ioBroker Forum
https://forum.iobroker.net/assets/uploa ... 1-8174.jpg

Antworten