Crash mit "unable to mount root fs on unknown-block(179,2)" Lösung!

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Antworten
68gt500
Beiträge: 17
Registriert: Di 10. Nov 2020, 11:15

Crash mit "unable to mount root fs on unknown-block(179,2)" Lösung!

Beitrag von 68gt500 »

Guten Morgen,
gestern hatte ich meinen ersten richtigen crash.

Nach ca. 1 Monat problemlosen Dauer-Betrieb hing der Pi (4B).

Ein reboot mit Bildschirm brachte die Meldung: unable to mount root fs on unknown-block(179,2)

Im web findet man dazu alle möglichen (und unmöglichen) Infos, bei mir war die Ursache relativ einfach -die SD Karte war "read only".

Zum Glück konnte ich sie dem sd-card Kopierprogram auslesen und auf eine neue Karte kopieren --> Es geht!
Alle Konfigurationen und historische Daten sind erhalten geblieben.

War eine Qumox 16GB, jetzt ist eine Kingston 32 GB drin - schaun wir mal wie lange die durchhält.

mfg

Michael
Solaredge SE10K
SolarEdge Modbus Zähler
27 x Q Cells G8 360Wp inkl. SolarEdge Leistungsoptimierer
BYD B-Box Premium 12 kWh
BYD BMU

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 2180
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal
Kontaktdaten:

Re: Crash mit "unable to mount root fs on unknown-block(179,2)" Lösung!

Beitrag von Ulrich »

Das Image benutzt nur 8 GB der Karte. War der Rest, so wie im Forum beschrieben, freigegeben? Die Fehlermeldung deutet uf eine volle Partition der SD-Karte hin.
Gebe bitte einmal auf der Konsole "df -h" ein.

Konnte man sich den noch per PUTTY einloggen?
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

68gt500
Beiträge: 17
Registriert: Di 10. Nov 2020, 11:15

Re: Crash mit "unable to mount root fs on unknown-block(179,2)" Lösung!

Beitrag von 68gt500 »

Ulrich hat geschrieben:
Sa 12. Dez 2020, 11:24
Das Image benutzt nur 8 GB der Karte. War der Rest, so wie im Forum beschrieben, freigegeben? Die Fehlermeldung deutet uf eine volle Partition der SD-Karte hin.
Gebe bitte einmal auf der Konsole "df -h" ein.

Konnte man sich den noch per PUTTY einloggen?
Hallo Ulrich,

nein, Karte war nicht mal zur Hälfte belegt.
Nein, keinerlei Anmeldung möglich, keinerlei Ausgabe mehr.
Beim reboot hing es schon in den Anfängen der Bootvorgangs, letzte Ausgabe der o.a. Text.

Karte lässt sich in einem anderen Pi mounten und lesen, ein Beschreiben ist aber nicht mehr möglich.
Auch ein hartes Formatieren mit dem SD-Card Formatter auf dem PC bricht mit Fehler ab - und die Daten auf der Karte bleiben unverändert.

So ich im Web lesen konnte (neben ganz vielen anderen Ideen) ist das eine eingebaute Selbstschutzfunktion bei den SD Karten bevor sie ganz kaputt gehen..

df -h defekte Karte in einem anderen Pi eingelegt
/dev/sda1 253M 54M 199M 22% /media/usb0
/dev/sda2 15G 4,6G 8,9G 34% /media/usb1


Die Kopie habe ich auf eine 32GB Karte gespielt (weil ich die da hatte)
Ergebnis:
pi@solaranzeige:~ $ df -h (neue 32GB Karte)
Dateisystem Größe Benutzt Verf. Verw% Eingehängt auf
/dev/root 29G 4,7G 22G 18% /
devtmpfs 805M 0 805M 0% /dev
tmpfs 934M 0 934M 0% /dev/shm
tmpfs 934M 8,5M 926M 1% /run
tmpfs 5,0M 4,0K 5,0M 1% /run/lock
tmpfs 934M 0 934M 0% /sys/fs/cgroup
/dev/mmcblk0p1 253M 54M 199M 22% /boot
tmpfs 187M 0 187M 0% /run/user/1000

Wie gesagt, läuft wieder problemlos, alle alten Daten da.

mfg

Michael
Solaredge SE10K
SolarEdge Modbus Zähler
27 x Q Cells G8 360Wp inkl. SolarEdge Leistungsoptimierer
BYD B-Box Premium 12 kWh
BYD BMU

Antworten