KOSTAL Plenticore intelligentes Batteriemanagement

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Antworten
Tipe1965
Beiträge: 100
Registriert: Do 24. Sep 2020, 12:13
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

KOSTAL Plenticore intelligentes Batteriemanagement

Beitrag von Tipe1965 »

Hallo, kann mir einer von euch erklären wie genau diese intelligente Batteriemanagement funktionieren soll? Ich hab an meinem Plenticore 7 ein BYD 7,7 dran hängen und meine Anlage ist insgesamt 9,75 kwp groß. Ich hatte heute Vormittag wieder das Phänomen das all der erzeugte Strom direkt ins Netz eingespeist wurde und bis mittags (danach hab ich das intelligente Batteriemanagement abgeschaltet) hat er überhaupt nix in den Akku geladen. Das is doch totaler Schrott. Alles schön und gut mit sanfte Ladung aber gar keine das taugt doch nix. Ich werde wohl die hier im Forum beschriebene Lösung von @Bogeyof versuchen zu integrieren aber ich frage mich wie macht es jemand der die Anlage ohne Zubehör betreibt? Welche Auswirkung hat das abschalten des intelligenten Batteriemanagementes?

Bogeyof
Beiträge: 530
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: KOSTAL Plenticore intelligentes Batteriemanagement

Beitrag von Bogeyof »

Nun ja, das "intelligente" System lernt am Anfang erst mal. Allerdings ist ein wichtiger Aspekt, dass es keine Prognose kennt und damit erst einmal das Verhalten vom Vortag imitiert. Das kann bei einem bewölkten Nachmittag dann dazu führen, dass der Speicher nicht mehr voll wird. Ein wichtiger Punkt für die intelligente Steuerung ist auch die evtl. 70% Abregelung zu verhindern. Dazu darf der Speicher mittags noch nicht voll sein (das wäre auch schlecht, wenn er den ganzen Tag bei 100% stehen würde), damit dann bei hoher Produktion noch der Speicher geladen wird um eine Abregelung zu vermeiden.
Das Abschalten hat erst mal keine negativen Auswirkungen, außer dass der Speicher grundsätzlich erst geladen wird und dann eingespeist. Evtl. wird aber dann Mittags unter Volllast abgeregelt. Auch ist der Speicher evtl. lange bei 100%, was auch nicht perfekt ist. Er wird dann immer wieder mal 1% verlieren und erneut auf 100% geladen, ständig am Maximum zu sein ist nicht gut.
Wenn es sich mal eingeregelt hat, dann lädt es über den Tag verteilt, oft auch nicht mit "Vollgas" sondern nur mit mittlerer Stromstärke, die Idee dahinter ist schon erkennbar. Funktionieren tut es leider an schlechten Tagen und im Winter nur mäßig, daher ist zumindest dann das Ausschalten der intelligenten Steuerung besser.
Als Solaranzeige-Nutzer kann man hier natürlich auch selbst noch automatisiert eingreifen, ich lade vormittags erst mal bis 40% grundsätzlich ohne intelligente Steuerung, dann prognoseabhängig evtl. mit intelligenter Steuerung weiter. Auch begrenze ich den Ladestrom, je näher er sich den 100% nähert und lasse ihn nach einmaligem Erreichen dann nicht mehr ständig auf 100% Nachladen.

Tipe1965
Beiträge: 100
Registriert: Do 24. Sep 2020, 12:13
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: KOSTAL Plenticore intelligentes Batteriemanagement

Beitrag von Tipe1965 »

Ok, dann warte ich nochmal ab was die Zeit so bringt aber es ist echt misst wenn der Akku dann fast leer is weil das Wetter umgeschlagen ist.
Ich werde mir deine Steuerung auf jedenfall nochmal genau angucken und implementieren. Ich muss nur erstmal auf meinen Monteur warten das er mir das modbus schreiben aktiviert.

Danke dir erstmal für die Info. Wichtig für mich ist dann ja schonmal das ich die intelligente Steuerung ggf immer schonmal Abschalten kann.

Bogeyof
Beiträge: 530
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: KOSTAL Plenticore intelligentes Batteriemanagement

Beitrag von Bogeyof »

Bei Interesse kann ich dir per Fernwartung (z.B. Teamviewer) auch die externe Steuerung aktivieren. Sag einfach Bescheid, auch per PM...

Antworten