WLAN und Display

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Antworten
PVBertl
Beiträge: 6
Registriert: Do 13. Mai 2021, 16:28
Hat sich bedankt: 3 Mal

WLAN und Display

Beitrag von PVBertl »

Liebe Freunde der Solaranzeige!

Ich hätte 2 Fragen, die Ihr mir sicher im Nu beantworten könnt:

1.) Funktioniert die Modbus Verbindung auch, wenn man den Raspberry per WLAN im Netzwerk integriert hat indem der Wechselrichter per LAN verbunden ist?

2.) Ich plane den Raspberry gemeinsam mit einem kleinen Display in unserer Küche zu installieren, um laufend einen Überblick über die aktuelle PV Produktion zu haben.
Welches Display könnt Ihr mir hier empfehlen, das dafür möglichst plug & play funktioniert?
Am liebsten wäre mir eine komplette Einheit, die Raspberry und Display in einem Gehäuse enthält.

Vielen Dank schon im Voraus für Eure Tipps!

liebe Grüße, Bertl

TeamO
Beiträge: 514
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 08:58
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: WLAN und Display

Beitrag von TeamO »

1) Ja funktioniert, wobei ich festgestellt habe, dass die W-Lan-Verbindung vom Raspberry 4B nicht die Beste ist.
2) Es gibt für den Raspberry ein extra 7" Touchscreen mit Gehäuse in dem alles zusammen ist. Hier kannst Du aufgrund der Größe des Displays aber nur ein rudimentäres Dashboard mit wenigen Informationen anzeigen lassen.

andreas_n
Beiträge: 608
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: WLAN und Display

Beitrag von andreas_n »

moin Bertl,

solange wlan und lan im gleichen netzwerk sind, sollte das für modbus egal sein.

zum display,warum so kompliziert und teuer?

such dir nen tablet deiner wahl,wenn möglich mit double tap funktion.also display an wenn 2mal angetippt wird. das steckernetzeil dafür per zeitschaltuhr so einstellen,das akku nicht dauergeladen wird.per wlan einbinden zum pi der ohne display irgendwo steht.

sidekick...kannste noch kochrezepte drauf ablegen und und und...

tablet kaufhilfe google chinahandys.com oder .de

ich hab ein teclast p10 hd, einziger nachteil, in der nacht zu hell,am tag zu dunkel aber akku top.

ne nummer kleiner geht ein xiaomi 6A,das hat double tap,aber bessere hälfte rückts nicht raus :D
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)
3,8kWp S > Growatt SPH 4600 (IBN 22.10.21)

Quadrohanso
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 11:03
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: WLAN und Display

Beitrag von Quadrohanso »

Moin,

ich habe auch einfach ein altes Android Tablet genommen (Nexus 10, gibt es bei Ebay für unter 50 €).
10 Zoll sollten es aber schon sein.
Als Browser verwende ich den Fully Kiosk Browser (kostet zwar 7 €, ist es aber Wert), mit dieser App kann man (zumindest das Google Nexus 10 ohne root) das Tablet per Zeitschalter an und ausschalten. Um 8 Uhr morgens geht es an und um 8 Uhr abends geht es aus, keine Probleme und schon über ein halbes Jahr in Betrieb.

Schöne Grüße
Dateianhänge
IMG_5098.jpg

Grisu98
Beiträge: 12
Registriert: Do 27. Mai 2021, 23:41
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: WLAN und Display

Beitrag von Grisu98 »

Hallo,

super Idee. Wie schaltest Du das ein und aus ? Schaltuhr?

Thomas

Quadrohanso
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 11:03
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: WLAN und Display

Beitrag von Quadrohanso »

Moin Thomas,

habe lange nicht hier hereingeschaut, deshalb die späte Antwort.
Nein keine Zeitschaltuhr, sondern über die Fully Kiosk Browser. In der Vollversion für 7 € kann man auf manchen Geräten auch ohne root (Mein Nexus 10 ist auch nicht gerootet) eine Software Zeitschaltuhr einrichten. Auf anderen Geräten benötigt man allerdings einen root Zugriff. Bevor man 7 € investiert kann man die Funktion kostenlos testen.

NACHTRAG:
Mittlerweile hat das Nexus 10 seinen Geist aufgegeben. Der Akku ging kaputt. War aber nicht aufgebläht oder so. Wenn man das Netzteil rauszog, ging der Akku sofort auf 0 % und ging kurz danach aus. Ich dachte, man könnte den Akku ausbauen und an die Akkukontakte einen Spannungswandler/Netzteil löten. Diese haben aber wohl zu wenig Ampere in der Spitzte. Das Display geht kurz an, das Google Logo ist zu sehen und dann sofort wieder weg. Ich habe mir nun ein anderes uralt Tablet besorgt und hoffe, dass dieses nicht so schnell stirbt.
Schöne Grüße

andreas_n
Beiträge: 608
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: WLAN und Display

Beitrag von andreas_n »

Quadrohanso hat geschrieben:
Mo 3. Jan 2022, 17:33
Ich dachte, man könnte den Akku ausbauen und an die Akkukontakte einen Spannungswandler/Netzteil löten.
hi,das geht nicht da die Akkus 3 pins haben,über den dritten Pin telefoniert der Akku mit dem Tablet.Temperatur,Spannungsdaten etc pp. Wenn das fehlt,weil NT extern,geht das System auf off.

Drum schrieb ich ja weiter oben,häng das Tab bzw das Ladeteil an Timer,damit fährt der Akku wenigstens Zyklen und nicht Dauerladung,das mögen die nicht.

Grüße
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)
3,8kWp S > Growatt SPH 4600 (IBN 22.10.21)

Quadrohanso
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Okt 2020, 11:03
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: WLAN und Display

Beitrag von Quadrohanso »

Moin,

ja der Akku hat einen dritten Pin, aber ich vermute, dass diese gar nicht zwingend notwendig ist. Einmal habe ich es geschafft das Tablet mit Spannungswandler am Akkupin bis zum Homescreen hochzufahren, als ich dann WLAN eingeschaltet habe ging es dann wieder aus. Man sah es auch am Multimeter, drücke ich den Einschalter, geht der Strom nach oben und die Spannung bricht ein. Ich habe drei verschiedene Spannungswandler und ein paar Netzteile ausprobiert. Auch zusätzliche Kondensatoren zum Ausgleich der Stromspitzen haben nichts gebracht.
Ich dachte, das wird so ein Projekt, was man in einer halben Stunde fertig hat. Auch im Internet habe recht wenig zum Thema Tablet auf Dauerstrom umbauen gefunden.
Ich habe hier auch noch ein Nexus 7, dies läuft seit vier Jahren im Dauerbetrieb mit Akku ohne Ausfallerscheinungen.

Schöne Grüße

Antworten