Wohin mit dem Überschuss?

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

andreas_n
Beiträge: 512
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Wohin mit dem Überschuss?

Beitrag von andreas_n »

wir sind hier mehrfach abgesoffen, ich hab ne 5cbm Zisterne seit 2004, die war im Mai spätestens immer leer, weil kein Regen.
So, dann hab ich 2016 Tiefbrunnen bohren lassen, tiefer als alle Nachbarn mit ihren 6m "Brünnchen"..denen hab ich dann ab und an rübergepumpt.

Heuer ist soviel Wasser da, dass ich kaum Rasen bewässern musste und die Zisterne ist kaum unter 4000L gefallen...PV dementsprechend "Zappelstrom"

Beim letzten Wolkenbruch lief dann gar der HZ Keller voll, und da es Sand ausgespült hatte nachdem die Rückstauklappe zuging, ahnte ich schon was böses--KG Setzriss, auf 4m Länge das alte Rohr raus und neu..doof, drüber steht der nagelneue Puffer, also alles wieder abbauen, 1m ausschachten und wieder zu. Eigentlich hab ich ja Urlaub :lol: :lol:
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)

andreas_n
Beiträge: 512
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Wohin mit dem Überschuss?

Beitrag von andreas_n »

frimocologne hat geschrieben:
Mi 28. Jul 2021, 13:17
kleines Update zum Abschluss der Entscheidungsfindung:
Hi Udo

bin grad perplex...

schau mal

https://www.alibaba.com/product-detail/ ... ezipP5&s=p

16 stücken 280er LiFPo4 all inkl für 824€

??

kopfkratz

Gabs irgendwo rapiden Preisverfall?

Gruss
Andreas
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)

andreas_n
Beiträge: 512
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Wohin mit dem Überschuss?

Beitrag von andreas_n »

frimocologne hat geschrieben:
Do 29. Jul 2021, 15:14
Sunpro Power -450w mono 144 half cut - mono - 450 - 2094x1038x35mm BF (Mitte-Ende Aug.) für 148,59 € = 2,22 Platten/kWp = 330,20 EUR/kWp
Habs mal rausgesucht>>>
....
Diese orientieren sich an der Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen MVVTB. Laut MVVTB können PV-Module, die eine maximalen Glasdeckfläche von 2m² überschreiten, kein geregeltes Bauprodukt mehr sein und können somit nicht mehr ohne eine bauaufsichtliche Zulassung eingesetzt werden.
....
Wir empfehlen Ihnen daher keine Module mit einer Glasdeckfläche größer 2m² auf Gebäuden zu verbauen.
....


aus
https://www.photovoltaik-shop.com/blog/ ... oesser-2qm
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)

frimocologne
Beiträge: 30
Registriert: Di 25. Mai 2021, 15:30
Wohnort: Köln

Re: Wohin mit dem Überschuss?

Beitrag von frimocologne »

Hi,

bei den Preisangaben auf Ali blicke ich nicht durch. Beim Kauf in China kommt da noch der Versand drauf (ca. 150 EUR) zzgl. 3,8 % Zoll und 19% Einfuhrumsatzsteuer.

Dann kommt noch die Handlingspauschale "Zoll und Steuer" vom Paketdienst drauf. Bist dann über alles bei ca. 1.200 EUR. Biste bei ca. 85 EUR/kWh, was ein super Kurs ist. Lieferzeit ca. 65 Tage (15 Tage bis Versand und bis 50 Tage für den Lieferweg).

Kann man machen :) Mit BMS und Kleinkram sind das 1.500 EUR oder 104 EUR/kWh. Geht immer noch ;-)

Viele Grüße

Udo
1,355 kWp S/O, 1 kWp W - Growatt MIN 3000TL-XE (iBn 30.05.21 (teilweise), 12.06.21 voll) - MultiPlus II GX mit 2x Pylontech US2000 a 2,4 kWh

gudwih
Beiträge: 46
Registriert: Di 6. Apr 2021, 14:24
Wohnort: am Bodensee
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wohin mit dem Überschuss?

Beitrag von gudwih »

andreas_n hat geschrieben:
Fr 6. Aug 2021, 13:04
....Diese orientieren sich an der Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen MVVTB. Laut MVVTB können PV-Module, die eine maximalen Glasdeckfläche von 2m² überschreiten, kein geregeltes Bauprodukt mehr sein und können somit nicht mehr ohne eine bauaufsichtliche Zulassung eingesetzt werden.....
Darüber bin ich zuerst auch gestolpert, ich habe 440er von Longhi, die auch über 2m² sind.
Bei mir hies es nur, dass ich diese auf "geschlossenen Gebäuden" nicht einsetzen darf, auf dem Carport wäre es "üblicherweise" kein Problem.
Habe dann auch alles ohne Probleme angemeldet und registriert bekommen.
Goodwe 5048EM, Solaranzeige (Raspi4), ioBroker (Proxmox & Intel NUC), Raspberrymatic (Raspi3+)

andreas_n
Beiträge: 512
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Wohin mit dem Überschuss?

Beitrag von andreas_n »

gudwih hat geschrieben:
Fr 6. Aug 2021, 15:43
Carport wäre es "üblicherweise" kein Problem.
ohne Probleme angemeldet und registriert bekommen.
Das mit dem "üblicherweise ist so eine Sache...wenns die Versicherung weiss, und SCHRIFTLICH bestätigt, ok..ansonsten heisses Eisen

angemeldet..WO? Bauamt? Das läuft so mWn nicht. Normalerweise wird da ein Gutachten fällig..und das kostet so richtig Geld

Die Grossmodule haben ja auch noch andere Nachteile, nebst der schwächeren Eigenstatik oft Hilfsschiene benötigt und...pro Fläche haben die (derzeit) weniger Wp, also nicht wirklich einen Vorteil, im Gegenteil, schlechtere Handlinggrösse, stärkere Unterkonstruktion nötig, etc pp


Also ich möchte kein so Modul am Dach/Carport -wo auch immer- haben, wenns nämlich bricht und Stück Glasscherbe einen Passanten blöde trifft, ist nicht nur Ärger vorprogrammiert..
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)

mafe68
Beiträge: 88
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 21:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wohin mit dem Überschuss?

Beitrag von mafe68 »

frimocologne hat geschrieben:
Fr 23. Jul 2021, 09:10
Hi,

danke für Deine Ideen Andreas. Bleibt die Frage nach einem BMS für die Chinazellen, welches mit dem Victron funktioniert.

Auch wenn die Pylon Auslaufmodelle sind, sind die ja nicht schlecht. Ich finde von den vor konfigurierten "Profi" Speichern noch die mit dem besten Preis/Leistungsverhältnis. Und ich habe zu Hause für mein Heimnetz schon einen großen 19" Schrank stehen - da würden die noch rein passen ;). Trotz "Auslauf" sind die im Preis aber wieder von 830 EUR auf 885 EUR angezogen.

Man müsste Victron mal ansprechen, ob deren LiFePo BMS mit den Chinakrachern zusammenarbeiten.

Freue mich auf weiteren Input.

Viele Grüße

Udo
Bei den Preisen was man die Pylontech bekommt würde ich mir mit dem selberbau gut überlegen. Ersten sind sehr viele LiFePo4 nicht gerade von guter Qualität die am Markt sind und zweitens kommt dir der Selberbau nicht günstiger. Ich verwende bei mir Pylontech im Zusammenspiel mit einem Multiplus II und betreibe damit ein Ess System. Für die Pylontech gibt es von Victron eine genaue Anleitung was man dazu einstellen muss, was du für einen Selberbau nicht hast.
Lg. Mario

andreas_n
Beiträge: 512
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Wohin mit dem Überschuss?

Beitrag von andreas_n »

"sind sehr viele LiFePo4 nicht gerade von guter Qualität "

ja, das ist ein Problem, das zweite ist, die Preise bei Ali sind undurchsichtig. Preislich hingegen ist der EIgenbau schon lohnend, sofern die Lifeopos ok sind bei Lieferung...und man weiss, an welchem Ende der Lötkolben warm wird :lol:

ich hab ja noch Zeit mit Einkauf...sofern ich wirklich ne dritte PV aufs Dach nagel (/Vollinsel, anders keine Chance wegen bestehender Anlagen), wirds eh Frühjahr 22, weil heuer ist keine Zeit mehr dafür..ausserdem sind die Module derzeit nicht lieferbar, oder dann nur mit sattem Preisaufschlag und das muss ja nicht sein, will heissen, planen und Preise studieren und dann erst alles auf Eigenlager legen, bevor auch nur ein Teil fehlt.
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)

gudwih
Beiträge: 46
Registriert: Di 6. Apr 2021, 14:24
Wohnort: am Bodensee
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wohin mit dem Überschuss?

Beitrag von gudwih »

@andreas_n
mit dem "üblicherweise" gebe ich Dir absolut recht. Deswegen hatte ich geschrieben, dass es bei mir keine Probleme mit dem Anmelden gab. Das Anmelden bezog sich auf den Netzbetreiber, der ja auch alle Datenblätter der PV Komponenten einfordert. Die 2m² Flächenthematik interessieren ihn jedoch nicht, das das "nicht elektrisch relevant" ist. Meine Versicherung interessiert das auch nicht, denn die ist in der Hinsicht "all inkl" und das Risiko auf einem 12m² Carportdach mit 5° Südneigung zum Garten ist überschaubar. Bei uns muss man einen Carport bis 30m² Fläche nicht beim Bauamt anmelden und auch keine Freigabe für irgendwas einholen.
Also: Ich habe von meinem Carport gesprochen und das ist meine persönliche Erfahrung, die sicher nicht zu verallgemeinern ist.
Jeder muss für sich abwägen was er tut oder nicht, insofern helfen diese Diskussionen sicher, denn es gibt nicht nur schwarz oder weiss.

Anderes Thema:
Wäre für mich spannend wenn Du was wegen Vollinsel machst, denn ein Freund geht da gerade durchs Tal der Tränen mit Sungrow...
Goodwe 5048EM, Solaranzeige (Raspi4), ioBroker (Proxmox & Intel NUC), Raspberrymatic (Raspi3+)

andreas_n
Beiträge: 512
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Wohin mit dem Überschuss?

Beitrag von andreas_n »

Hi..

najaa, Versicherungen all inkl..bezieht sich halt sicherlich auf verwendete Teile MIT Zulassung/Prüfung. Ich hab selbst die PV fotografiert und mir die Vollkasko schriftlich...getreu dem Motto meines §§.."wer schreibt, der bleibt.."
:D

Zur Vollinsel..tja, wird wohl ne 48V Lösung werden, wenns nur darum ginge, bisserl Strom zu haben wenn black out...könnte man auch Nummer kleiner bauen.
Ich muss erst noch tüfteln, wie ich die bestehenden PV hochfahren kann, wenn der Saft von aussen weg ist.
Sprich, ich muss dann auf "intern" schalten, die Vollinsel muss dann Referenz spielen, damit der Rest hoch fahren kann.Zumindest ein Teil...oder ich krabbel gar nimmer auf die Ostseite und leg einfach einen WR auf Halde, der das dann kann, sprich im Notfall würde ich dann umstöpseln.
Das Kontept ist noch nicht ganz durchgeplant...

was klemmt denn an dem Sungrow WR?
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)

Antworten