Wie Raspi ordnungsgemäß runterfahren?

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Antworten
Linde
Beiträge: 2
Registriert: So 14. Nov 2021, 16:47

Wie Raspi ordnungsgemäß runterfahren?

Beitrag von Linde »

Hallo,
am vergangenen Freitag ist meine Alpha ESS Storion Smile T10 vom Elektriker in Betrieb genommen worden. Nun habe ich einen Raspi mit Grafana zur Anbindung an die Anlage vorbereitet. Ich habe das "Solaranzeige"-Image zum laufen bekommen, das war gut beschrieben und kein Problem. Leider bin ich aber nicht ansatzweise der geübte Linuxuser. Daher meine vielleicht naive Frage;
"Wie bekomme ich das System sauber runter gefahren?"
Einfach Stecker ziehen will ich zum Schutz der Komponenten nicht riskieren, eine Kommandozeile habe ich auch noch nicht endeckt und der Raspi wird vom Netzwerk gesteuert, nicht mit Tastatur und Monitor vor Ort. Deshalb stehe ich jetzt irgendwie auf dem Schlauch.
Für den potentiellen Tipgeber schon mal ein dickes Danke.
Gruß Sven

Bogeyof
Beiträge: 672
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Wie Raspi ordnungsgemäß runterfahren?

Beitrag von Bogeyof »

Gib einfach Mal "sudo poweroff" ein. Allerdings schaltet er nie selbständig den Strom aus, wie man es vom PC gewohnt ist. Nach einiger Zeit kann dann eben doch der Stromstecker gezogen werden.
Wenn du nur neu starten willst, dann "sudo reboot"...

ksapp
Beiträge: 40
Registriert: Di 27. Jul 2021, 21:17
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie Raspi ordnungsgemäß runterfahren?

Beitrag von ksapp »

Hi,

ist nicht auf dem mitgelieferten Grafana Dashboard ein Knopf eingebaut, um den Raspi runter zu fahren (war er zumindest bei mir) ?

Im Hintergrund laufen mehrere Terminals wo man sich einloggen kann.
Wenn dein Raspi einen Monitor, Maus und Tastatur angeschlossen hat, kann man mit 'Strg + Alt + F1', oder 'Strg + Alt + F2' usw. in ein beliebiges Terminal wechseln. Wieviele Terminals bei beim Image drin sind weiß ich nicht, da ich eine andere Konfiguration habe. Einfach mal ausprobieren.
Hat man nun ein Terminal ausgewählt, bekommt man dann ein Anmeldemaske. Hier muss man dann User und Passwort eingeben. Dann kommt man auf die Kommandozeile.
Hier dann den Befehl 'sudo poweroff' eingeben. Hier wird nochmal das Passwort abgefragt, da Herunterfahren eine Tätigkeit ist, die Administratorrechte benötigt.
Aber wie gesagt - da sollte ein Knopf in Grafana drin sein ('RPI ausschalten').

Gruß
Oliver
SMA Tripower 5.0 STP - SMA Energymeter - Raspberrby Pi Zero - LAN alles an einem Switch

andreas_n
Beiträge: 592
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Wie Raspi ordnungsgemäß runterfahren?

Beitrag von andreas_n »

hi,

lad den raspcontroller als app auf dein smartfon und leg den pi dort an. Dann kannst bequem steuern wie du willst.

gruss
Andreas
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)
3,8kWp S > Growatt SPH 4600 (IBN 22.10.21)

Antworten