Automatisieren

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Antworten
cursor
Beiträge: 8
Registriert: Mo 29. Nov 2021, 23:20

Automatisieren

Beitrag von cursor »

Hallo möchte kurz erklären was ich in den letzten 4 Monate so alles getan habe.
Im Februar angefangen eine PV Anlage zu installieren 3 Strings mit je 4.8 KwP.
3 Steca Solaris 5000-48 im Parallel Modus.
21 KW US2000C Batterien
Und eine ELWA mit 2.4 KwP in einem 400 Liter Speicher.
Durchlauferhitzer mit 24 KW nicht über PV Strom.
Kreissäge mit 4 KW nicht über PV Strom
Haus nicht mehr mit Drehstrom, alles ein Einphasig.
Der ELWA Heizstab hat 2 Heizungen
1 mit 230 Volt c.a. 800 Watt
2 mit PV Strom c.a. 2400 Watt
Morgens um 9 Uhr Schalte ich den 230 Volt Heizstab dazu und Abends um 17 Uhr wieder aus,
die 14.4 KwP bringen so viel das ich den Heizstab anlassen kann.
Er wird nur ausgemacht wenn das Auto,Trockner, Waschmaschine Strom brauchen.
Im März hatte ich schon soviel Strom wohin damit?
Habe Nachtspeicherheizung geschenkt bekommen, vier Stück in Haus eingebaut, per Fritzbox werden diese eingeschaltet oder von Hand funktioniere einwandfrei.
Das ganze möchte ich gerne automatisieren, ist aber nicht so einfach, weil kein Strom eingespeist wird, die Steca fahren runter wen keine Abnahme vorhanden ist.
Was ich zurzeit mache, ist mit einem Artuino den Strom von der ELWA zu Messen, weil da ja immer Strom fliest wenn die Sonne scheint.
Frage was gibt es für Möglichkeiten?

Im Herbst kommt noch ein String mit 4.8 KwP dazu direkt nach Westen Senkrecht freie Sicht.

Gruß Cursor

andreas_n
Beiträge: 668
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Automatisieren

Beitrag von andreas_n »

"Im März hatte ich schon soviel Strom wohin damit?"

Strom kann man leider nicht in Tüten verpacken, das ist das Problem der Nichteinspeiser.

Irgendwann sind BEV,Puffer,AKKU und Kaffeemaschine voll ausgelastet, selbst wenn ich meine Brunnenpumpe mittags anwerfe zum Scalping...mir bleiben im Jahr mittlerweile gute 10MWh über..daher speise ich ein...

Das Irre ist ja, man gibt nen Haufen Geld (jetzt sowieso) für die PV aus und dann lässt man nochmals Geld "liegen".

Wenn du also ne Chance auf Einspeisung siehst (natürlich ohne die Steca..).. dann mach es

gruss
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)
3,8kWp S > Growatt SPH 4600 (IBN 22.10.21)

TeamO
Beiträge: 569
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 08:58
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Automatisieren

Beitrag von TeamO »

Die Schwierigkeit bei Dir ist halt auch, dass nicht bekannt ist, was die Wechselrichter maximal leisten könnten.
Nur damit funktioniert ja eine "sinnvolle" Automation. Man weiß, was produziert wird/werden kann und schaltet dementsprechend Verbraucher zu.
Umstädnlich ohne ohne Garantie könnte es vielleicht funktionieren, indem ein einzelnes Modul gemessen wird und durch Hochrechnung auf die Gesamtzahl der Module ist annähernd die aktuell verfügbare PV-Leistung vorhanden mit der gearbeitet werden kann.
Dann müssten noch alle Verbraucher rausgerechent werden und Du hast den theoretisch vorhandenen Überschuss.
Da hat man es mit einem Überschuss-Einspeiser viel einfacher und bekommt noch etwas Geld dafür.

Antworten