Minuswerte bei Hausverbrauch

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Snoopy
Beiträge: 75
Registriert: So 27. Mär 2022, 12:48
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Minuswerte bei Hausverbrauch

Beitrag von Snoopy »

Modellbauhütte hat geschrieben:
Mo 13. Jun 2022, 12:26
Moin,
es ist nur so eine Idee, aber vielleicht wäre es bei diesen errechneten "Messwerten" besser, wenn man sie als gleitenden Durchschnitt über die letzten 3, 4 oder 5 Messwerte berechnet. Das würde natürlich einerseits die Kurve etwas glätten, andererseits aber auch solche Spitzen kappen.

Am Wochenende hatte ich noch einen anderen Ausreißer, da hatte ich eine Einspeisung von ich glaube über 100 Megawatt, was zu einer Einspeisung an dem Tag von 35,8 MWh, einem Hausverbrauch von -36 MWh (da ist also im Haus eine kleine Atombombe explodiert) und einem Eigenverbrauch von -36 MWh geführt hat :D


Screenshot_20220613_122715.jpg


Das würde bei einem gleitenden Mittelmesswert auch nicht wirklich glattgebügelt werden.

Gruß,
Moritz
Hallo,

das Problem kenne ich

Bild

Modellbauhütte
Beiträge: 129
Registriert: So 20. Feb 2022, 15:12
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Minuswerte bei Hausverbrauch

Beitrag von Modellbauhütte »

Cool, bist ja schon Multimillionär!
Huawei SUN2000-6KTL-M1 / SDongle

Antworten