Zusammenspiel Regler 26/Pylontech - Solaranzeige

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Antworten
homer_j
Beiträge: 3
Registriert: Di 5. Jul 2022, 17:57

Zusammenspiel Regler 26/Pylontech - Solaranzeige

Beitrag von homer_j »

Hallo,

da ich vor kurzem über das Projekt gestolpert bin, wollte ich es nun auch einmal ausprobieren.
Seit ende letzter Woche habe ich nun einen RasPi am laufen, so weit scheint auch die Kommunikation mit den Wechselrichtern zu funktionieren, die Daten werden jedenfalls richtig im Dashboard dargestellt. Das System gefällt mir insgesamt auch sehr.

Nun habe ich jedoch ein Problem: So bald ich den Wechselrichter mit dem Pi verbinde, der auch an das BMS der Pylontech angeschlossen ist, geht das System nach kurzer Zeit in den Netzbetrieb und nutzt den Batteriespeicher nicht mehr, bzw. hält dessen Ladung konstant auf 100%.

Das Problem lässt sich an allen Wechselrichtern reproduzieren. Am Display des Wechselrichters sieht man beim Anschluss des USB-Kabels immer wieder Warnungen zur Kommunikation mit dem BMS, bzw. eine niedrige Batteriespannung, irgendwann schaltet das System wahrscheinlich durch diese Fehler auf den Netzbetrieb um.

Ich habe nun als Workaround nur die Wechselrichter mit der Solaranzeige verbunden, die keine Verbindung zum BMS haben, damit Funktioniert das System ohne Probleme.

Mein Setup:
Solaranzeige 4.7.8 frisch installiert auf einem Raspberry 3B+ im Multi-Regler-Setup mit drei Wechselrichtern
verbunden mit Alpha Outback Energy SPCIII 7200-48 Wechselrichtern, die dann intern mit den Pylontech US3000C-Speichern kommunizieren.

Da ich aber gerne die Daten von allen Wechselrichtern anzeigen möchte, wäre es nicht schlecht, das Problem irgendwie in den Griff zu kriegen, ich komme nur leider im Moment nicht weiter.
Kann es sein, dass ich einen Fehler bei der Konfiguration gemacht habe, oder hat vielleicht jemand einen Tipp, wie ich das ganze lösen kann?

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 3783
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusammenspiel Regler 26/Pylontech - Solaranzeige

Beitrag von Ulrich »

Ein RS485 Netzwerk kann immer nur einen Master haben, der die Slaves ausliest. D.h. Die Solaranzeige ist immer ein Master. Wenn der Wechselrichter also schon ausgelesen wird von einem anderen Gerät, kann die Solaranzeige diesen Wechselrichter nicht auch noch auslesen. Das würde nur gehen, wenn der Wechselrichter 2 unabhängige RS485 Schnittstellen hat. Ob es eine technische Lösung für das Problem gibt ist mir nicht bekannt.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

homer_j
Beiträge: 3
Registriert: Di 5. Jul 2022, 17:57

Re: Zusammenspiel Regler 26/Pylontech - Solaranzeige

Beitrag von homer_j »

Danke für die Antwort, ich dachte mir schon, dass es sich irgendwie um einen Konflikt beim Zugriff auf Daten handelt.

Bedeutet das, dass die Kombination von Wechselrichter, der bereits mit einem BMS kommuniziert und Solaranzeige generell nicht möglich ist? Die Wechselrichter haben ja dafür eigentlich extra mehrere Schnittstellen, laufen die bei diesen Modellen dann intern alle auf eine RS485-Schnittstelle zusammen?

Ich hatte kurzzeitig den Wechselrichter auch mit der Software vom Hersteller überwacht, hier konnte ich die Daten auslesen, ohne dass ich Probleme feststellen konnte, auch war mir beim Anschluss an nur einen Wechselrichter gleich ein Zugriff auf alle per CAN vernetzten Geräte möglich.
Allerdings war hier die Verbindung per RS232 und nicht über USB realisiert. Wäre die Kommunikation über diese Schnittstelle denn auch möglich?

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 3783
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal
Kontaktdaten:

Re: Zusammenspiel Regler 26/Pylontech - Solaranzeige

Beitrag von Ulrich »

homer_j hat geschrieben:
Di 12. Jul 2022, 09:18
Danke für die Antwort, ich dachte mir schon, dass es sich irgendwie um einen Konflikt beim Zugriff auf Daten handelt.

Bedeutet das, dass die Kombination von Wechselrichter, der bereits mit einem BMS kommuniziert und Solaranzeige generell nicht möglich ist? Die Wechselrichter haben ja dafür eigentlich extra mehrere Schnittstellen, laufen die bei diesen Modellen dann intern alle auf eine RS485-Schnittstelle zusammen?

Ich hatte kurzzeitig den Wechselrichter auch mit der Software vom Hersteller überwacht, hier konnte ich die Daten auslesen, ohne dass ich Probleme feststellen konnte, auch war mir beim Anschluss an nur einen Wechselrichter gleich ein Zugriff auf alle per CAN vernetzten Geräte möglich.
Allerdings war hier die Verbindung per RS232 und nicht über USB realisiert. Wäre die Kommunikation über diese Schnittstelle denn auch möglich?
Wie die Zusammenhang der Schnittstellen in den einzelnen Geräten funktioniert, musst du den Hersteller fragen.
Über welche Schnittstelle die einzelnen Geräte ausgelesen werden, steht hier:
viewtopic.php?t=1069
Soll das Gerät über eine andere Schnittstelle ausgelesen werden, muss das erst programmiert werden.

Was fehlt ist ein Gateway, der die RS485 Abfragen von 2 MASTER auf 1 Slave regelt. Eventuell gibt es ja so eine Box.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

homer_j
Beiträge: 3
Registriert: Di 5. Jul 2022, 17:57

Re: Zusammenspiel Regler 26/Pylontech - Solaranzeige

Beitrag von homer_j »

Dass ich Informationen über die interne Kommunikation von Hersteller/Vertreiber bekommen werde, bezweifle ich leider. Es war schon ein ziemliches hin und her, bis die Schnittstelle zum BMS überhaupt lief, obwohl damit geworben wurde, dass es unterstützt wird. Aber ein Software-Update hat es am Ende geregelt.

Wie ich aus dem Photovoltaikforum weiß, hat mindestens ein User einen baugleichen Wechselrichter mit angeschlossenen Pylontech US3000C und Solaranzeige in Betrieb, ich hatte daher die Hoffnung, dass es einfach funktioniert und ich nur etwas falsch konfiguriert habe.

Gibt es denn bereits Wechselrichter, die per serieller Schnittstelle ausgelesen werden können, bzw. bei denen im Falle einer Vernetzung mit CAN auch alle Geräte auf dem Bus angesprochen werden können? Das wäre ja ein echter Mehrwert, wenn man nicht alle Geräte separat mit dem Raspberry verbinden muss, sondern nur eine Leitung ausreicht.

Die Lösung mit Gateway scheidet leider meiner Meinung nach aus, da es sich ja um physisch komplett getrennte Interfaces handelt. Sollte das tatsächlich intern zusammen laufen, müsste man das Gateway auch dort zwischenschalten, das würde aber auf jeden Fall Veränderungen am Wechselrichter selbst bzw. dessen Bedienpanel bedeuten, was ich eigentlich nicht möchte.

Antworten