Respekt, bestes Raspiprojekt welches ich jemals genutzt habe!

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

g1cs2009
Beiträge: 7
Registriert: Do 15. Sep 2022, 08:04
Hat sich bedankt: 2 Mal

Respekt, bestes Raspiprojekt welches ich jemals genutzt habe!

Beitrag von g1cs2009 »

Ich möchte mich bei allen beteiligten für das Image und die Anleitungen bedanken.
Es ist das erste Raspi Projekt welches ich ohne Aufwand als Laie, bzw Microgrundkenntnisse mit Raspi, innerhalb von 3h inkl. Downlaod über 1,2h und SD Karte bespielen, umsetzen konnte.
Keine Lücke in der Doku an der ich nicht weiter kam.

Respekt.

Ich habe viele Projekte mit Raspis gehabt, welche letztendlich eingestampft wurden da die Anleitungen nicht zum aktuellen Image und Softwarestand passten, Infos fehlten oder schlicht das Programm nicht richtig lief.

Ich kann meinen neuen Vevor 40A (eSmart3) Balkonstrangwechselrichter auf anhieb auslesen und somit meine InselPV mit Vevor Off-Gridd (PIP5048) komplett überwachen. Ich bin am überlegen den PIP5048 auch mit dieser Variante zu nutzen, auch wenn das andere Image dafür läuft.
Muss mir dieses Projekt noch genauer ansehen, ob ich damit dann meine InselPV komplett überwachen und zusammenführen kann. Eigenbau Liion Akkusystem, 3 Modulfelder Dünnschicht und 1 Off Gridd sowie 2 Laderegler. Erstmal läuft es. Eine Kleckerspende ist raus, aber mehr ging nicht da mein AG gerade mal sehr spät Lohn zahlt.

Super, bitte weiter so.

g1cs2009
Beiträge: 7
Registriert: Do 15. Sep 2022, 08:04
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Respekt, bestes Raspiprojekt welches ich jemals genutzt habe!

Beitrag von g1cs2009 »

Schade, leider doch nicht so perfekt.
Ich wollte den PIP5048 Klon einbinden als Multireglerversion, leider ist nach Anleitung für Multireglerversion in Grafana ein Fehler beim hinzufügen der neuen Datenbank. Da die Datenbank lauft Influxdb in Putty vorhanden ist, kann ich als Laie keinen Fehler erkennen. Keine Ahnung ob es an der Anleitung oder mir liegt. Da mir die Zeit und die Lust fehlen, also doch keine Multireglerversion und somit Probleme sobald ich das dritte Modulfeld integrieren will. Schade, wieder nach einer alternative suchen

Janniman
Beiträge: 124
Registriert: Mi 13. Okt 2021, 09:52
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Respekt, bestes Raspiprojekt welches ich jemals genutzt habe!

Beitrag von Janniman »

Schade das du so schnell das Handtuch wirfst.

Ich habe wohl zehn Anläufe gebraucht (oder mehr) bis meine Konfiguration so geworden ist, dass es nach meinen Vorstellungen läuft. Das Problem ist meistens nicht Solaranzeige, sondern der User. Wenn man sich an die Schritte hält, also auch die nötigen Änderungen im Startsystem, dem Datenbanksystem (in Influx UND in Grafana) sauber anlegt und den Vorsatz "Reboot tut gut" beachtet, dann wird es fast immer zum Erfolg führen. Wichtig ist es Schritt für Schritt zu machen und den Effekt zu testen.

Leicht war es für mich als Raspi- und Linux-Neuling bestimmt nicht, aber ich könnte mir meine PV ohne dieses Projekt gar nicht mehr vorstellen.
Andere Ansätze gehen vielleicht am Anfang schneller von der Hand und auch leichter, bieten aber oft nicht diese vielen Möglichkeiten, wie hier in Solaranzeige.

Beschreibe doch mal genau, was du gemacht hast und wo es dann klemmt. Hier finden sich hilfreiche User!

Jan

g1cs2009
Beiträge: 7
Registriert: Do 15. Sep 2022, 08:04
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Respekt, bestes Raspiprojekt welches ich jemals genutzt habe!

Beitrag von g1cs2009 »

Hallo,

das ich so schnell das Handtuch werfe ist meinen bisherigen Erfahrungen mit Raspi Projekten geschuldet.
Ich habe schlicht im Moment privat nicht die Zeit 1-2Tage für diese eine Sache zu opfern.
Ich habe mich akribisch an die Anleitung gehalten, mit reboot etc. Leider ist in der Multiregleranleitung nicht immer ganz sauber aufgeführt, wie in der Singleregleranleitung, was als nächstes erfolgt. Aber da ich nicht ganz neu mit Raspi und den Anleitungen dazu bin, kenne ich gewisse Abläufe, weshalb das einhalten der Abläufe nicht das Problem sein sollte. Ich denke hier hakt es daran, das sich mit irgendwelchen Updates des Image, irgendwelche Einstellungen und Abläufe geändert haben, aber die Anleitung nicht geupdatet wurde. Dafür spricht schon das die Grafana Oberfläche beim hinzufügen der InfluxDB deutlich anders aus sieht.
Mich wundert auch das die erste InfluxDB ein Benutzer und Passwort erfordert, aber die zweite dann ohne angelegt ist.
So etwas passiert meistens wenn es wieder ein Update des Betriebskern des Raspi gab, dann sind die bisherigen Anleitungen gerne komplett hinfällig und unbrauchbar. Ich habe für sowas alleine in 3 Projekten gute 4 Wochen meines Lebens verschwendet und das nicht sehr erfolgreich da es dann nicht wie erhofft funktionierte und gerne alles instabil war. Danach betrachtet man das ganze etwas differenzierter und setzt die Prio neu.

Einzig mein LocalEmoncms/solpiplog läuft seit über einem Jahr stabil.

Egal, ich nutze es halt doch nur begrenzt da ich nicht ständig hier oder dort was probieren kann und werde eine andere Komplettlösung suchen, da ich noch etliche andere Projekte zu erledigen habe, wie das letzte Modulfeld aufbauen, was wichtiger ist.


Und kurz zur Situ mit dem Raspi
System ist ein Raspi 3B+ lief vorher Stabil mit solpiplog
erste Laderegler eSmart3 läuft einwandfrei, auch in Grafana erfolgreich Batterietemp und die gerechneten PV Ampere eingefügt.
Dieses Image auf Platte gesichert. SD Sandisk Extreme
Alles gemacht bis zum hinzufügen der neuen Datenbank solaranzeigepip5048 in Grafana, da kommt ein Zugriffsfehler Gedanke, der Gerätename darf nur 15 Zeichen haben, ist das bei dem Datenbanknamen auch so? Nein, das ist es nicht.
Weiterhin Fehler: error connecting influxDB influxQL

TeamO
Beiträge: 611
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 08:58
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Respekt, bestes Raspiprojekt welches ich jemals genutzt habe!

Beitrag von TeamO »

Wenn Du willst, kann ich mit Dir zusammen die Einrichtung über TeamViewer machen. Ich denke, ich weiß auch schon wo das Problem liegen könnte. Müsste das mir aber anschauen um sicher zu gehen.

g1cs2009
Beiträge: 7
Registriert: Do 15. Sep 2022, 08:04
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Respekt, bestes Raspiprojekt welches ich jemals genutzt habe!

Beitrag von g1cs2009 »

Danke für das Angebot, aber sorry, ich lasse keinen mir Unbekannten auf mein PC System oder ins Netzwerk. Dafür sind meine Systeme zu kritisch. ;)

Ich denke das wirst Du verstehen.

TeamO
Beiträge: 611
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 08:58
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Respekt, bestes Raspiprojekt welches ich jemals genutzt habe!

Beitrag von TeamO »

Kann ich verstehen, wobei Du ja bei TeamViewer siehst was ich mache. ;)

g1cs2009
Beiträge: 7
Registriert: Do 15. Sep 2022, 08:04
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Respekt, bestes Raspiprojekt welches ich jemals genutzt habe!

Beitrag von g1cs2009 »

Grundsätzlich sieht man alles, ja, aber ich selber kenne zugriffe die verdeckt über Teamviewer erfolgten, ohne große kriminelle Energie.
Ich habe auch in 2 Firmen die Auswirkungen von Cyberattacke und Malware zu spüren bekommen.
Da sind dann Tage deiner Konstruktionsarbeit trotz Backup mal eben weg und bei der anderen Firma konnten wir in Deutschland nur wegen unserer Zettelmentalität (sind ja Meilen vom Papierlosen Büro entfernt) bedingt weiterarbeiten, andere Länder des Unternehmens konnten nicht arbeiten und das über mehrere Wochen, sowas geht an die Existens des Unternehmens und bei mir habe ich mittlerweile so viele Konstruktionsdaten und Private Inhalte mehrerer Jahrzehnte, da gehe ich das Risiko gar nicht erst ein.
Reicht ja schon wenn man mit dem Chinakram rum macht, da weiß ich auch nicht was an Kameras etc nach hause telefoniert.

Ich werde nochmal probieren mit einer sauberen neuen Installation das Image als Multi ans laufen zu bekommen. Leider kann ich den PIP5048 gar nicht einbinden wenn das Image stimmt. Dieses Model lässt sich nur per RS232 auslesen und das erfolgt derzeit per RS232-USB Adapter. Das dritte Modulfeld ist wieder mit eSmart3, also kein Problem

g1cs2009
Beiträge: 7
Registriert: Do 15. Sep 2022, 08:04
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Respekt, bestes Raspiprojekt welches ich jemals genutzt habe!

Beitrag von g1cs2009 »

So, mir hat es keine Ruhe gelassen und ich habe mich nochmal dran gemacht.
Also, die Singleversion Anleitung ist eindeutiger geschrieben, weshalb bei der Multiversion kein sauberer Schritt für Schrittablauf gewählt ist, ist mir nicht ganz erklärbar.

Mehrere Probleme wenn man sich nicht zu tief eingearbeitet hat.
1. Warum kein direkter Hinweis in der Reglerliste für alle PIP Off Grid derivate das Regler 59 für die Seriell USB Verbindung zu nutzen ist. Dort ist nur der PIP3024 aufgeführt. Meiner hat zB gar keinen USB Anschluss
2. Das die Datenbank in Grafana auch bei fehlendem Eintrag in die DB einen allgemeinen Fehler wirft. Eine überprüfung der FehlerLOG war ergebnislos vorher.
3. Weiß ich nicht inwiefern das Kopieren der user.config.NEU statt der 1.user.config Einfluss nimmt, ob der Eintrag für die Rapsberry Hardware ganz am Ende was ausmacht. In der erstellten 1.user. ist die Hardware korrekt, in der kopierten aus der config.NEU steht dort Raspberry unbekannt.
4. Kann es verwirrend sein wenn zB. 2x nur noch die Datenbank in Influx erstellt werden muss.

In der Summe sind diese Kleinigkeiten wieder Zeitfresser. Waren wieder 4-5h die ich gerne anders verbracht hätte. Aber es läuft und führt alle 3 Wechselrichter zusammen, somit kann ich die Gesamtinsel Auswerten.
Leider kann ich die USB Geräte nicht eindeutig benennen da ich zwei Identische China RS485 Adapter habe und natürlich ohne Seriennummer mit CH341/340 Chip. Aber er Behält die Sortierung so bei.

Die Multiregleranleitung etwas sortieren und eventuell deutlicher die RS232 USB Adaptereintragung bei den Reglern machen, dann ist das echt TOP.

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 3464
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 364 Mal
Kontaktdaten:

Re: Respekt, bestes Raspiprojekt welches ich jemals genutzt habe!

Beitrag von Ulrich »

Hallo g1cs2009,

du hast vollkommen Recht. Nur bitte bedenke eines. Es handelt sich hier um ein "kostenloses" Projekt, was dem Mitglied kaum Geld, dafür aber Zeit kostet. Es ist halt ein "Selbstbau Projekt". Die Dokumentationen werden permanent ergänzt und verbessert. Dank der Mitglieder wie dir, die dich Schwachstellen aufdecken. Vielen Dank.

Was man nicht erwarten kann ist eine Software, die von einem Team entwickelt wird und von einem weiteren Team auf Herz und Nieren geprüft wird. Auch ist nicht alles perfekt vorbereitet, mit perfeklter Dokumentation. ( Die gibt es ja schon bei teurer Software kaum noch.)
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

Antworten