eastron sdm630-modbus v3 Probleme

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

marienschatten
Beiträge: 6
Registriert: Fr 28. Okt 2022, 06:52
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: eastron sdm630-modbus v3 Probleme

Beitrag von marienschatten »

Danke für die Info!
Ich werde mich wohl auf einen Termin mit dem Elektriker in drei Monaten gedulden müssen.

Gruß
Karl

solarfanenrico
Beiträge: 655
Registriert: Mi 20. Jan 2021, 19:49
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: eastron sdm630-modbus v3 Probleme

Beitrag von solarfanenrico »

marienschatten hat geschrieben:
Sa 29. Okt 2022, 11:25
Danke für die Info!
Ich werde mich wohl auf einen Termin mit dem Elektriker in drei Monaten gedulden müssen.

Gruß
Karl
Hallo Karl,
und Du wirst erstaunt sein mit welchem Leitungsquerschnitt der Elekriker diesen SDM630 dann anschließt. Da ist nicht mal so mit 5 X 2,5² getan, was der Laie für ausreichend bei 16 Amp hält. Der Zähler ist für 60 Amp max. ausgelegt und bekommt deshalb an jede Phase und PE/N eine 10mm² Ader verpasst. Bei einer Gebäudeinstallation ohne Solar fließen die maximalen Ströme immer nur mal kurzeitig. Herdplatte, Kaffemaschine, Waschmaschine usw. Jedes zu seiner Zeit, bzw begrenzten Zeitraum.
Bei einer so großen PV-Anlage fließen diese Ströme über eine sehr lange Zeit, und da gibt es bei engen Leitungsquerschnitt eine starke Wärmeentwicklung. Wenn dann diese Leitung auch noch eng umbaut ist, wird sich der Wärmeeffekt auch auf den sich dadurch erhöhenden Widerstand auswirken.
Aus diesem Sicherheitsgrund werden Leitungen überdimensioniert.
Falls die Anlage nicht als Inselanlage, strikte Netztrennung läuft, bekommst Du diese Anlage ohne Inbetriebnahmeprotokoll ja nicht einmal angemeldet, und könntest Probleme mit dem Netzbetreiber bekommen.
Digitale Zähler registrieren die Einspeisung, Ferariszähler laufen rückwärts, bei Einspeisung. In beiden Fällen bemerkt es der Netzbetreiber bereits bei der nächsten unplausiblen Zählerstandsmeldung.
Enrico

Hat se nicht alle
Beiträge: 26
Registriert: Fr 6. Aug 2021, 07:27
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: eastron sdm630-modbus v3 Probleme

Beitrag von Hat se nicht alle »

Der Enrico hat ja die wichtigsten Fakten bezüglich Anmeldung und Einspeisung aufgezählt. Das wird sicher einige Monate dauern bis das über die Bühne ist und sich ein Meisterbetrieb findet.

Solltest du allerdings Panik haben bezüglich eines möglichen Blackouts, dann könnte dir ein ausgebildeter Elektriker eine Insel bauen. Den geeigneten Wechselrichter hast du ja schon. da wäre es dann auch möglich einige Heizungssysteme (Öl-Heizung, Fernwärme*, Heizstab) auch bei Stromausfall zu betreiben. Allerdings setzt das wie schon erwähnt eine STRIKTE Trennung von der Hausinstallation voraus und ist somit ebenfalls nix für Laien.

Gruß

* Fernwärme auch nur, wenn der Fernwärmelieferant eine Notstromversorgung hat.

marienschatten
Beiträge: 6
Registriert: Fr 28. Okt 2022, 06:52
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: eastron sdm630-modbus v3 Probleme

Beitrag von marienschatten »

Die Anmeldung und die Genehmigung habe ich schon lange hinter mir.

Nochmals Danke für alle Beiträge. Ich hatte völlig falsche Vorstellungen, die sind jetzt alle zurechtgerückt.
Ich bin deutlich schlauer geworden und das ist doch ein großer Erfolg und der Sinn eines Forums.

Gut Strom!
Karl

Antworten