Bitte um Hilfe

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Antworten
Luke69
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Jan 2023, 09:04

Bitte um Hilfe

Beitrag von Luke69 »

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich heiße Andreas, komme aus Tirol und ich beschäftige mich bereits über einem Jahr mit dem Bau einer PV Anlage. Leider waren sämtliche Komplettangebote technisch oder finanziell nicht rentabel.
Da ich eine elektrotechnische Ausbildung habe, gerne Bastle und mir gerne den Kopf über technische Themen und Lösungen zerbreche, denke ich dass auch das ein Grund ist, warum da noch nichts auf dem Dach ist.
Da ich nur mehrere kleine Flächen mit unterschiedlicher Ausrichtung und Verschattung (4 Flächen mit jeweils 6 Modulen a 420 Wp) zur Verfügung habe, wird es am ehesten eine Lösung mit Hoymiles Microwechselrichtern. In Österreich wären 4 HMT 2250 6T dreiphasig (alle 4 parallel) oder 6 HM 1500 einphasig (je 2 parallel pro Phase) erlaubt. Die 5x4mm2 Leitungen würde ich über LS, Fi und einem Smartmeter hinter den Zähler im Zählerschrank klemmen.

Meine Anforderung an eine PV Anlagensteuerung wären:
Messung und Darstellung der PV Produktion, Netzbezug, Einspeisung, Hausverbrauch
Wallboxsteuerung mit PV Überschuss zb Go-eCharger
Infrarotpanel einschalten wenn PV Überschuss

Jetzt zu Messung, Auswerten, Steuerung:

Für die HMT Serie bräuchte ich DTU Pro-s und für die HM Serie bräuchte ich die DTU Pro,oder auch die opensource Software opendtu bzw Ahoy, zum erfassen der Daten aus den Wechselrichtern. Das geht aber nur per Funkverbindung. (WR-DTU)
Auf ihrer Liste der kompatiblen WR steht Hoymiles. Würden da beide Typen funktionieren, denn wenn ich auf die Liste gehe und auf den Link im Dashboard "Hoymiles" klicke, erhalte ich eine Fehlermeldung.

Da ich ja bis jetzt noch nichts von einem Smarmeter erwähnt habe, wäre es nicht einfacher ein passendes SM in den Zählerschrank einzubauen und alle notwendigen Daten von diesem abzufragen und dann über Kabelverbindung an den raspi zu senden? Da würde ich ja gar keine Hoymiles Dtu benötigen, außer ich möchte die Leistung einzelnen Module wissen.
Hoymiles rät zum Chint DTSU 666. Könnte es nicht auch ein EM 24 oder irgend ein Smarmeter aus ihrer Liste sein? Wie gesagt, ich bin ja erst beim Zusammenstellen der Anlage.

Wie würden Sie das am besten machen? Herzlichen Dank für ihre Hilfe

lg Andi

andreas_n
Beiträge: 792
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von andreas_n »

Servus,

Gingen auch normale WR in ö?

Für 4mal hmt2250 bekommst auch was gescheites

Und deutlich günstiger
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)
3,8kWp S > Growatt SPH 4600 (IBN 22.10.21)

Luke69
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Jan 2023, 09:04

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von Luke69 »

Hallo Andreas_n,
danke für deine Antwort. Natürlich gehen auch Stringwechselrichter. Allerdings habe ich 4 verschiedene Ausrichtungen:
6-8 Stk 10 Grad Neigung Westen ( +70 Grad)
4 Stk 20 Grad Neigung Westen ( +70 Grad)
8 Stk 20 Grad Neigung Süd-Südwest ( -20 Grad)
6 Stk 90 Grad Neigung Süd-Südwest ( -20 Grad)

1 String a la solaredge oder Huawei mit Optimierern wäre wahrscheinlich zu lang, wegen dem Abstand der einzelnen Flächen zueinander. Fronius hat zb nur 2 Stringeingänge.
Die einzelnen Dachflächen mit je nur 4-8 Modulen bringen die Startspannung nicht bzw arbeiten weit unter der optimalen Umpp.
image.jpg
Lg Andi

andreas_n
Beiträge: 792
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von andreas_n »

Bin noch im Urlaub,

Was ich brauche,wäre sat Foto, Ausrichtung,deine Winkelangabe ist irritierend, süd ist null,West 90,Ost wäre minus 90,bei dir also süd süd OST
Irgendwie passen Zeichnung und deine Liste nicht ganz

Hybrid geplant?Nulleinspeisung?
Die Vorschriften in Ö bzgl Zähleranlage musste selber,die kenne ich nicht

Schatten???

Die 10 und 20 Grad Anstellwinkel kannste in einen String,West,

Bevor ich die Fassade andübel,erst Dach maximal voll

Schick mir per PN Mal Google earth Daten,ich Spiel dann Mal Tetris am WE🤣
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)
3,8kWp S > Growatt SPH 4600 (IBN 22.10.21)

Luke69
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Jan 2023, 09:04

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von Luke69 »

upps, stimmt da hast du natürlich recht. die fassade süd und das dach darüber mit den 8 Modulen zeigen s-so mit einer abweichung von -20 (süd=0). Die Dachneigung ist 20 Grad.
Am foto sind die 3 Dachflächen ersichtlich. ganz links das carport ist im Winter teilweise verschattet (ca Dez, Jänner) . Die 2 Flächen am Haus (orange) haben nahezu keine Verschattung jahresdurchgängig. Auch die Fassade süd wäre ganzjahrig verschattungsfrei.


Angedacht ist Überschusseinspeisung, Hybrid bzw Notstrom ist kein muss bei den Einspeisevergütungen momentan. Allerdings bin ich prinzipiell nicht dagegen( preislich bzgl Akku wäre aber eine 48v lifepo4 Lösung vorteilhaft.
Steuertechnisch würde ich gerne PV produktion, netzbezug, eigenverbrauch auslesen. Eine Wallbox mit PV überschuss laden und ein Infrarotpanel bei PV überschuss schalten.
danke 🤩
Dateianhänge
image.jpg

andreas_n
Beiträge: 792
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von andreas_n »

Hmmm,auf das SSo Dach geht viel mehr.
Fassade bei der erkennbaren Bebauung würd ich nicht machen,lieber 4 Module mehr aufs Dach als an die Fassade Ran.
Das Haus geht ja rechts weiter,Nachbar? Brandwand abstände?
Carport mit dem Schlagschatten,uff

Kannst schonmal Dachziegel zählen,unterste Reihe,oben First,Reihenanzahl unter und oberhalb ST
Dann Brauch ich das Deckmass der Ziegel,Dachfenster irgendwo?
Alles kein Hexenwerk
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)
3,8kWp S > Growatt SPH 4600 (IBN 22.10.21)

Luke69
Beiträge: 4
Registriert: Do 5. Jan 2023, 09:04

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von Luke69 »

Hallo andreas, bitte sehr:
Dachfenster keine, das Haus rechts ist mein Bruder, der möchte leider keine PV, Abstand zu meinem Bruder passt so laut Bauamt.

lg und danke
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg
image.jpg
image.jpg

andreas_n
Beiträge: 792
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von andreas_n »

sodele,
hat etwas gedauert:-)

also, grundsätzlich musste dir überlegen, ob die ST bei dir sauber funktioniert, die Anlagen die ich kenne, haben alle im Sommer das Stillstandsproblem (und damit Ertragseinbußen) und im Winter weisste selber.Wenn die ST durch PV ersetzt werden könnte, musst du das nun durch kalkulieren. Allen ST ist gemein, dass die Installateure meinen, sie wären alleine..ich sag.."mittig is shittig". Seh ich hier bei Neubauten, die ST wurde wegen Förderung eingebaut, an spätere PV denkt keiner..und dann hängt die ST im Weg und jeder scheut die Umbaukosten.
Alter der ST? Beachte, auch wenn im anderen Forum immer zu WWWP geraten wird, eine WWWP innerhalb einer beheizten Gebäudehülle halte ich für ausgemachten energetischen Blödsinn.

Egal wie, ICH würde, wenn die ST verbleiben soll, diese auf JEDEN Fall versetzen, und zwar ans äusserste Eck rechts oben, zu Brandschutz in Ö bzgl ST hab ich nichts in google gefunden, PV muss scheinbar Abstand 50cm haben. Und manche Bundesländer brauchen wohl Baugenehmigung wenns die Strassenseite betrifft...

Somit bekommst du, gerade in Quermontage, doch einige Module mehr aufs Dach, Dach also voll packen was geht, deine Koordinaten hab ich mehrfach versucht, ich komm immer an einer Bergwand raus, kann also über die Zeit der Earth Fotos keine Schattenwürfe durchklicken.

Die Fassade 90° ist so wie eingezeichnet ohne Sinn, dein Nachbar hat Bebauung und dessen Küchenfenster dürfte kaum Ertrag abwerfen, also müsste die Fassaden PV angestellt werden, in deinen Breitengraden gute 22°, eher mehr, die Panels müssten durch die Bebauungslücke zielen, mittig wenn möglich. Dadurch schliesst sich vertikale Modulmontage aus, schaut ausserdem auch richtig sch.. aus.

Der Carport mit seinen angedachten 6-8 Modulen ist so eine Sache...für diese mit Schlagschatten behaftete Fläche sind es zu wenig Module im String für effektives Schattenmanagement, von Optimierern rat ich generell ab.
Teuer, zusätzliche Fehlerquellen etc pp

Wechselrichter hängt von den Moduldaten ab...wenn du eh neue WR kaufen musst, achte auf höhere DC Ströme über 13,5A ("high power" bei Huawei zB)
Grund ist der Wechsel von 60 Zellern auf 54 Zeller im Markt, die haben zwar höhere Ströme, aber niedrigere Spannungen. Bei 54er ist die Auswahl der WR noch recht überschaubar...ausserdem sind sie ca 5-8cm breiter, kann also durchaus vorteilhaft sein, die "alten " 60 Zeller (120Halbzelle) zu verwenden, ich hab aktuell wieder ja solar 385Wp Module im Bau als 120 Halbzeller, hab die selber am Dach, einwandfrei.
WR Type ist Geschmackssache, ich bin Fan von Growatt, bei den Hybriden eher weniger, aber wenn ich manche Kommentare so lese, auch andere Hersteller kochen nur mit Wasser und haben die fast gleichen Probleme..

Victron ist aber ne ganz andere Hausnummer, preislich wie in der Anlagenplanung.

WR OHNE eingebauten Lüfter bevorzugen, erstens sind das nach wenigen Jahren echte Düsensauger weil laut, oder fallen aus, jedenfalls ist die Kiste innen dann voller Staub und zweitens sind externe, einstellbare Lüfter die LEISE fächeln an grossem PASSIV Kühlkörper effektiver, langt ausgebauter PC Lüfter an altem 5V Ladegerät für ausgedientes Handy, ich hab die Lüfter auf die Kühlrippen gelegt und blas von oben nach unten durch, bringt gute 10-15° weniger an WR Temperatur (Alterung, vor allem der Elkos!!)

Viel Spass beim Planen und Aufbau:-)
9kWp S/SO > SMA Tripower (IBN 18.6.20) + 4kWp S/SW > Growatt MIN 3000 TL-XE (IBN 31.3.21) + 2kWp Süd -19° ELWA DC Warmwasser ("IBN" 9.5.21)
3,8kWp S > Growatt SPH 4600 (IBN 22.10.21)

Antworten