Übernahme Altdaten aus Solarlog, Siemens 10 Kw Wechselrichter.

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung
Antworten
ba0547
Beiträge: 10
Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:03
Wohnort: Baunach
Kontaktdaten:

Übernahme Altdaten aus Solarlog, Siemens 10 Kw Wechselrichter.

Beitrag von ba0547 »

Hallo,

habe durch Zufall von diesem Projekt hier erfahren und natürlich gleich versucht ob ich die Sache zum laufen bekomme. Einer meiner 3 Wechselrichter kann bereits mit Einschränkungen angezeigt werden. Die anderen beiden habe ich noch nicht zum laufen bringen können.
1. Wechselrichter ist ein FSP Hybrid 4 kw Einphasig mit Eigenbau NICAD 48 V 800Ah Batterie, der funktioniert als MPP Solar MPI Hybrid (9) einigermassen, habe andere Typen noch nicht versucht. Vielleicht läuft er mit einer anderen Auswahl besser.
2. Wechselrichter ist ein alter Kostal Piko 5.5, der sollte evtl. auch mit RS485 funktionieren, mein Wunsch wäre allerdings wenn er über Netwerk (ethernet, Kabel) funktionieren würde. Räumlich ca. 15 m entfernt von dem ersten Wechselrichter.
3. Wechselrichter Siemens Sinvert PVM10, baugleich mit Refusol, diese Wechselrichter hab ich noch nicht gefunden, wird wahrscheinlich aktuell nicht unterstützt. Gerät hat RS485 und Ethernetanschluss. Räumlich in der Nähe des 1. Wechselrichters .
4. Wechselrichter 2 und 3 werden aktuell über Solarlog aufgezeichnet. Solarlog unterstützt aber Wechselrichter 1 nicht, deshalb suche ich eine Lösung in der alle 3 Wechselrichter in einem Gerät erfasst werden können.

- Könnte man den Kostal Wechselrichter über Ethernet mit Solaranzeige erfassen? Ist es mir vielleicht selbst möglich die Anpassung durchzuführen?
- Gibt es eine Möglichkeit die Altdaten aus meinen 2 Solarlogs entsprechend zu konvertieren und in die Solaranzeige Datenbank zu importieren?
- Könnte mir vorstellen das man von dem Siemens/Refusol Gerät die Daten bekommen könnte um dieses Gerät entsprechend für Solaranzeige auslesen zu können. Besteht eine Möglichkeit/Interesse um dies machen zu können?

mfg, Harald.

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 1488
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Übernahme Altdaten aus Solarlog, Siemens 10 Kw Wechselrichter.

Beitrag von Ulrich »

Hallo Harald,

ba0547 hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 22:54
- Könnte man den Kostal Wechselrichter über Ethernet mit Solaranzeige erfassen? Ist es mir vielleicht selbst möglich die Anpassung durchzuführen?

Nein, das kann der Pico nicht.
- Gibt es eine Möglichkeit die Altdaten aus meinen 2 Solarlogs entsprechend zu konvertieren und in die Solaranzeige Datenbank zu importieren?
Das muss man selber machen. Die Solaranzeige bietet dazu keine Hilfe.
- Könnte mir vorstellen das man von dem Siemens/Refusol Gerät die Daten bekommen könnte um dieses Gerät entsprechend für Solaranzeige auslesen zu können. Besteht eine Möglichkeit/Interesse um dies machen zu können?
Wenn Du die Protokollbeschreinbung beschaffen kannst, können wir darüber reden.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

ba0547
Beiträge: 10
Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:03
Wohnort: Baunach
Kontaktdaten:

Re: Übernahme Altdaten aus Solarlog, Siemens 10 Kw Wechselrichter.

Beitrag von ba0547 »

Hallo Ulrich,

danke für die schnelle Antwort.

habe über den Piko etwas herausbekommen. Der läuft über Openhab auch mit Netzwerkkabel. Kann man mit dieser Information etwas anfangen? Tut mir leid wenn ich vielleicht blödsinnige Fragen stelle. https://www.openhab.org/addons/bindings/kostalinverter/
Hab es auch mit Openhab und meinem Wechselrichter versucht, es funktioniert. Man bekommt die Daten angezeigt.

Über den Siemens habe ich bisher nur herausbekommen das er über RS485 ein USS-Protokoll nutzt, auf der Seite 59 der Anleitung stehen die Beschreibung der Parameter http://www.eewatt.com/download/wechselr ... _A1_CD.pdf Gerät hat auch einen Netzwerkanschluss.

Kann man damit etwas anfangen? Der Wechselrichter ist baugleich mit Refusol Wechselrichtern bzw. ist ein Refu Wechselrichter mit Siemens Typenschild.

Zum Thema Übernahme der Altdaten muss ich mich darum kümmern wie ich die Daten aufbereiten kann das man die in der Datenbank importiert bekommt.

Viele Grüße, Harald.

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 1488
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Übernahme Altdaten aus Solarlog, Siemens 10 Kw Wechselrichter.

Beitrag von Ulrich »

ba0547 hat geschrieben:
Di 28. Jan 2020, 18:26
habe über den Piko etwas herausbekommen. Der läuft über Openhab auch mit Netzwerkkabel. Kann man mit dieser Information etwas anfangen? Tut mir leid wenn ich vielleicht blödsinnige Fragen stelle. https://www.openhab.org/addons/bindings/kostalinverter/
Hab es auch mit Openhab und meinem Wechselrichter versucht, es funktioniert. Man bekommt die Daten angezeigt.
Wenn die neuen Pico jetzt MODBUS TCP können, dann versuche es mal mit der Einstellung Regler = 17
Das sollte dann funktionieren
Über den Siemens habe ich bisher nur herausbekommen das er über RS485 ein USS-Protokoll nutzt, auf der Seite 59 der Anleitung stehen die Beschreibung der Parameter http://www.eewatt.com/download/wechselr ... _A1_CD.pdf Gerät hat auch einen Netzwerkanschluss.

Kann man damit etwas anfangen? Der Wechselrichter ist baugleich mit Refusol Wechselrichtern bzw. ist ein Refu Wechselrichter mit Siemens Typenschild.
Nein, damit kann ich nichts anfangen. Ich benötie das offizielle Protokollbeschreibung der RS485 Schnittstelle.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

ba0547
Beiträge: 10
Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:03
Wohnort: Baunach
Kontaktdaten:

Re: Übernahme Altdaten aus Solarlog, Siemens 10 Kw Wechselrichter.

Beitrag von ba0547 »

Hallo,

muss ich morgen mal versuchen ob ich mit dem meinem alten piko glück habe..

Protokollbeschreibung RS485 USS-Protokoll von Siemens: https://cache.industry.siemens.com/dl/f ... pez_00.pdf

Wie wäre es mit dem Zugriff auf den Wechselrichter über das Ethernetkabel? Was bräuchte man dazu um Zugriff zu bekommen? Hab noch einen Bekannten der bei Siemens in Erlangen arbeitet, vielleicht kann der für mich die alten Dokumente ausfindig machen.

Servus, Harald.

Antworten