Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung
mr_true
Beiträge: 4
Registriert: So 19. Apr 2020, 13:27

Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von mr_true »

Hallo liebe Gemeinde:-),
Ich habe einen Renogy Rover (Geräte Nr. 14 eingetragen), leider erhalte ich keine Daten vom WR. Anders als im Forum beschrieben hat das Kabel, welches mitgeliefert wurde USB an RJ12 und nicht an RJ45 (Buchse ist auch im Ronogy kleiner als RJ45, passt nicht).

Auch erscheint im Log eine Meldung "MQT-Pipe existiert nicht. Exit"?!

Im Einsatz habe ich einen RPI4

Auszug aus dem solaranzeige.log:

02.05. 19:48:07 -Regler: 14
02.05. 19:48:07 -Regler erkannt: /dev/ttyUSB0
02.05. 19:48:07 -Device: /dev/ttyUSB0 wird in die user.config.php geschriebe$
02.05. 19:48:07 -Zeile gefunden. Device kann ausgetauscht werden. Index: 470$...
02.05. 19:48:07 -Zeile gefunden. Device kann ausgetauscht werden. Index: 471$...
02.05. 19:48:07 -Zeile gefunden. Platine kann ausgetauscht werden. Index: 48$...
02.05. 19:49:13 MQT-Pipe exestiert nicht. Exit!.
02.05. 19:49:13 |------------ Start rover_regler.php ----------------------$
02.05. 19:49:23 -0014 :
02.05. 19:49:33 -0014 :
02.05. 19:49:43 -0014 :

Ich würde mich über Tipps und Hilfe freuen...:-)
LG
Stefan

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 1492
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von Ulrich »

Welche Image Version hast Du genau? Du benötigst ein Update auf 4.6.3a. Letzte Woche ist ein Fehler in dem Renogy Script beseitigt worden.

Die PIN Belegung hat sich auch geändert. Du musst einmal genau prüfen, ob die serielle Versbindung wirklich funktioniert.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

mr_true
Beiträge: 4
Registriert: So 19. Apr 2020, 13:27

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von mr_true »

Danke für die schnelle Antwort.
Die installierte Softwareversion ist die 4.6.3 (April 2020) (habe gerade noch einmal sudo update ausgeführt).
Das verwendete Kabel ist in Ordnung, mit der Windows-Software kann ich die Daten auslesen.
Im Downloadbereich finde ich auch nur die 4.6.3 (und nicht die "a", ich würde sonst nochmal komplett installieren).

rabla
Beiträge: 2
Registriert: Sa 6. Jun 2020, 09:03

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von rabla »

MQT-Pipe exestiert nicht. Exit!
Ich hatte den selben Fehler. Im Ordner var/www/pipe erwartet das Programm die Datei pipe. Die fehlte bei mir. Nachdem ich eine leere Datei pipe angelegt hatte, funktionierte es. :)

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 1492
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von Ulrich »

Nur zur Klärung:

Die Datei /var/www/pipe/pipe ist keine normale Datei, sondern einen Linux Pipe. Diese Datei wird nur beim Versenden von Befehlen und MQTT Daten verwendet und wird von der Software selber erzeugt.
Die Meldung "MQT-Pipe exestiert nicht. Exit!" besagt nur, dass noch nie MQTT Daten versendet wurden. Also eine harmlose Meldung.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

rabla
Beiträge: 2
Registriert: Sa 6. Jun 2020, 09:03

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von rabla »

Stimmt, da habe ich falsch geschlussfolgert. Dass mein Tracer keine Daten geliefert hat lag im Endeffekt daran, dass ich in der Multiregler-Version den extra Eintrag für die USB-Schnittstelle übersehen hatte ($USBDevice = "/dev/ttyUSB0";).

skrueger04
Beiträge: 3
Registriert: Di 2. Jun 2020, 18:31

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von skrueger04 »

Hallo,

ich möchte das Thema gerne nochmal aufgreifen. Ich habe den Renogy Rover 20A. Leider liegt ja kein RS232 - USB Kabel mehr dabei. Das Kabel von SRNE ML3420 ist scheinbar auch nicht mehr lieferbar sodass ich mir selbst ein Kabel basteln wollte. Hat jemand die Belegung der PINs vom RJ12 Stecker? Es gibt hier eine Tabelle mit den PINs. Nur leider ist das nicht wirklich eindeutig:
https://de.grandado.com/products/usb-rs ... 38QAvD_BwE

Ich habe PIN 1 TXD, PIN 2 RXD und PIN 3 GND vorhin mit der Software Solar Station von Renogy getestet. Doch leider keine Verbindung. Bevor ich mit dem Raspberry beginne dachte ich erstmal mit der original Software zu probieren. Für weitere Tipps wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 1492
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von Ulrich »

Hallo Stefan,

hilft dir eventuell das hier weiter:
viewtopic.php?f=21&t=344

Die A + B Adern dürfen nicht vertauscht werden! Wenn man die vertauscht, funktioniert es nicht. Kaputt geht dadurch nichts.

Renogy PIN Belegung
Renogy PIN Belegung
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

DarkMathew
Beiträge: 2
Registriert: Di 22. Okt 2019, 12:45

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von DarkMathew »

Hallo zusammen,
ich glaube ich kann hier etwas weiterhelfen - ich bin im Netz auf viele verschiedene Anschluss Belegungen gestoßen, von denen keine funktionierte.
Also habe ich meinen neuen Renogy Rover aufgeschraubt und selber "durchgeklingelt":
Renogy PinOut.jpg
Auf diese Weise wird der RJ Stecker mit der 9 poligen Sub-D Buchse verbunden.
Noch einen Tipp: Als USB-Adapter sollte man RS232 mit FTDI Chipsatz und Pegelwandler benutzen.
Die TTL Adapter welche ich hier zu Hauf herumliegen habe, haben allesamt nicht funktioniert.

Ich hoffe das hilft....

Viele Grüße
Matthias

skrueger04
Beiträge: 3
Registriert: Di 2. Jun 2020, 18:31

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von skrueger04 »

Hallo,

danke für eure Tipps. Ich habe jetzt noch mit einem anderen seriellen USB Adapter getestet.

https://www.amazon.de/gp/product/B07BBP ... UTF8&psc=1

Dort habe ich RXD, TXD und GND mit den PINs 1,2,3 verbunden (wie beschrieben). Auf dem Rover wird das COM Symbol trotzdem nicht angezeigt. Ich habe mir vorhin dann mit einem Pi3 die Solaranzeige installiert. Der FTDI Adapter wird auch auf /dev/ttyUSB0 erkannt. Jedoch kommen im Log nur die Einträge bis er dann abbricht und das rover_regler.php stoppt.

02.05. 19:49:13 |------------ Start rover_regler.php ----------------------$
02.05. 19:49:23 -0014 :
02.05. 19:49:33 -0014 :
02.05. 19:49:43 -0014 :

Die Adern für RXD und TXD habe ich dann auch nochmal getauscht. Ohne Erfolg. Langsam bin ich am verzweifeln.

@Matthias: Falls es jetzt am USB/seriell Adapter liegt - kannst du mir eine funktionierenden Adapter empfehlen?

Gruß
Stefan

Antworten