Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

DarkMathew
Beiträge: 2
Registriert: Di 22. Okt 2019, 12:45

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von DarkMathew »

Hallo Stefan,

mit dem von dir verlinkten TTL Adapter hat es bei mir auch nicht funktioniert!
Wie ich oben schon schrieb vermute ich zu geringe Pegel für den Renogy.

Folgendes habe ich mit Erfolg getestet:

https://www.amazon.de/DeLock-61364-Adap ... 32&sr=8-1

Da mit das das Kabel zu lang war habe ich nun diesen am RasPi im Einsatz :

https://de.rs-online.com/web/p/serielle ... lsrc=aw.ds

Beide Adapter habe ich erfolgreich mit solaranzeige und SolarStationMonitor unter Windows getestet!

Viele Grüße
Matthias

skrueger04
Beiträge: 3
Registriert: Di 2. Jun 2020, 18:31

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von skrueger04 »

Hallo Matthias,

danke für die Info. Ich habe jetzt folgenden Adapter erfolgreich im Einsatz:

DIGITUS DA-70156
https://www.amazon.de/gp/product/B0030I ... UTF8&psc=1


Das erste genannte Kabel von dir hatte ich zwar auch bestellt aber der Digitus Adapter ist kürzer ;-)

Damit hat es sofort auf anhieb geklappt. Es sind ja auch nur die drei PINs notwendig. Als weitere Info wäre noch zu sagen dass die COM Anzeige am Renogy immer nur kurz mal bei der Datenübertragung aufleuchtet und nicht dauerhaft zu sehen ist (darauf hatte ich immer gewartet).
Dateianhänge
IMG_E3597.JPG
IMG_E3596.JPG
Renogy PinOut.jpg
Renogy PinOut.jpg (49.59 KiB) 2496 mal betrachtet

mr_true
Beiträge: 4
Registriert: So 19. Apr 2020, 13:27

UPDATE: Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von mr_true »

Ich möchte gerne hierzu ein kurzes Update geben. Unglaublich, aber wahr.

Ich habe 2 Renogy Rover 40A und wir haben immer nur mit ein und dem Selben getestet. Was verwunderlich ist und zum Anlass gegeben hat, dass beide in Ordnung sind, ist die Tatsache, dass über die Windows-Software (Station Monitor) sich beide mit den mitgelieferten Kabeln ansprechen und auslesen lassen.
Ich habe deshalb noch einmal versucht anhand eines anderen Projektes den Regler auszulesen. Zunächst wieder ohne Erfolg. Diesmal aber habe ich auch den anderen Regler versucht auszulesen, und siehe da....es kommen die Daten. Kabel habe ich getestet (beide funktionieren am Regler), Mit Station-Monitor kann ich nach wie vor beide über Windows auslesen. Nur über den RASPI liefert der eine Regler keine Daten ?!?!?

Ich werden nun noch einmal ein Image mit der aktuellen Version auf eine MicroSD kopieren und erneut mit dem funktionierenden Regler testen...Ich bin ganz gespannt und werde berichten.

Wenn jemand noch eine IDEE hat, warum es auf dem einen Regler nicht funktioniert, wäre ich für eine Info dankbar.

VG
Stefan

P.S: Danke an alle für die Hinweise und Tipps..:-)

mr_true
Beiträge: 4
Registriert: So 19. Apr 2020, 13:27

Update: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von mr_true »

Update 2:
Neues Image aufgesetzt, LR eingestellt (14) und: funktioniert:-).

Muss nun mal schauen ob ich den 2. LR irgendwie überzeugen kann auch Daten zu liefern, ansonsten werde ich wohl den 60A kaufen (es sein denn es gibt bei diesem Probleme mit solaranzeige?)

VG
Stefan

seppunterwurzacher
Beiträge: 3
Registriert: Di 23. Nov 2021, 14:58

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von seppunterwurzacher »

Hallo Zusammen,


habe leider noch nix passendes gefunden:
Ich habe einen Renogy Wanderer. Wird der von der Solaranzeige unterstützt? Ist das der Regler 14?
Am Regler steht zwar RS-232 aber ich denke es wird wohl RS-485 sein.
Weiß hier jemand mehr?

Vielen Dank schon mal im vorraus.

Gruß
Georg

_Botty_
Beiträge: 2
Registriert: Mo 21. Jun 2021, 18:23

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von _Botty_ »

Ja hio alle zusammen .
habe auch einen 20A renogy regler rev 1.3 mit RJ12 Buchse für rs 232
und all die tips hier in diesem Thema bringen nichts keine daten . dann kommen noch bilder die nicht wirklich helfen hab mir den digitus besorgt.und so verbunden wie beschrieben nix nada ;)

Hab mir das das bt1modul mit dem rj12 stecker angeschaut ,hat 4 kabel ,stecker belegung ansicht von vorne klipp oben
1rot
2schwarz
3 nix,
4weis
5 nix
6 grün.

da wo ich die masse anlegen soll beim diguts is garkeine leitung werden bei renogy die leitungen verlegt wie sie grad lustig sind . bin voll genervt im mom .

hab noch nen victron regler kabel mit kleine platine zusammen gelötet eingesteckt über webinstaller eingerichtet und plums ganz easy auf anhieb gefunzt.
habe jeden regler einzeln versucht zum laufen zu bringen

grüsse aus berlin

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 2985
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 192 Mal
Kontaktdaten:

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von Ulrich »

Die Serielle Geschwindigkeit im Renogy muss auf 9600 Baud eingestellt sein. (dafault) Bitte einmal prüfen.

Wenn der Renogy einen RS485 Anschluß hat, dann REGLER = 7 einstellen. Hat er einen RS232 Anschluß, dann Regler = 14 einstellen. In beiden Fällen darauf achten, dass der Adapter einen FTDI Chipsatz hat. Sonst geht es nicht. Hat er einen einfachen USB Anschluss, dann nur ein USB Kabel mit A + B Stecker benutzen und Regler = 14 einstellen.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

_Botty_
Beiträge: 2
Registriert: Mo 21. Jun 2021, 18:23

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von _Botty_ »

danke ulrich für deine schnelle antwort.
habe wirklich seit wochenn alles durch und getestet und und und . werde so einen regler haben den mr_true hat (ein paar beiträge weiter oben ) der nicht auslesbar ist ka.
schönen dank nochmal naja dann wirds wohl dochn 2ter victronic regler

grüsse aus berlin

seppunterwurzacher
Beiträge: 3
Registriert: Di 23. Nov 2021, 14:58

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von seppunterwurzacher »

@ mr_true:

darf ich fragen mit welcher Windows-Software du den Regler getestet hast?

Mit "Solar Station Monitor" habe ich nämlich auch nix bekommen.

seppunterwurzacher
Beiträge: 3
Registriert: Di 23. Nov 2021, 14:58

Re: Renogy Rover 40A mit Orig. USB Kabel -> RJ12

Beitrag von seppunterwurzacher »

Nochmal ein update:

mein Wanderer hat wohl die Adresse 255, und nicht 1.
Mit der 255 habe ich zumindest schon mal über die Software "Solar Station Monitor" die Daten auslesen können. :D

Jetzt muss ich "nur" noch die schöne Software zum laufen bringen.

Antworten