Solaredge SE5000H-RWS Storedge Hybrid

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung
Antworten
JensN
Beiträge: 3
Registriert: Di 28. Jul 2020, 17:22

Solaredge SE5000H-RWS Storedge Hybrid

Beitrag von JensN »

Hallo zusammen,

Ich bin seit Juli Besitzer einer Solaredge Solaranlage mit Speicher und bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen. Ich war sofort begeistert und habe gleich alle Komponenten bestellt und installiert. Vielen Dank an Ulrich für die tolle Arbeit, die in diesem Projekt steckt. Der Pi läuft und die Solaranzeige zeigt im großen und ganzen relativ korreckte Werte. Das Dashboard hab ich etwas verändert, auch wenn ich noch nicht alles verstanden habe. Später soll die Anzeige lokal auf einem Display erfolgen.

Ich habe einen neuen Solaredge StorEdge Hybrid- HD Wave Wechselrichter ohne Display der keine SESTI StorEdge-Schnittstelle mehr benötigt. Die Batterie, LG Resu 10 ,wird direkt am WR angeschlossen. Leider werden bei diesem WR in einer speziellen Situation falsche Werte für die Leistung und die Energie und demzufolge auch für den aktuellen Verbrauch (der wird errechnet, wenn man keinen Verbrauchszähler hat) angezeigt. Die Summenbildungen von Ulrich in der solaredge_serie.php passen bei mir leider überhaupt nicht.
Ich benutze in Grafana nur die Measurements von Regler 16 die Ulrich in der Solaranzeige definiert hat. Ausgelesen werden deutlich mehr, nur hab ich noch keine Ahnung wie ich diese mit Grafana abfragen kann.

Erklärung:
Die Leistung from PV ist, abzüglich des Wirkungsgrades, gleich der Leistung from AC. Das heist, nur die vom WR produzierte Leistung.
Die komplette PV-Leistung vom Dach wird zwar vom WR erfasst aber nicht über Modbus ausgegeben. Diese wird leider nur an das Monitoring von Solaredge übermittelt. Das sind die Daten von den Leistungsoptimieren die an jedem Modul vorhanden sind. Der Anteil der PV, der zur Batterieladung genutzt wird, wird erst einmal nicht erfasst. Erst bei Bezug aus der Batterie wenn der WR aktiv ist. Die Batterielade/entlade-Leistung wird von der Batterie nur an den WR übermittelt.

Problem:
Zu falsch berechneten Werten kommt es, wenn die Batterie den kritischen Zustand von SOE 10% unterschreitet und keine oder unzureichende PV-Leistung vorhanden ist. Der WR hat dann die Möglichkeit die Batterie aus dem Netz rückwärts zu laden und auch eine Erhaltungsladung bei 10% durchzuführen.
Grundsätzlich kann der WR die Batterie auch aus dem Netz laden. Das ist durchaus möglich wenn es günstigere Nachttarife gibt. Das kann im WR eingestellt werden.

Das Problem ist jetzt nur, das diese Leistung als PV-Leistung erfasst wird (obwohl gar keine da ist, weder aus der Batterie noch vom Dach) und da PV-Leistung = erzeugte WR-Leistung AC, diese auch beim errechneten Verbrauch auftaucht, aber mit sehr viel höheren Werten als der Bezug in dem Moment anzeigt. Im Monitoring Portal von Solaredge wird das anscheinend rausgerechnet. Alle, bei denen der Speicher über SESTI-Schnittstelle angeschlossen ist, werden warscheinlich das Problem nicht haben. Dort wird der Speicher zwar auch bei unter 10% SOE nachgeladen, das übernimmt aber die SESTI-Schnittstelle selbst da sie auch einen AC Anschluss hat. Der WR ist außen vor. Möglicherweise ist das auch ein Problem was ich nicht lösen werden kann sondern nur Solaredge.

Ich habe noch Screenshots mit Erklärung angefügt.

Alles normal
Alles normal

Entnahme aus der Batterie PV, Verbrauch und Bezug passen.
.
.
.
Erhaltungsladung aus dem Netz
Erhaltungsladung aus dem Netz

Batterie ist aus, keine Entladung mehr. Der Wirkungsgrad wechselt ins negative. Der Bezug entspricht dem tatsächlichen Verbrauch, aber der errechnete Verbrauch steigt plus 0.62KW weil die PV-Leistung steigt.
.
.
.
Batterieladung aus dem Netz
Batterieladung aus dem Netz
Batterie wird geladen mit 1kW. Der Bezug steigt um 1kW. Der tatsächliche Verbrauch ist 1,25kW. Das Passt auch. Der Wirkungsgrad ist fast 100% aber von AC zu DC. Der errechnete aktuelle Verbrauch der vom WR ausgelesen wird ist um die aktuelle PV-Leistung höher. Warum DC jetzt 5,49kW ist und nicht 1kW wie die Ladeleistung der Batterie, ist mir schleierhaft...
.
.
.
Erhaltungsladung aus dem Netz
Erhaltungsladung aus dem Netz
Keine Batterieladung. Bezug entspricht aktuellen Verbrauch. Errechneter Verbrauch wieder um PV-Leistung größer.
.
.
.
Erhaltung
Erhaltung
Erhaltungsladung immer noch aus dem Netz. Der Wirkungsgrad ist immer noch negativ. Bezug entspricht dem aktuellen Verbrauch.
.
.
.
Erhaltung
Erhaltung
Batterie hat 11%. Es wird immer wieder PV-Leistung erzeugt die dem errechneten Verbrauch aufgeschlagen wird. Nach 2,5 Stunden sind schon über 1kWh erzeugt obwohl die Batterie leer ist und auch keine PV vorhanden. Es ist 02:30 Uhr
.
.
.
Wierder alles normal
Wierder alles normal
Die Batterie wird mit 1,11kW aus PV geladen. Der WR erzeugt 0,34kW. Das sind zuzüglich des Bezugs der aktuelle Verbrauch in dem Moment.

Ich würde gern noch mit anderen Daten experimentieren in Bezug auf den Verbrauch. In der InfluxDB stehen ja deutlich mehr ausgelesene Daten. Wie bekomme ich eine Abfrage in Grafana hin die nicht die Measurements von Ulrich enthalten.

Ich hoffe auf anregenden Austausch.....

Antworten