Besonderheiten bei der Konfiguration der Hoymiles WR

Moderatoren: Ulrich, TeamO

Gesperrt
Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 4013
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 530 Mal
Kontaktdaten:

Besonderheiten bei der Konfiguration der Hoymiles WR

Beitrag von Ulrich »

Damit man die Hoymiles Microwechselrichter [ Regler = 76 ] auslesen kann, benötigt man die Datenübertragungseinheit DTU-pro. Mit einer DTU-pro kann man bis zu 99 Solarmodule überwachen. Leider ist die DTU-pro sehr langsam beim Auslesen der einzelnen Solarmodule. Mehr als 8 Solaramodule können pro Minute nicht ausgelesen werden. Dabei werden jedoch nur die aktiven Module ausgelesen. Ist das 8. aktive Modul ausgelesen, dann wird die Routine beendet. Es gibt Hoymiles Mikro-Wechselrichter an die man 1 oder 2 oder 4 Solarmodule hängen kann. Alles kann gemischt betrieben werden. Dadurch wird die Konfiguration etwas komplizierter.

Bei 8 Solarmodulen macht es keinen Sinn die Multi-Regler-Version zu konfigurieren, da die Zeit von 1 Minute die 8 Module schon benötigen. Also bei mehr als 4 Modulen, die man auslesen möchte, benötigt man einen separaten Raspberry nur für die Hoymiles Geräte in der Singel-Regler-Version.

Möchte man mehr als 8 Solarmodule auslesen, so geht das mit einem Raspberry, jedoch dauert es mehr als eine Minute.
16 Module benötigen 2 Minuten, 32 Module 4 Minuten und 99 Module 15 Minuten.
Bei 99 Modulen bekommt man also jede viertel Stunde neue Werte. Dafür kann man jedoch alle 99 Module auf einem Dashboard anzeigen.

Wie man die Konfiguration ändert, um in diesem speziellen Fall mehr als 8 Module auslesen zu können, wird demnächst in einem gesonderten Beitrag beschrieben. Diese Änderung funktioniert aber nur mit den Hoymiles Mikro-Wechselrichtern!

Wie muss die user.config.php eingestellt werden, um bis zu 8 Module auslesen zu können:

Code: Alles auswählen

//  Ethernet Kabelverbindung:          Local Area Network  (LAN)
//  Alle Geräte, die über das LAN angesprochen und ausgelesen werden,
//  oder ein Serial Device Server, wie z.B. der HF2211 oder der Elfin-EW11,
//  dazwischen geschaltet haben, bitte hier IP und Port eintragen und
//  falls erforderlich die Device ID. (Geräteadresse = WR_Adresse)
//  Die Geräte Adresse wird auch manchmal bei RS485 Verbindungen benutzt.
//  -------------------------------------------------------------------
//  Bitte die Daten aus dem Gerät übernehmen
//
$WR_IP = "<IP Adresse Hoymiles>";  //  Keine führenden Nullen!  67.xx Ja!, 067.xx Nein!
$WR_Port = "502";
$WR_Adresse = "1";   <= Start Port des ersten auszulesenden Solarmodul
Hat man 8 Solarmodule angeschlossen ( Port 1 bis 8) werden alle 8 ausgelesen und in der Datenbank folgende Measurements mit den Daten angelegt:
Port1
Port2
Port3
Port4
Port5
Port6
Port7
Port8

Trägt man
$WR_Adresse = "3";
ein, so werden die Ports 3 bis 8 ausgelesen.

Deaktiviert man Port 5 und 7
dann werden die Module
Port1
Port2
Port3
Port4
Port6
Port8
ausgelesen. usw.


Für jedes Modul wird in der Datenbank ein Measurement mit den Daten angelegt und gefüllt.

Achtung! Nach einem Update auf die Solaranzeige ändert sich das Auslesen so wie hier beschrieben. Eine ältere Konfiguration muss so wie hier beschrieben geändert werden und ein neues Standard-Dashboard muss importiert werden! Hier ist das neue Dashboard.
---------------------------------------
Ulrich . . . . . . . . [Projektinhaber]

steinpilz71
Beiträge: 1
Registriert: Do 15. Dez 2022, 22:41

Re: Besonderheiten bei der Konfiguration der Hoymiles WR

Beitrag von steinpilz71 »

Hallo,
ist es möglich 4x Hoymiles Microwechselrichter HM-1500 und 1x DTU-Pro - WLAN Kontrolleinheit zu steuern?
an den 4 Hoymiles Microwechselrichter möchte ich dann je 4 Module anstecken.(gesamt 16 Module)
Gruß Mathias (Neuling)

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 4013
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 530 Mal
Kontaktdaten:

Re: Besonderheiten bei der Konfiguration der Hoymiles WR

Beitrag von Ulrich »

Wie oben beschrieben geht das, jedoch kann man die 16 Panels nur alle 2 Minuten auslesen, da der DTU-Pro so langsam ist. (Muss auch über Funk erst die Daten vom Solarpanel holen). Auch kann dann der Raspberry keine anderen Geräte mehr auslesen.
---------------------------------------
Ulrich . . . . . . . . [Projektinhaber]

Gesperrt