Externe Datenbank mit MySQL

Mit und ohne lokalem Monitor. Die Daten können wahlweise auch zusätzlich auf einen zentralen Server im Internet gesendet werden, (VServer) oder auch auf einen zentralen Server im lokalen Netzwerk. (Falls man mehrere Wechselrichter und Laderegler hat.)
Chips83
Beiträge: 3
Registriert: Sa 2. Mai 2020, 15:30

Re: Externe Datenbank mit MySQL

Beitrag von Chips83 »

Ja die Zugangsdaten funktionieren :D
Vielen Dank, sieht sehr gut aus, gefällt mir.

Wie kommst du an die Daten ran? Holst du dir diese vom Kostal-Solar-Portal, liest du die direkt per Script vom WR in die InfluxDB oder wie funktioniert das?

Ich habe Grafana bis dato noch nicht gekannt und mir gefällt die Oberfläche super gut, das Beste was ich bisher gesehen habe.

PS: Ist es eigentlich auch möglich das Ganze auf einer Qnap NAS laufen zu lassen oder ist die Solaranzeige nur für den Raspberry gemacht?
KOSTAL Plenticore + 10, KSEM, BYD H 11,5 kw, 30x LG330N1K-V5

moving
Beiträge: 89
Registriert: Di 25. Feb 2020, 23:00

Re: Externe Datenbank mit MySQL

Beitrag von moving »

Direkt vom WR, wollte ja unabhängig werden.
Es gibt da mehrere Möglichkeiten über php also hier Solaranzeige, iobroker, telegraf usw., aktuell holt die bei mir eine Telegraf Installation welche auf einem Raspberry läuft ab.

Der Raspberry wird am Wochenende abgelöst von meinem NAS der unter einem Selbstbau von Synology läuft. Telegraf selber läuft da schon, ich muss nur noch die config anpassen.

Wenn du das auf einem Qnap laufen lassen willst schau mal ob Docker auf dem Qnap rennt, das wäre das einfachste.

Ich hänge mal ein Bild an was bei mir unter Docker gerade auf dem NAS rennt, das schöne ist die Xenon CPU lacht drüber.
portainer.PNG
nas.PNG

kuhni69
Beiträge: 2
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 07:08

Re: Externe Datenbank mit MySQL

Beitrag von kuhni69 »

Hallo zusammen

Habe eure Diskussion gefunden.
Selber vor kurzer Zeit mit PI und Solaranzeige angefangen. Leider ist mir, warum auch immer, schon der 2. PI abgeraucht. Wahrscheinlich die von der Firme R. mitgelieferten SD Karten.
Und ich hatte schon Pläne, das Ganze mit Homematic zu kombinieren
Da ich selber ein Synology NAS laufen habe, würde ich mir gerne so ein System aufsetzen.
Habt ihr dafür Anleitungen?

Gruß
Carsten

5,22 kw - Solaredge inkl. Modbus

moving
Beiträge: 89
Registriert: Di 25. Feb 2020, 23:00

Re: Externe Datenbank mit MySQL

Beitrag von moving »

Anleitungen dazu gibt es hier nicht, gehört ja auch nicht zum Projekt sondern ist mit Docker etc eher eine Sonderlösung.
Falls du Fragen hast wie man das unter Synology aufsetzt kann ich versuchen Dir zu helfen.

Zum abrauchen der SD Karten habe ich hier mal eine config gepostet die die Datenbank ins Ram verschiebt und alle 6 Stunden ein Backup macht, das hilft dabei. Synology ist natürlich komfortabler.



Gruss
Heinz

PS: Homematic habe ich hier auch am Start, rennt auf dem 4er ganz nett ;)

kuhni69
Beiträge: 2
Registriert: Mi 6. Mai 2020, 07:08

Re: Externe Datenbank mit MySQL

Beitrag von kuhni69 »

Ich habe meine HM auf ner CCU 3 - bereits vor dem PI
deine Config werde ich wohl mal suchen oder irgendwann direkt vom USB starten.

Gehe ja sogar davon aus, dass die DB auch auf das NAS verlegt werden kann. Läuft eh den ganzen Tag und wird auf ein zweites NAS in einem anderen Objekt täglich gesichert. So gehen die Daten auch nicht verloren

Antworten