Überschuss-Steuerung von Heizstäben, Wärmepumpen, Boiler, Batterien usw.

Überwachung der Solaranlage per eMail oder Pushover und Steuerung von Geräten mit Smart Home Zentralen. PV-Überschuss Steuerung verbunden mit Geräten und Tasmota Firmware. Wallbox Steuerungen und API Schnittstelle, über die Daten in die Solaranzeigen Datenbanken geschrieben und gelesen werden können. Alles, was man für Steuerungsaufgaben benötigt.

Moderator: Ulrich

Antworten
Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 3802
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal
Kontaktdaten:

Überschuss-Steuerung von Heizstäben, Wärmepumpen, Boiler, Batterien usw.

Beitrag von Ulrich »

Es gibt immer mehr Nachfragen nach Überschuss-Steuerungen für die verschiedensten Geräten. Das können Wallboxen, Wärmepumpen, Heizstäbe, Poolpumpen usw. sein. Technisch ist das kein Problem. Das Problem ist die Vielfalt der Steueraufgaben und der Geräte, die mit im Spiel sind. Alleine, wenn man sich auf Relais mit TASMOTA Firmware einigt, gibt es unzählige Modelle. Genauso sieht es mit den Sensoren aus.

Wenn wir uns auf Relais und Temperaturfühler mit TASMOTA Firmware einigen, kann ich euch individuell helfen. Leider kann ich das nicht ganz umsonst machen. Wer eine solche Steuerung benötigt, bitte melden.

Was sind die Voraussetzungen?
  1. Die Solaranzeige muss auf einem Raspberry 3B+ oder 4B laufen.
  2. Der PV Überschuss muss in der Influx Datenbank stehen.
  3. Die Steueraufgaben müssen mit WLAN Relais mit TASMOTA Firmware erledigt werden. (Mehrere Relais mit mehreren Kontakten sind möglich. Es gibt Geräte von Sonoff, Shelly, Gosund usw. Mit und ohne potentialfreien Kontakten.)
  4. Zusätzliche Temperaturfühler müssen mit TASMOTA Firmware laufen. (Z.B. Sonoff TH10 oder TH16 oder Shelly 1 mit bis zu 3 Fühlern.)
  5. Die zu schaltenden Geräte können mit 220Volt oder potenzialfrei geschaltet werden.
  6. Es können einstufige und mehrstufige Schaltvorgänge programmiert werden.
Die Schaltvorgänge können auf einem Dashboard grafisch dargestellt werden.

Die an anderer Stelle aufgeführte "Automation" ist die einfachere Variante der Steuerung. Sie ist jedoch nur begrenzt flexibel, kann aber ohne Programmierkenntnisse benutzt werden.
Das, was ich hier beschrieben habe, ist eine sehr flexible Lösung, die aber für jeden Einsatz erst "fertig programmiert" werden muss.
So kann man eine 3 stufige Heizstabsteuerung realisieren, um wenig in das Netz einspeisen zu müssen.

Für die vielen sehr individuellen und speziellen Aufgaben gibt es keine Allround-Lösung. eMail: support@solaranzeige.de
Weitere Informationen hier: download/Die%20Steuerung%20der%20Solaranzeige.pdf
Schlagworte: Heizungsunterstützung Warmwasserboiler Warmwasserspeicher Heizstab Heizwiderstand Speicher Wechselrichter Solarstrom Heizelement Warmwasser shelly 3em pv überschuss balkonkraftwerk sonoff pow r2 influx daten anzeigen SG-Ready Wärmepumpen
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 3802
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal
Kontaktdaten:

Re: Überschuss-Steuerung von Heizstäben, Wärmepumpen, Boiler, Batterien usw.

Beitrag von Ulrich »

Welche Teile benötige ich für eine Überschusssteuerung?

Die Wärmepumpen oder Heizstäbe benötigen öfters ein Relais mit einem oder mehreren potentialfreien Kontakten. Relais mit 230 Volt Kontakten, die bis 3000 Watt schalten pro Kontakt gibt es sehr viele. Da kann man fast alle von Shelly (www.shelly.cloud) oder von Sonnoff (sonoff.tech) nehmen oder aber auch Zwischensteckdoden wie z.B. die GOSUND SP1

GOSUND SP1
GOSUND SP1
gosund.jpg (12.27 KiB) 193 mal betrachtet

Wird jedoch ein Relais mit potentialfreien Kontakten benötigt, dann kommen folgende Relais in Frage:

Sonoff CH4 PRO
Sonoff CH4 PRO
sonoff4CHPRO_klein.jpg (38.16 KiB) 193 mal betrachtet

Das Relais hat 4 Kontakte und kann so für mehrstufiges Schalten benutzt werden. Wenn man nur einen Kontakt benötigt, dann kann auch das Shelly 1 benutzt werden:

Shelly 1
Shelly 1
shelly.jpg (21.56 KiB) 193 mal betrachtet

das Shelly 1 Relais kann man auch mit einem Temperaturfühler ausstatten, um eventuell die Brauchwasser-Temperatur zu messen.

Shelly Temperatur Zusatz
Shelly Temperatur Zusatz
shelly_addon-1000x1000.jpg (17.48 KiB) 193 mal betrachtet

Auf alle benutzten Relais muss die TASMOTA Firmware aufgespielt werden. Das kann man selber machen oder die Relais schon mit TASMOTA Firmware kaufen. Die Relais sollte unbedingt ein Elektriker installieren, da hier mit 230 Volt hantiert werden muss. Wie die Steuerung dann funktioniert, steht in diesem Dokument.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

MichaelS
Beiträge: 107
Registriert: Fr 18. Sep 2020, 15:17
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Überschuss-Steuerung von Heizstäben, Wärmepumpen, Boiler, Batterien usw.

Beitrag von MichaelS »

Lieber Ulrich,

4CHPro hab ich auch da, die Gosund SP1 hab ich grad nicht gefunden (bei Anbietern).
Aber es gibt auch eine zusätzliche Alternative, die ich gerade gefunden habe:
Screenshot 1 2022-08-12_11-07-36.jpg
Screenshot 1 2022-08-12_11-07-36.jpg (22.97 KiB) 184 mal betrachtet
Text:
"Tasmota Steckdose NOUS A1T - Kleinste Wlan ESP8266 smart plug. 16A mini wifi steckdosen mit stromverbrauch stromzähler, zeitschaltuhr. MQTT, Domoticz, ioBroker Home Assistant Google Alexa. 2.4GH"

Stückpreis 13,75 €, gibt es bestimmt auch günstiger.
Ich brauche so einen Schalter mit Strommessung noch für die Waschmaschine. Andere Zwischenstecker - ohne Namen zu nennen - waren da im Test nicht sehr erfolgreich.

Liebe Grüße
Michael

Bogeyof
Beiträge: 958
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Überschuss-Steuerung von Heizstäben, Wärmepumpen, Boiler, Batterien usw.

Beitrag von Bogeyof »

Die NOUS gibt es als Gosund EP2. Diese ist im Auslieferungszustand nicht Tasmota fähig. Es ist eine Mail an globalservice@gosund.com mit der Bitte um einen Firmwareupdate auf 1.0.6 nötig, dazu müssen die virtuellen ID's aus der Gosund-App ausgelesen und gemeldet werden. Anschließend ist wieder ein Flashen mit Tuya-Convert auf Tasmota möglich.
Preis für 4 Steckdosen bei mir kürzlich 34 Euro mit Versand.

MichaelS
Beiträge: 107
Registriert: Fr 18. Sep 2020, 15:17
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Überschuss-Steuerung von Heizstäben, Wärmepumpen, Boiler, Batterien usw.

Beitrag von MichaelS »

Bei den NOUS steht aber ausdrücklich "Tasmota" (Amazon).
"Sie haben gefragt wir haben Sie gehört. Tasmota ist im Sockel vorinstalliert. Vorlage aktiviert. Sie müssen nichts tun – einfach die Box öffnen und schon ist die smarte Steckdose bereit für die Integration in Ihr Smart Home".
Wieso sollte ich dann auf die Gosunds gehen, wenn die im Auslieferungszustand nicht-Tasmota-fähig sein?

Bogeyof
Beiträge: 958
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Re: Überschuss-Steuerung von Heizstäben, Wärmepumpen, Boiler, Batterien usw.

Beitrag von Bogeyof »

Weil die die Hälfte kosten? Und wie alle anderen selbst flashbar sind (mit der Firmware 1.0.6)...

Nebenbei @Ulrich, die Gosund SP1 wurden geändert und sind nicht mehr Tasmota fähig. Wer sich also jetzt noch neue kauft wird damit Probleme haben, diese in Solaranzeige einzubinden...

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 3802
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal
Kontaktdaten:

Re: Überschuss-Steuerung von Heizstäben, Wärmepumpen, Boiler, Batterien usw.

Beitrag von Ulrich »

OK, wenn es die GOSUND SP1 nicht mehr mit TASMOTA gibt, dann bitte irgendeinen anderen Zwischenstecker mit TASMOTA nutzen. Hinweise gibt es genug im Internet.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

Antworten