Kostal Piko 20 Probleme

Wenn mehr als ein Gerät an den Raspberry angeschlossen werden sollen. Z.B. ein Regler und ein Wechselrichter oder mehrere Wechselrichter. Das Maximum sind 6 Geräte pro Raspberry Pi.

Moderator: Ulrich

alex1891
Beiträge: 9
Registriert: Fr 8. Apr 2022, 16:47

Re: Kostal Piko 20 Probleme

Beitrag von alex1891 »

so, ich bin jetzt weiter gekommen - mein Regler hat nicht mehr die xml Datei (per LAN auslesbar) sondern eine neue DxS Schnittstelle.
Das ganze ist hier super Dokumentiert: https://www.msxfaq.de/sonst/iot/kostal15.htm

Ich vermute, dass ist so noch nicht eingebunden?

patricknitsch
Beiträge: 1
Registriert: Do 24. Mär 2022, 19:20

Re: Kostal Piko 20 Probleme

Beitrag von patricknitsch »

Hallo alex1891,

bist du zu dem Thema schon weitergekommen?

Viele Grüße

Maxido
Beiträge: 2
Registriert: Do 16. Mär 2023, 12:06

Re: Kostal Piko 20 Probleme

Beitrag von Maxido »

Hallo zusammen,
ich habe mich jetzt mal hingesetzt und die von @alex1891 gepostete Seite versucht umzusetzen.
Mir war es jetzt soweit auch eigentlich möglich so ziemlich alle Werte, die man auch beim Webserver abfragen kann, auszulesen und in die InfluxDB zu speichern. Wenn ich das richtig sehe sollten damit die Modelle Piko BA 6.0-10 sowie auch Piko 20 und co. abgedeckt sein. Getestet habe ich es mit einem Piko BA 10 mit der Firmware 2.32 inklusive BYD Battery.
Bei der Berechnung gewisser Werte wie etwa "Einspeisung" habe ich mich an den bereits vorhandenen Kostal WR Skripten, die schon unterstützt werden, orientiert.
Natürlich habe ich die user_device.php angehängt :)
Außerdem nice to know: Beim Auslesen der DXS werden $WR_User und $WR_Passwd (in user.config setzen!) zwar verwendet aber komischerweise gar nicht mal benötigt. Die DXS Daten sind wohl ohne Authentifizierung am WR abrufbar.
Hoffe einige von euch kommen so auch endlich an eine schöne Visualisierung ihres etwas älteren WRs durch solaranzeige.
Grüße Maxi
Dateianhänge
user_device.php
(14.26 KiB) 108-mal heruntergeladen

Antworten

Zurück zu „Multi-Regler-Version [ bis zu 6 Geräten an einem Raspberry Pi ]“