Projekt Steca 4545

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung
pvw17
Beiträge: 10
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 09:39

Projekt Steca 4545

Beitrag von pvw17 » Sa 8. Dez 2018, 09:30

Guten Morgen in die Runde,

durch bauliche Gegebenheiten bin ich auf einen 2. Laderegler angewiesen.

Am 4545 gefällt mir der Punkt Überschuß und Weihnachten steht ja auch vor der Tür.
Mein Wechselrichter der die thermische Solaranlage in den Sommermonaten versorgt, wird über einen
LOGO gesteuert da es ja für die anderen Sachen auch noch reichen soll. Das ist mir jetzt aber zu viel
ringsrum. (24 V z.B.)

Mein Problem ist das Datenkabel.
Der Händler des Reglers sagt, mangels an Nachfrage nicht im Sortiment.
Anruf bei Steca - bitte senden sie uns eine Mail - warten Anwort - bitte wenden sie sich an diese Firma,
Anruf - bitte senden sie uns eine Mail - warten ........................

Wo habt Ihr das Kabel her, Ich gehe mal davon aus, dass die UART Klemmen genutzt wird, da kommen aller 60 Sek. die 28 Datenpukte mit Semikolon getrennt ohne Sendeanforderung - das muss doch auch einfacher gehen, ich kann es nur nicht.

Carsten

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 531
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Projekt Steca 4545

Beitrag von Ulrich » Sa 8. Dez 2018, 09:42

Hallo Carsten,

das Kabel kann man selber herstellen. Es ist das gleiche Kabel wie für die Tracer Serie. Das einzige, worauf man achten muss ist, auf welchen Adern "A" "B" und "GRD" sich befindet.
Hier ist eine Anleitung wie man das Kabel baut:
https://solaranzeige.de/wordpress/?page_id=114

und hier steht, welche Adern man beim Steca Tarom 4545 belgen muss.

https://solaranzeige.de/wordpress/?page_id=273

Irgendie kann ich mich daran erinnern, dass die Geräte automatisch Daten alle xx Sekunden senden, wenn auf dem der RS485 BUS nichts los ist. Sobald Du das Gerät abfragst hört das automatische Senden auf, bis wieder nichts mehr los ist auf dem BUS.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

pvw17
Beiträge: 10
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 09:39

Re: Projekt Steca 4545

Beitrag von pvw17 » Sa 8. Dez 2018, 17:34

Danke für die schnelle Antwort,

wenn die Pins 1 & 2 genannt werden, werden es dann sicher die Steca Bus Anschlüssen auf der linken Seite sein ? Es gibt einen Master und 2 Slave Buchsen.

Die Uart ist es dann wohl nicht ?

Carsten

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 531
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Projekt Steca 4545

Beitrag von Ulrich » So 9. Dez 2018, 10:22

Ja, Master oder Slave Anschluss. Ich glaube das Kabel muss in eines der Slave Anschlüsse. Bin mir da aber nicht ganz sicher.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

pvw17
Beiträge: 10
Registriert: Sa 10. Nov 2018, 09:39

Re: Projekt Steca 4545

Beitrag von pvw17 » So 16. Dez 2018, 13:12

Schönen Sonntag,

da ich nicht zu viele Baustellen wollte, habe ich mir das Orginalkabel gekauft.

usb.jpg

Bei der Inbetriebnahme, hatte ich folgendes Problem:

In der Konfig. wird abgefragt - Welcher Regler wird benutzt ? ( Auswahl 1-7 ) - da taucht leider kein 4545 auf!
Ich habe mich für die 2 entschieden.
Bei Modell habe ich 4545 eingetragen.
Da nichts angezeigt wurde, habe ich den USB Adapter erst einmal auf die mittlere Slavebuchse gesteckt.
Nach einer 1/4 Stunde - erste Werte !

anzeige.jpg
Frage: Da der Raspi zur Zeit an einem Hutschienennetzteil 6-22 Uhr hängt, kann ich den Pi mit einem Cronjob ganz normal runterfahren ?

Carsten

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 531
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Projekt Steca 4545

Beitrag von Ulrich » So 16. Dez 2018, 14:07

Hallo Carsten,

... alles richtig gemacht. :D

Bei den Steca Geräten kann der Raspberry nachts herunter gefahren werden. Das kannst Du mit einem Cronjob erledigen.

Es gibt Geräte von anderen Herstellern, die speichern keinerlei Leistungswerte. In diesem Fall übernimmt der Raspberry das und macht nachts um 0:00 Uhr einen Wartungszyklus. Die Geräte müssen nachts durchlaufen. Nur zu Erklärung.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

Antworten