Werte stimmen nicht mit Hersteller Monitoring überein

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 5583
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 157 Mal
Danksagung erhalten: 889 Mal
Kontaktdaten:

Re: Werte stimmen nicht mit Hersteller Monitoring überein

Beitrag von Ulrich »

Geht es nur um den Wert Wh_Heute? Die tägliche Leistung ist ein Wert, der nicht vom Wechselrichter geliefert wird, sondern im Script errechnet wird. Die Berechnung ist aber nicht so genau, deshalb kann es bei diesem Wert eine Abweichung geben. Der Wert kann nur als Anhaltspunkt, ob mehr oder weniger Leistung erzeugt wird als an anderen Tagen, dienen.
-----------------------------------------------------
Ulrich . . . . . . . . [Projekt Administrator]

Gandhi
Beiträge: 5
Registriert: Di 28. Jun 2022, 18:14

Re: Werte stimmen nicht mit Hersteller Monitoring überein

Beitrag von Gandhi »

Hallo,

Es hat keinen Unterschied bei mir gemacht ob ich die UTC oder +02:00 beim vergleichen gemacht habe.
Der Bezug hat ja immer gestimmt. Nur die anderen Werte waren ungenau.
Ich kann das leider nicht mehr nachvollziehen, da ich die Solaranzeige nicht mehr am laufen habe.

So wie schon geschrieben habe, habe ich seither ioBroker, Grafana und Influxdb2 am laufen und hier stimmen die Werte.

Century
Beiträge: 25
Registriert: Mi 1. Jun 2022, 06:31

Re: Werte stimmen nicht mit Hersteller Monitoring überein

Beitrag von Century »

Servus Zusammen,

ich bin nun ein Stück weiter.... auch wenn das nicht wirklich hilft. Der Support von SolarEdge ist träge und langsam, aber festestellen konnte ich folgendes:

Die Daten aus dem WR lokal stimmen zu 99% mit den Angaben meines Energielieferanten überein. Die Daten aus dem Portal stimmen weder mit den lokalen noch mit denen des Lieferanten überein. Hier gibt es bereits schwankende Abweichungen. Daher kann ich für mich nun die Annahme treffen, dass die lokalen Werte durch die Prüfung mit denen des Lieferanten, die richtigen Werte sind. Die online Berechnung von SE scheint fehlerhaft zu sein. Hab dem Support das mitgeteilt, mal sehen obs die interessiert oder nicht.

Servus.

Century
Beiträge: 25
Registriert: Mi 1. Jun 2022, 06:31

Re: Werte stimmen nicht mit Hersteller Monitoring überein

Beitrag von Century »

Gandhi hat geschrieben:
Do 11. Aug 2022, 13:02
Hallo,

Es hat keinen Unterschied bei mir gemacht ob ich die UTC oder +02:00 beim vergleichen gemacht habe.
Der Bezug hat ja immer gestimmt. Nur die anderen Werte waren ungenau.
Ich kann das leider nicht mehr nachvollziehen, da ich die Solaranzeige nicht mehr am laufen habe.

So wie schon geschrieben habe, habe ich seither ioBroker, Grafana und Influxdb2 am laufen und hier stimmen die Werte.
Was machst du im ioBroker anders ? Habe selbst ioBroker fürs Smarthome im Einsatz könnte das also auch testen. Die InfluxDb kann ja dabei bestehen bleiben. Die Berechnung musst du ja dann zur Visualisierung im IO berechnen. Kanns daran liegen, dass wäre natürlich interessant zu wissen wo der Unterschied liegt.

Danke

Gandhi
Beiträge: 5
Registriert: Di 28. Jun 2022, 18:14

Re: Werte stimmen nicht mit Hersteller Monitoring überein

Beitrag von Gandhi »

Was ich anders mache? Das kann ich dir auf die schnelle nicht beantworten.
Habe mich an dem ioBroker Tutorial orientiert -> https://forum.iobroker.net/topic/38322/ ... er-grafana

Bei mir läuft das ganze nicht mehr auf einem Raspi sondern auf einem Ubuntu Server, dieser ist mit vmWare virtualisiert.
Ich hole mir vom Wechselrichter die Werte die für mich wichtig sind. Die Adressen für den ModeBus habe ich mir aus dem Dokument "sunspec-implementation-technical-note.pdf" rausgesucht.
Ich berechne hier nicht viel. In den Scripten wird nur der Skalierungsfaktor mit einbezogen und dann dieser errechnete Wert in die Datenbank geschrieben.
Ein Script ist noch für die Tagesberechnung. Das wars.
Der Rest kommt dann später noch, wenn mal die Batterie geliefert wird.

Die Werte stimmen jetzt zumindest mit dem Monitoring vom Hersteller überein und weichen nicht mehr so stark ab.
Sollte ja normal nicht anders sein. Weil der WR ja die gleichen Werte an das Monitoring vom Hersteller liefert.
Und ja. Der Support von SolarEdge läßt zu wünschen übrig. Die sind ziemlich schnell immer mit "Wir schließen das Ticket jetzt"
Dateianhänge
PV-Anlage_2.JPG

Century
Beiträge: 25
Registriert: Mi 1. Jun 2022, 06:31

Re: Werte stimmen nicht mit Hersteller Monitoring überein

Beitrag von Century »

Danke für die Info.

Was ich zwischen WR - Hersteller Monitoring- Energie Lieferanten Portal, nicht verstehe ist, dass der Bezug und die Einspeisung mit den lokalen Daten aus Solaranzeige stimmen, nur die Tagesberechnung stimmt nicht wenn diese mit dem Monitoring verglichen wird.

Es sind aber definitiv nicht die gleichen Daten die online ersichtlich sind. Beobachten konnte ich das auch, als ich die Hauslast über exakt 11Minuten geloggt habe. Genau diese 11 Minuten in denen eine Last von 7 Kwh gemessen wurde, fehlt in der online Auswertung komplett, da die ja nur 15 Minuten zeitintervalle erfassen. Hier scheint auch irgendwie der Hund begraben zu liegen. Ob das das eigentliche Problem ist glaube ich jedoch nicht.

Mal sehen. Danke dir jedenfalls.
Lg

Century
Beiträge: 25
Registriert: Mi 1. Jun 2022, 06:31

Re: Werte stimmen nicht mit Hersteller Monitoring überein

Beitrag von Century »

Hallo,

die Lösung steht bei Solaredge:

Accuracy of the SolarEdge Monitoring System,
Technical Note
Data Sent to the SolarEdge Monitoring Server
The SolarEdge monitoring system has two main data sources:
The SolarEdge power optimizers – each power optimizer measures the parameters of the module(s) connected to it - voltage, current and temperature - and transmits them to the SolarEdge inverter via a proprietary Powerline Communication Interface. The transmission is not continuous, therefore the power optimizers also locally record the cumulative energy produced from the module and transmit that data as well.
The SolarEdge inverter – The inverter measures input and output parameters such as voltage, current and grid. The inverter also records the cumulative amount of energy it produced. The parameters measured by the inverter and those measured by the power optimizers and transmitted to the inverter are sent to the SolarEdge monitoring server.
Measurement Accuracy
All measuring devices inside the SolarEdge hardware have a ±2.5% accuracy. This means that each direct measurement (i.e. voltage or current) may have a deviation of up to 2.5% from the actual value.
Values like energy, which aren’t measured directly but calculated from several direct measurements, have a ±5% accuracy.
These accuracies are within the requirements of EU and US regulations for PV monitoring applications which are not used for revenue calculation (equipment used for revenue calculation (i.e. energy meters) typically have a ±2% or ±0.5% accuracy).
If a meter is installed at the site, it records energy with certain accuracy. The difference between the value displayed in the monitoring portal and the value displayed on the meter depends on the SolarEdge accuracy and the meter accuracy, and may be greater than the SolarEdge accuracy.
Example:
An inverter produces 10000kWh. A meter is installed at the site, and has an accuracy of ±2%.
In the worst-case scenario the monitoring portal will display 1.05 x 10000kWh = 10500kWh, and the meter will display 0.98 x 10000kWh = 9800kWh. This will result in a difference of 7.1% between the two measurements.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“