Überschuss-Laderegelung mit Homematic+go-E

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung
Antworten
fennilux
Beiträge: 2
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 09:07

Überschuss-Laderegelung mit Homematic+go-E

Beitrag von fennilux »

Hallo zusammen,

als absoluter Neuling in diesem Projekt habe ich erst einmal recht allgemeine Fragen. Habe hier schon viel gelesen, aber bin mir immer noch nicht sicher, ob mein Vorhaben überhaupt realistisch ist:
Ich gehe davon aus, dass in einen Kanalzustand/einer Systemvariable meiner Homematic-Zentrale (CCU2) die aktuelle Überschuss-Leistung meiner PV-Anlage gespeichert ist. Diese Momentanleistung soll mit einem IR-Lesekopf vom Zweirichtungszähler aufgenommen werden.

Bald möchte ich mir eine Wallbox (Typ 2) zulegen, mit welcher ein E-Auto idealerweise genau mit der gemessenen Überschuss-Leistung geladen wird.
Vieles spricht für den go-Echarger, was mich allerdings wundert ist, dass in der MQTT-Anleitung hier im Forum für diesen scheinbar nur der Befehl „alw“ implementiert ist. Für eine echte Regelung des (maximalen) Ladestromes wird doch bestimmt noch „amp“ und weitere benötigt!

Meine konkreten Fragen:
Kann die Solaranzeige out-of-the-box den Ladestrom einer Wallbox regeln, ohne dass MQTT- oder andere Programmierkenntnisse gefragt sind?
Würde eine Abfrage des Homematic-Kanals einen weiteren „Regler“ und somit die Multi-Regler-Installation erfordern?

Vielen Dank im Voraus
Martin

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 1492
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Überschuss-Laderegelung mit Homematic+go-E

Beitrag von Ulrich »

Hallo Martin,

zuerst einmal kannst Du fast alles nachlesen in verschiedenen Handbüchern:
https://solaranzeige.de/phpmyfaq/?sid=1 ... artlang=de

Jetzt zu deinen Fragen:

Die Wallbox Steuerung funktioniert (fast) out-of-the-box. Programmierkenttnisse sind nicht nötig, man muss die Steuerung jedoch einschalten und auf seine Bedürfnisse hin konfigurieren.

Die Steuerung geht davon aus, dass die Solaranzeige auch den Wechselrichter ausliest. Zur Steuerung muss der überschüssige Strom ermittelt werden.

Deine Frage ziehlt mehr in eine andere Richtung. Du möchtest die Steuerung in der HomeMatic vornehmen und dann die Wallbox damit Steuern. Dafür benötigst du die Solaranzeige nicht, da die Wallbox ja per MQTT gesteuert werden kann. Die Solaranzeige nutzt die API nicht MQTT zur Steuerung.

Man könnte sich noch viele andere Möglichkeiten der Steuerung ausdenken, die sind in der Solaranzeige bis jetzt aber nicht implementiert. Im Moment muss der Wechselrichter und die Wallbox an der Multi-Regler-Version der Solaranzeige angeschlossen sein, damit die Überschuß Steuerung funktioniert.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

tuxflo
Beiträge: 19
Registriert: So 17. Mai 2020, 21:48

Re: Überschuss-Laderegelung mit Homematic+go-E

Beitrag von tuxflo »

Ich habe hier eine go-E Wallbox im Einsatz (und auch schon erfolgreich in die Solaranzeige integriert) und beschäftige mich auch mit Fragen zu einer potentiellen Automatisierung der Überschuss Leistung (jedoch bisher noch ohne HomeMatic).
Was ich mich in diesem Zusammenhang frage ist: wie kann man denn, wenn alles mal eingerichtet ist, die Automatisierung komfortabel "umgehen".

Konkretes Beispiel:
Meine Frau möchte am Abend oder dem nächsten Tag eine größere Strecke mit der Zoe zurücklegen. Akku ist eher leer (20%) und es ist bewölkt. Wenn jetzt durch das Wetter nur wenig Überschuss erzeugt wird, besteht die Gefahr, dass das Auto vor Reiseantritt immernoch so gut wie leer ist.
Würde man sowas dann über Homematic regeln? Oder könnte man dafür die Ladekartenfunktion der go-E verwenden (1 "grüne" Karte = lade nur mit Überschuss, 1 "rote" Karte = lade immer, auch mit Strom aus dem Netz)?
Kostal Pico Wechselrichter
go-E Wallbox
Geplante Einsatzhardware: QNAP NAS (via Docker)

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 1492
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Überschuss-Laderegelung mit Homematic+go-E

Beitrag von Ulrich »

Das genau ist doch in der Überschuß Steuerung der Solaranzeige integriert. Hier ist die genaue Beschreibung:
download/Wallbox-Steuerung.pdf

Auf der rechten Seite unten sind 3 Steuerungsprogramme.
Stromquelle PV = Es wird nach der vorhandenen Sonnenenergie geladen.
Stromquelle Solarbatterie = Es wird nach der zur verfügungstehenden Batterieenergie geladen.
Stromquelle Netz = Das Fahrzeug wird voll geladen. Strom aus dem Netz ist genug da.
Die Programnme kann man auch wärend des Ladevorgangs umschalten. D.h. tagsüber kann nach der Sonnenenergie geladen werden und abends dann mit dem Netz. So ist das Auto morgends auf jeden Fall voll.


go-eCharger mit Steuerung.jpg
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

fennilux
Beiträge: 2
Registriert: Fr 12. Jun 2020, 09:07

Re: Überschuss-Laderegelung mit Homematic+go-E

Beitrag von fennilux »

Hallo Ulrich,

vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. In der Tat kommt es mir in erster Linie auf die Steuerung der Wallbox an. Hierbei kommt mir die Solaranzeige schon deswegen entgegen, da ich mich zunächst nicht mit API, MQTT oder anderen böhmischen Dörfern herumschlagen müsste.
Ulrich hat geschrieben:
Fr 12. Jun 2020, 10:34
Im Moment muss der Wechselrichter und die Wallbox an der Multi-Regler-Version der Solaranzeige angeschlossen sein, damit die Überschuß Steuerung funktioniert.
Hier verstehe ich den Begriff "Überschuss" nicht ganz, denn mein WR (SMA Tripower 7000TL-20) hat wahrscheinlich keinen blassen Schimmer von der aktuell noch *verfügbaren* PV-Leistung. Deshalb möchte ich ja den Zweirichtungszähler auslesen.

Eine Schätzung des momentanen Eingenverbrauches kommt bei uns wegen mehrerer Geräte mit stark schwankendem Stromverbrauch nicht in Frage.

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 1492
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Überschuss-Laderegelung mit Homematic+go-E

Beitrag von Ulrich »

Das geht, wenn du einen Zähler nimmst, den die Solaranzeige auslesen kann. Welche davon in Frage kommen steht hier:

viewtopic.php?f=9&t=170

Du könntest z.B. den Shelly 3EM nehmen. Der kann zusätzlich noch angeschlossen werden.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

Antworten