Steuerung und Auswertung von Photovoltaik Geräten / Daten

Überwachung der Solaranlage per eMail oder Pushover und Steuerung von Geräten mit Smart Home Zentralen. PV-Monitoring und Geräten mit Tasmota Firmware

Moderator: Ulrich

Kelomat
Beiträge: 19
Registriert: So 5. Mai 2019, 16:12

Re: Steuerung und Auswertung von Photovoltaik Geräten / Daten

Beitrag von Kelomat »

fadd87 hat geschrieben:
Mo 31. Mai 2021, 15:20
Nur anhand welcher Kriterien geht man da? Es wäre ja sicher nicht so smart ausschliesslich den Momentan-Ertrag in Betracht zu ziehen und man würde eine art gemäßigte Hysterese bauen.
Ich steuere den Heizstab nach Netzeinspeisung. Wenn du einen elektronischen Zähler hast der ausgelesen werden kann, dann kannst du nach diesem regeln. Oder du kaufst ein fertiges System. https://www.ta.co.at/x2-energiemanageme ... r-to-heat/ Kostet so ca. 500€

MichaelS
Beiträge: 98
Registriert: Fr 18. Sep 2020, 15:17
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Steuerung und Auswertung von Photovoltaik Geräten / Daten

Beitrag von MichaelS »

also das mit dem "fertigen System" verstehe ich nicht: Jeder, der eine Wärmepumpe hat, hat doch meistens schon einen Heizstab. Und jeder, der eine PV hat, hat doch schon einen Stromwandler - da wäre dann ja dies Aton-System doppelt gemoppelt und sehr teuer, on top.
Und separate Systeme gibt's ja schon wie Sand am Meer, bspw auch SmartFox. Die meisten benötigen dann ihre eigenen Stromwandler, haben eigene Steuerungen und eigene Visualisierungen - das "neben" der Solaranzeige ist absolut kontraproduktiv, sorry.

Kelomat
Beiträge: 19
Registriert: So 5. Mai 2019, 16:12

Re: Steuerung und Auswertung von Photovoltaik Geräten / Daten

Beitrag von Kelomat »

Was meinst du mit Stromwandler? Jeder der mit seiner PV ins Netz einspeist hat einen Wechselrichter. Den kann man auslesen und man weis wieviel erzeugt wird. Das ist aber für eine Heizstabsteuerung nicht sinnvoll denn ich kann den direkten Verbrauch vom Haus ja nicht messen... Deswegen baut man sich beim Netzübergabepunkt eine Messung ein. Das kann ein Smart Meter sein oder ein anderes Messgerät wie z.b. Smartfox und co.
MichaelS hat geschrieben:
Mi 2. Jun 2021, 07:32
Jeder, der eine Wärmepumpe hat, hat doch meistens schon einen Heizstab.
Aber nicht jeder hat eine Wärmepumpe....

MichaelS
Beiträge: 98
Registriert: Fr 18. Sep 2020, 15:17
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Steuerung und Auswertung von Photovoltaik Geräten / Daten

Beitrag von MichaelS »

aber bei jeder PV-Installation wird doch normalerweise ein ModBus-Zähler eingebaut mit Stromwandlern? Der kann doch auch Einspeisung feststellen?

Kelomat
Beiträge: 19
Registriert: So 5. Mai 2019, 16:12

Re: Steuerung und Auswertung von Photovoltaik Geräten / Daten

Beitrag von Kelomat »

MichaelS hat geschrieben:
Mi 2. Jun 2021, 12:29
aber bei jeder PV-Installation wird doch normalerweise ein ModBus-Zähler eingebaut mit Stromwandlern? Der kann doch auch Einspeisung feststellen?
Also in Österreich ist das sicher nicht der fall...

Ja natürlich, alles was schon vorhanden ist soll verwendet werden.

MichaelS
Beiträge: 98
Registriert: Fr 18. Sep 2020, 15:17
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Steuerung und Auswertung von Photovoltaik Geräten / Daten

Beitrag von MichaelS »

vielleicht liegt es auch an der Kombi mit dem WR: SolarEdge. Das benötigen die, glaube ich.

TeamO
Beiträge: 278
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 08:58
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Steuerung und Auswertung von Photovoltaik Geräten / Daten

Beitrag von TeamO »

Der Hausverbrauch wird nur gemessen, wenn 70% weich gemacht wird oder ein Speicher vorhanden ist.
Das ist aber nicht immer der Fall

Antworten