Elfin EW11 - Stromversorgung über RS485

Die benötigte Hardware zum Nachbau. Bitte hier nur Hardware posten, die man auch selber ausprobiert hat. Nichts posten, nur weil es neu ist.

Moderator: Ulrich

Forumsregeln
Bitte nur Hardware posten, die man selber auch ausprobiert bzw. in Verwendung hat.
Antworten
jobe
Beiträge: 1
Registriert: Di 2. Feb 2021, 08:52

Elfin EW11 - Stromversorgung über RS485

Beitrag von jobe »

Guten Morgen,

ich darf mich kurz vorstellen, bevor ich mit meiner Frage loslege :-). Mein Name ist Gernot und ich baue gerade einen LiFEPO4 Akku für ein Segelboot auf, welcher als BMS ein REC Active BMS benutzt. Als Schnittstelle bietet das REC BMS eine RS485 Schnittstelle, welche ich bereits erfolgreich mittels Node Red anzapfen konnte und mir auf einem Raspberry (Bord PC) die Werte auf einem Dashboard ausgeben lasse.

So weit so gut, die Testinstallation im Keller funktioniert. Nun möchte ich als nächsten Schritt die derzeit noch kabelgebundene RS485 Anbindung durch eine TCP/IP Anbindung über das Elfin EW11 ersetzen, damit ich nicht Kabel quer durch das ganze Boot ziehen muss.

Nun stellt sich mir die Frage, ob man das Elfin EW11 direkt über die RS485 mit Spannung versorgen kann, oder ob man das besser extern lösen sollte. Das REC BMS hat eine galvanisch getrennte RS485 Schnittstelle, welche 5V und Masse auf zwei Adern zur Verfügung stellt. Das Elfin EW11 läuft ja grundsätzlich auch mit 5V. Die Frage ist nur, kann die RS485 auch genügend Strom darüber liefern und kann ich es gefahrlos ausporbieren, ob diese Verschaltung funktioniert. Oder laufe ich Gefahr, das BMS zu beschädigen, wenn ich das Elfin an die 5V Versorgungsspannung hänge.

Auch wenn meine Frage ein wenig off-Topic ist, war dieses Forum eines der wenigen, wo es Erfahrung mit dem Elfin gibt. Daher würde es mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

vielen Dank und lg,
Gernot

Antworten