Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Die benötigte Hardware zum Nachbau. Bitte hier nur Hardware posten, die man auch selber ausprobiert hat. Nichts posten, nur weil es neu ist.

Moderator: Ulrich

Forumsregeln
Bitte nur Hardware posten, die man selber auch ausprobiert bzw. in Verwendung hat.
WiBro
Beiträge: 3
Registriert: Di 31. Mär 2020, 18:47

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von WiBro »

Das ist ein Raspberry 3B

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von Ulrich »

Ich habe das Gleiche bei mir gemacht und es funktioniert. Deine Fehlermeldung besagt, dass Linux das Filesystem der /dev/sda1 nicht kennt. Bei dem mount Befehl kann man auch das Filesystem mit angeben. ( Switch -t ) Im Internet sind genügend Beispiele, wie man das macht. Versuche es damit einmal.


SSD.jpg
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

WiBro
Beiträge: 3
Registriert: Di 31. Mär 2020, 18:47

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von WiBro »

Danke für die schnelle Rückmeldung, ich habe es ausprobiert, leider ohne Erfolg.
Ich habe mittlerweile die Vermutung das es ehr daran liegt das die SSD falsch geflasht wurde. Die sda partion ist viel kleiner als die boot partition auf der SD-Karte. Ich habe allerdings keine Idee was man beim Flashen großartig falsch machen kann. Ich habe sowohl die SSD als auch die SD-karte mit belenaEtcher geflasht, beides auch vom gleichen Image. Grund dafür das ich mit Etcher und nicht mit Win32DiskImager geflasht habe, ist das Win32 die SSD nicht erkennt (ich kann das Laufwerk nicht auswählen).
Vielleicht gibts dazu noch Ideen?
Dateianhänge
IMG_20200603_180406_5.jpg

Andreb
Beiträge: 28
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 21:01
Wohnort: Stuhr

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von Andreb »

Wieso ist die SSD mit vfat geschrieben worden?
Das wäre falsch. Balenaetcher funktioniert normalerweise. Das Windows die Platte nicht erkennt ist normal, da darauf Linux Partitionen sind, das sollte normalerweise extfs sein.

BobBarker
Beiträge: 9
Registriert: Di 6. Okt 2020, 21:55

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von BobBarker »

Hallo,

ich versuche gerade, die Solaranzeige auf einer SSD zu installieren.
Bin der Anleitung gefolgt, und habe nun von einer SD-Karte gebootet und den Eintrag "program_usb_boot_mode=1" eingefügt.

Wenn ich nun Reboote und dann mit "sudo vcgencmd otp_dump | grep 17:'" teste, ob es geklappt hat, erscheint bei mir aber "17:000008b0" und nicht "17:3020000a". Schaue ich in der config.txt nach, steht aber am Ende mein Eintrag "program_usb_boot_mode=1" drin.

Habe es jetzt mehrfach probiert und komme an dieser Stelle nicht weiter. Ich verwende einen Raspberry 4b mit 4GB.

Gibt es eine Idee, woran das liegen kann ....

Bogeyof
Beiträge: 239
Registriert: Mi 13. Mai 2020, 10:04
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von Bogeyof »

Hast du die SD Karte jetzt noch drin? Soweit ich weiß bootet er nur von USB wenn er keine SD Karte findet, egal was eingestellt ist...

BobBarker
Beiträge: 9
Registriert: Di 6. Okt 2020, 21:55

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von BobBarker »

ja, habe beides noch drin,weil ich hatte es so verstanden, dass ich erst schauen soll, dass "sudo vcgencmd otp_dump | grep 17:'" den Wert "17:3020000a'", bevor ich die SSD rein und die SD raus mache...

BobBarker
Beiträge: 9
Registriert: Di 6. Okt 2020, 21:55

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von BobBarker »

Ich habe es jetzt geschafft, dass der Rasberry von der SSD bootet. (mit diesen Tips für den Rasberry 4 https://www.raspberrypi.org/documentati ... des/msd.md).

Allerdings bootet er im Zeitlupentempo und ich bekomme auch einige Fehler wie es scheint (siehe Anhang).

Von der SD-Card hat das Booten vielleicht 10-20 Sekunden gedauert. Von der SSD Platte dauert es jetzt über 10 Minuten :(
Dateianhänge
20201011_135438.jpg

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von Ulrich »

Bei mir bootet die SSD Platte etwas langsamer als die SD-Karte. Etwas heiß, sie benötigt ca. 50% mehr Zeit, also alles im Sekunden Bereich.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

BobBarker
Beiträge: 9
Registriert: Di 6. Okt 2020, 21:55

Re: Solaranzeige mit "SSD Festplatte"

Beitrag von BobBarker »

Bei läuft jetzt alles soweit. Solaranzeige bekommt Daten vom meinem Solaredge Wechselrichter.
Nur beim Booten dauert es weiterhin ewig und ich bekomme die Fehlermeldung, und muss mit CTRL+D weiter machen.

Da ich den Raspberry ja nicht ständig starten muss, glaube ich, ich lasse es so laufen, da ja sonst alles geht...

Antworten