Guerilla-Photovoltaik Balkonanlage mit HomeMatic

Micro Wechselrichter, die direkt an die 230V Steckdose angeschlossen werden können.
Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 981
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Guerilla-Photovoltaik Balkonanlage mit HomeMatic

Beitrag von Ulrich »

Guerilla-Photovoltaik Anlagen werden immer beliebter. Die Anlagen stehen in den "Startlöchern" und werden schon seit längerem in Baumärkten verkauft. Sie funktionieren sehr gut, haben nur einen Nachteil. Um einen optimalen Effekt zu haben, müsste die Grundversorgung von ca. 250 Watt pro Wohnung kontinuierlich über den ganzen Tag zur Verfügung stehen. Das währe das Optimale. Hat man jedoch die Anlage so berechnet, dass man diese 250 Watt im Winter zur Verfügung hat, dann stehen im Sommer weit mehr als 500 Watt zur Verfügung, die dann kostenlos ins Netz abgegeben werden. Auf der Anderen Seite wird nur wenn die Sonne scheint Strom erzeugt.

Man müsste den Solarstrom erst einmal in eine Batterie speichern und dann nur maximal 150 oder 250 Watt Wechselstrom erzeugen, dafür aber den ganzen Tag und möglichts weit in die Nacht hinen. Optimal 24 Stunden lang.

Ich hatte mir einmal eine solche Anlage ausgedacht:

Idee.jpg


Günstig wäre es, wenn man sowieso schon eine HomeMatic Zentrale in Betrieb hätte. Diese könnte man zur Steuerung benutzen.
Was müsste gesteuert werden? Blei Batterien sollten nur bis zu 50-60% entladen werden, damit sie lange halten. Ein Victron oder Tracer Regler kann die Batterie / Ladedaten an die HomeMatic Zentrale melden. Die HomeMatic könnte anhand der Daten dann mit einem Funk Schalt Aktor den Micro-Wechselrichter ein und aus schalten. So könnte man es eventuell erreichen, dass viele Stunden am Tage die Grundlast erzeugt wird.

Wer hätte Interesse, das einmal zu realisieren? Habt Ihr noch weitere Ideen? :D
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

sebmeis
Beiträge: 13
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 23:42
Wohnort: Marktbreit

Re: Guerilla-Photovoltaik Balkonanlage mit HomeMatic

Beitrag von sebmeis »

Hallo Ulrich,

sehe ich das richtig, dass mir eigentlich nur noch der 2. Akku fehlt?
Ich nutze nur anstatt von Homematic ioBroker, aber das sollte ja genau so funktionieren.

Ich lasse mir gerade Angebote zukommen um aufs Hausdach eine ordentliche PV Anlage zu installieren, wahrscheinlich auch mit Speicher.
Ich muss mich dann auch informieren ob ich dann die Kleinanlage weiter laufen lassen darf oder ob das Probleme verursacht.

Wenn das keine Probleme bereitet, können wir das gerne für Anfang nächstes Jahr planen. :-)

Gruß
Sebastian

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 981
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Guerilla-Photovoltaik Balkonanlage mit HomeMatic

Beitrag von Ulrich »

Hallo Sebastian,

viel fehlt Dir nicht. Eigentlich nur eine 2. Batterie und eine Steuerung, dass die Batterien nicht mehr als 60% entladen werden.
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

compi204
Beiträge: 3
Registriert: Mi 8. Jan 2020, 09:05

Re: Guerilla-Photovoltaik Balkonanlage mit HomeMatic

Beitrag von compi204 »

Moin Moin,

Entschuldigung das ich diesen alten Thread ausgrabe aber mich würde interessieren ob und wenn ja wie das Projekt umgesetzt wurde.

Vielen Dank für eure Rückmeldung

v13r1
Beiträge: 4
Registriert: Do 19. Dez 2019, 00:58

Re: Guerilla-Photovoltaik Balkonanlage mit HomeMatic

Beitrag von v13r1 »

Hallo,

ich habe meine Mini-PV Anlage vor kurzem aufgebaut.

Verwendet wurden:
-2 PV-Module
-Laderegler: Victron SmartSolar MPPT 100/20 (24V max. 580W)
-Wechselrichter: AEconversion INV250-45 RS485
-Akkus: 6x 12V / 60Ah (jeweils 2 in Serie für 24V)
-Steuerung über modifizierte Solaranzeige-Software (Pi 2B)

Der Wechselrichter wird über die Steuerbefehle fest auf 24V gestellt und die Leistung ist im Moment auf 35% (ca 82W) gedrosselt.
Zum Schutz der Akkus ist der Wechselrichter über ein Relais angeschlossen.
Dieses wird über den Lastausgang des Ladereglers gesteuert und bei zu niedriger Spannung abgeschaltet.
minipv.jpg
minipv2.jpg

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 981
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Guerilla-Photovoltaik Balkonanlage mit HomeMatic

Beitrag von Ulrich »

SUPER!

Gibt es auch schon Erfahrungswerte? Wie lange hält die Batterie Abends?
Ein spannendes Projekt und eine interessante Umsetzung!
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

v13r1
Beiträge: 4
Registriert: Do 19. Dez 2019, 00:58

Re: Guerilla-Photovoltaik Balkonanlage mit HomeMatic

Beitrag von v13r1 »

Im Moment hält die Batterie noch nicht sehr lange, da am Tag noch nicht viel Strom erzeugt wird. Mal schaun wie es dann im Sommer ist.
screen.png

Fruehwi
Beiträge: 4
Registriert: So 5. Jan 2020, 16:57

Re: Guerilla-Photovoltaik Balkonanlage mit HomeMatic

Beitrag von Fruehwi »

Hallo zusammen,

gibt es ein Update wie lange der Akku bei dir nun im März hält?

Bin gerade auf der Suche nach den AEconversion mit RS485, aber die gibt es fast nicht mehr (verschiedenen Versionen) und die wenigen sind auch schon sehr teuer. Hat jemand einen anderen Micro WR gefunden, welcher ggf. ausgelesen und gesteuert werden kann?

Schönen Abend und bleibt gesund.
Fruewhi

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 981
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Guerilla-Photovoltaik Balkonanlage mit HomeMatic

Beitrag von Ulrich »

Alternativ könnte man einen der neueren Micro-Wechselrichter mit PLC Kommunikation nehmen und benötigt dann aber zusätzlich den PLC-Gateway von AEconversion. Ist eine teure Sache...
--------------------------------------
Ulrich [Admin]

v13r1
Beiträge: 4
Registriert: Do 19. Dez 2019, 00:58

Re: Guerilla-Photovoltaik Balkonanlage mit HomeMatic

Beitrag von v13r1 »

Im Moment schaff ich mit den 2 Modulen ca 1,7kWh am Tag, damit kann ich nun bis zum Ende des Tages meine 80 Watt einspeisen.

(Genauere Werte zum Akku, kann ich demnächst noch liefern, ich werde noch den BMV-712 von Victron einbauen.)

Hier im Bild die letzten 2 Tage
pv-03.png

Antworten