PIKO 2.0-1 MP plus RS485 Geschwindigkeit eintellbar?

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Antworten
TeamO
Beiträge: 721
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 08:58
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

PIKO 2.0-1 MP plus RS485 Geschwindigkeit eintellbar?

Beitrag von TeamO »

Hallo zusammen,

ich habe gerade mit jemanden zusammen das Problem, dass wir den PIKO 2.0-1 MP plus nicht über RS485 ausgelesen bekommen. Schnittstelle soll ja auf 19200 Baud eingestellt werden. Nur gibt es am Piko dazu keine Möglichkeit.
Der Raspi meldet im Log 9600. Auch eine Änderung in der x.user.config.php bei

Code: Alles auswählen

//  Wird nur in seltenen Fällen gebraucht.
  $SerielleGeschwindigkeit = "19200";
bringt nichts.

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 4038
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 536 Mal
Kontaktdaten:

Re: PIKO 2.0-1 MP plus RS485 Geschwindigkeit eintellbar?

Beitrag von Ulrich »

Hallo Timo,

habe dir gerade eine eMail geschickt. Nach meinen Recherchen hat der neue PIKO MP PLus eine serielle Geschwindigkeit von 38400 Baud.

Es könnte aber auch sein, dass der PIKO MP Plus wie der Plentico über LAN mit MODBUS TCP angeschlossen werden kann. Vielleicht probierst du das einmal aus.
---------------------------------------
Ulrich . . . . . . . . [Projektinhaber]

TeamO
Beiträge: 721
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 08:58
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: PIKO 2.0-1 MP plus RS485 Geschwindigkeit eintellbar?

Beitrag von TeamO »

Hallo Ulrich,
hab deine Mail schon gesehen. Muss ich nächste Woche dann mal bei Joachim schauen, was machbar ist. Über die pico.php mit LAN bekomme ich Daten.
ModbusTCP kann am PIKO nicht aktiviert werden. Deswegen Versuche ich es mal mit der Baud-Rate aus deiner Mail.

Daimonion
Beiträge: 2
Registriert: Mo 25. Apr 2022, 12:52

Re: PIKO 2.0-1 MP plus RS485 Geschwindigkeit eintellbar?

Beitrag von Daimonion »

Hi. Ich versuche auch einen PIKO 1.5-1 MP Plus über Modbus RTU mit einem Can-EZ3 von TA auszulesen.

Über com 2 sendet der WR fleißig Daten wenn ich einen Energiezähler einstelle. Ergo ist da der Piko als Master konfiguriert. Ich brauche aber die Konfiguration als Slave. Über Com1 kann ich keine Infos finden, welche Baudratensettings da eingestellt werden.

Die BA schweigt sich aus.

Falls jemand einen sachdienlichen Hinweis hat würde ich mich freuen, wenn dieser geteilt werden kann. NDA bei Kostal habe ich schon unterschrieben, aber deren Support kann noch nicht mal zwischen Modbus/TCP und Modbus/RTU unterscheiden.

Antworten