Anleitung: Backup der Datenbanken und des kompletten Raspi

PDF Dokumente für Informationen im Detail, sowie Bauanleitungen.

Moderatoren: Ulrich, TeamO

andreas_n
Beiträge: 1358
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Anleitung: Backup der Datenbanken und des kompletten Raspi

Beitrag von andreas_n »

RO-Smart hat geschrieben:
Sa 8. Jul 2023, 17:56
@andreas_n: Danke Dir. Ich hab eine Synology NAS und mounte per nfs, da scheint das schon zu stimmen, außerdem gings ja auch manuell!
Hi Dieter, sorry, war schon richtig, unter Buster, also alles vor 5.x.x, gehts nicht ohne "//"

du hast ja vmtl 5.x drauf..da muss ich dann aussteigen,ich hatte bis vor wenigen Tagen noch die Option..5er oder 4.8.3.. @Timo kennt die Problematik ja..

es war unter Bullseye schlicht nicht (für mich, trotz diverser Tutorials im Netz) möglich, den Pi an den NAS oder die FritzNAS zu klammern...und ich wollt fertig werden..endfertig.
plus das Grafana "will sich unbedingt updaten" Feeling (please migrate Panel to...)
:)
SMA Tripower 8 / Growatt MIN 3000 TL-XE / ELWA DC WW 300L / Growatt SPH 4600 an 4 ARK LV , 20,5kWp / 10kWh

RO-Smart
Beiträge: 35
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 14:49
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anleitung: Backup der Datenbanken und des kompletten Raspi

Beitrag von RO-Smart »

andreas_n hat geschrieben:
Sa 8. Jul 2023, 21:01
RO-Smart hat geschrieben:
Sa 8. Jul 2023, 17:56
@andreas_n: Danke Dir. Ich hab eine Synology NAS und mounte per nfs, da scheint das schon zu stimmen, außerdem gings ja auch manuell!
es war unter Bullseye schlicht nicht (für mich, trotz diverser Tutorials im Netz) möglich, den Pi an den NAS oder die FritzNAS zu klammern...und ich wollt fertig werden..endfertig.
plus das Grafana "will sich unbedingt updaten" Feeling (please migrate Panel to...)
:)
Hi Andreas,
ja das kenne ich zu gut :-) Ich hab mir jetzt aber mal Zeit genommen und festgestellt, dass gefühlt sehr viele Leute Probleme mit diesen Standardfunktionen haben (auch bei anderen Sachen wie Raspberrymatic, etc.) und wollte den Problemem jetzt nicht aus dem Weg gehen sondern helfen zur Lösung beizutragen. Ich hab zwar nicht die mega Expertise, aber ich bleib dran :-) Danke schon mal für Deine Beiträge.
Dieter
SolarMax 4200S + 3000S, vzlogger: ISKRA MT961 bayernwerk (2.Zähler folgt noch), HomeMatic-User (Raspberrymatic) und nun auch HomeAssistant als übergeordnete Klammer (besser als andere vorher versuchte :mrgreen: )

andreas_n
Beiträge: 1358
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Anleitung: Backup der Datenbanken und des kompletten Raspi

Beitrag von andreas_n »

Hi Dieter,

wart mal ab bis Grafana 10 da ist :lol: ...wenn 3 Jahre lang Panels einwandfrei funzen und du dann plötzlich da stehst und dat Ding will nimmer nach "migrate"...
Gibt schon bei Grafana 9.4.7 diese Probleme..

Ich hab die letzte Zeit damit verbracht, meine mysteriösen Systemfehler zu eliminieren, also Fritte raus und Garantieumtausch, dann das System WLAN hier im Haus verschlankt, PI 5V Kabel alle verstärkt,und nun hab ich ne 4.8.2 er Version auf 4.8.3b upgedatet, Grafana 9.2.6 drauf (letzte 4er Version)..damit kann ich jedes NAS und jede Fritz mounten (samba) wie ich will und das binnen 2min.Es geht einfach..

Unter Bullseye läuft mein Linux PC und das macht mich kirre, weil da eben genauso diese Probleme da sind, egal welches Tutorial ich anwerfe, nix geht, ich komm nicht auf die NAS.Und mein Linux Spezl hockt entweder in seiner Klimaanlage (serverraum) oder auf seinem Elektrohobel *seufz*
Also war für mich Bullseye der k.o. für 5er solaranzeige...dazu das überbordende Grafana, mag ja sein, dass paar Features mehr drin sind, aber wenn die Basics schon nimmer wie gewohnt wollen und selbst drei Tage workaround für EIN einziges stupid simple Panel was 5 Temperaturen anzeigt, derart zeitaufwendig wird und dann immer noch nicht so aussieht wie zuvor, dann wirds eng..ich hab ja 2 Pi laufen, einen im Keller der die WR per 485 ausliest und einen im Büro, der dann den Rest macht...4WR,Zähler und sonoffs :-)

Ist halt eine gewachsene PV geworden..

Vielleicht gibts ja hier einen Bullseye Freak, der zu dem Fritz/NAS Mount eine kurze Anleitung tippen kann oder man kann die solaranzeige so aufbohren, das ein einfaches "mount.config.php" in dem man seine individuelle Netzwerksachen eingeben kann und den Rest macht dann die Soft.

Ich habs nach nächtelangem Suchen in google und in Raspi foren aufgegeben.. :?
SMA Tripower 8 / Growatt MIN 3000 TL-XE / ELWA DC WW 300L / Growatt SPH 4600 an 4 ARK LV , 20,5kWp / 10kWh

TeamO
Beiträge: 1150
Registriert: Mo 22. Jun 2020, 08:58
Wohnort: Ulm / Neu-Ulm
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 231 Mal

Re: Anleitung: Backup der Datenbanken und des kompletten Raspi

Beitrag von TeamO »

Naja. Ich hatte ja schon geschrieben, wie es mit dem aktuellen Image und meiner Synology-NAS funktioniert.
Gruß Timo

Auflistung Geräte/Dashboards/Anschlussart
Datenbankfelder der einzelnen Geräte
GANZ WICHTIG: Überblick der vorhandenen Anleitungen

Fertige Komplett-Systeme gibt es hier anfragen[AT]bauer-timo[.]de

Tibber Invite (100% Öko-Strom + 50€ Bonus)

RO-Smart
Beiträge: 35
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 14:49
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anleitung: Backup der Datenbanken und des kompletten Raspi (Lösung?)

Beitrag von RO-Smart »

@TeamO
@Ulrich
So an alle Verzweifelten,

ich habe die Lösung, zumindest für mich bzw. die unten stehende Konstellation:
Solaranzeige 4.7.2a (Buster), Synology NAS, Mounting via nfs

Ich habe mich streng an die detaillierte Anleitung von TeamO (Seite1 dieses threads) gehalten. Meine crontab (etc/crontab) wurde offensichtlich nie abgearbeitet. Ich habe jetzt die von Ulrich für das Programm genutzte crontab genutzt indem ich nach Einloggen als root mittels putty den Befehl

Code: Alles auswählen

editor=nano crontab -e
genutzt habe. Dort habe ich dann streng nach Anleitung die crontab Einträge eingefügt. Den gewünschten Editor zum Bearbeiten kann man frei wählen oder auch ganz weg lassen. Eine andere Methode zum Bearbeiten (z.B. mittels WinSCP) habe ich nicht gefunden, da ich den Speicherort dieser verwendeten crontab nicht heraus finden konnte (@Ulrich: Kannst Du helfen oder ist das nicht gewollt diese crontab zu manipulieren?). Das Verzeichnis nach /tmp/ im unten angehängten Screenshot ändert sich bei jedem Aufruf und dieses Verzeichnis ist, zumindest von mir, auch nicht zu finden.

Lange Rede, kurzer Sinn: Mit Anpassung DIESER crontab geht es. Ich versuche noch eine saubere Lösung zu finden, die andere (globale) crontab wie von TeamO vorgeschlagen zum Laufen zu bringen oder über ein PHP Script für die Wartungs-Datei. Das wäre sicher der sauberere Weg. Hoffe ich konnte vielleicht jemandem weiterhelfen, ich hab jetzt erst mal Sicherungen :mrgreen:

Ganz großen Dank an TeamO für diese Anleitung
PS: @TeamO melde Dich wenn Du eine Ergänzung der Anleitung möchtest. Das mit dem Posten von Anleitungen auf Seite 1 finde ich sehr gut und hat mir sehr geholfen.
Ulrich's crontab
Ulrich's crontab
echte_crontab.jpg (18.7 KiB) 833 mal betrachtet
SolarMax 4200S + 3000S, vzlogger: ISKRA MT961 bayernwerk (2.Zähler folgt noch), HomeMatic-User (Raspberrymatic) und nun auch HomeAssistant als übergeordnete Klammer (besser als andere vorher versuchte :mrgreen: )

Benutzeravatar
mr.big
Beiträge: 524
Registriert: Mi 7. Sep 2022, 12:12
Wohnort: tief im Osten...
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 106 Mal

Re: Anleitung: Backup der Datenbanken und des kompletten Raspi

Beitrag von mr.big »

Alle "crontabs" liegen unter

Code: Alles auswählen

/var/spool/cron/crontabs/ 

Benutzeravatar
ps1304@fn.de
Beiträge: 106
Registriert: Mi 7. Okt 2020, 17:59
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Anleitung: Backup der Datenbanken und des kompletten Raspi

Beitrag von ps1304@fn.de »

bei mir hat nfs auch nicht funktioniert - ich nutze jetzt cifs
Pi4 mit der aktuellen Version 5 64-bit

fstab:

//ip der nas x.x.x.x/Files/Pi4 /home/pi/daten cifs uid=0,credentials=/home/pi/smb,iocharset=utf8,vers=3.0,noperm 0 0

in der Datei smb habe ich user und passwort hinterlegt - Verzeichnisse auf der NAS und auf dem Pi nach Bedarf anpassen

den Pfad nutzte ich sowohl für das Backup Tool als auch für das kopieren der influx und solaranzeige Daten auf die NAS

crontab:
50 1 * * 2 cp /var/www/html/*user.config.php /home/pi/daten/Dateien/ >/dev/null 2>&1
Peter - (E3DC S10 + ext.WR / Akku 13kWh / 22,525 kwp)

andreas_n
Beiträge: 1358
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Anleitung: Backup der Datenbanken und des kompletten Raspi

Beitrag von andreas_n »

Hi Dieter,

sollte der Versionsunterschied von 4.8.3 auf 5.xx wirklich so gravierend sein?

bei mir ist da keine crontab abgelegt
:? :?
SMA Tripower 8 / Growatt MIN 3000 TL-XE / ELWA DC WW 300L / Growatt SPH 4600 an 4 ARK LV , 20,5kWp / 10kWh

RO-Smart
Beiträge: 35
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 14:49
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anleitung: Backup der Datenbanken und des kompletten Raspi

Beitrag von RO-Smart »

andreas_n hat geschrieben:
Mo 10. Jul 2023, 14:28

bei mir ist da keine crontab abgelegt
:? :?
Hi andreas_n,
was meinst Du mit "da"? Danke
SolarMax 4200S + 3000S, vzlogger: ISKRA MT961 bayernwerk (2.Zähler folgt noch), HomeMatic-User (Raspberrymatic) und nun auch HomeAssistant als übergeordnete Klammer (besser als andere vorher versuchte :mrgreen: )

RO-Smart
Beiträge: 35
Registriert: Mi 7. Aug 2019, 14:49
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Anleitung: Backup der Datenbanken und des kompletten Raspi

Beitrag von RO-Smart »

mr.big hat geschrieben:
Mo 10. Jul 2023, 14:12
Alle "crontabs" liegen unter

Code: Alles auswählen

/var/spool/cron/crontabs/ 
Danke mr.big,
da muss man erst mal drauf kommen, habe ich nirgends gelesen.
Ich hab das neue Wissen gleich ausprobiert und stimmt, dort liegt EINE crontab und zwar genau die, die ich mittels "crontab -e" manipuliert habe, sonst keine. Wie erwähnt bei mir läufts so, verstehen tue ich das noch nicht warum die globale crontab unter /etc/crontab nix macht ....
Danke Dir
Dateianhänge
crontab_speicherort.jpg
crontab_speicherort.jpg (30.1 KiB) 801 mal betrachtet
SolarMax 4200S + 3000S, vzlogger: ISKRA MT961 bayernwerk (2.Zähler folgt noch), HomeMatic-User (Raspberrymatic) und nun auch HomeAssistant als übergeordnete Klammer (besser als andere vorher versuchte :mrgreen: )

Antworten

Zurück zu „Dokumente, Bauanleitungen und How To's“