Abweichung Netzbezug - Fronius Smartmeter und EVU Zähler

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Antworten
Benutzeravatar
mdkeil
Beiträge: 436
Registriert: So 12. Sep 2021, 20:40
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Abweichung Netzbezug - Fronius Smartmeter und EVU Zähler

Beitrag von mdkeil »

Ich bin gerade dabei meine aufgezeichneten Daten mit Solaranzeige und dem was im SolarWeb angezeigt wird mit den Werten des Zweirichtungszählers abzugleichen. (Zeitraum: Jan - Jun 2022)

Einspeisung passt soweit. Bei Bezug habe ich aber eine monatliche Abweichung von bis zu 17% (Januar), wobei die Abweichung bei abnehmenden Netzbezug kleiner wird. Das "krasse" Gegenteil ist nun der aktuelle Monat, wo ich nur eine Abweichung von 1kWh habe.. Die Gesamtabweichung über die 6 Monate beträgt 13%, was ich als deutlich zu hoch betrachte.. Die aufgezeichneten Daten via Solaranzeige decken sich mit dem SolarWeb... nun stellt sich für mich die Frage, wo der Fehler herkommt und ob noch jemand anderes dieses Verhalten beobachten konnte.

Vielleicht hat ja noch wer eine Idee, wodurch die Abweichung zu Stande kommen könnte.

MfG
IBN: 07/2021
Fronius Symo : 13.2kWp S 45° + 3.96 kWp S 15°
Fronius Primo : 2.97 kWp N 15°
Speicher: 14,3 kWh LiFePO4 (EEL) + Seplos BMS @ Victron MP-II 48/5000
Wallbox: 11kW echarge Hardy Barth Cpμ2 Pro
######
Tibber-Invite (100% Öko-Strom + 50€ Bonus)

Benutzeravatar
mdkeil
Beiträge: 436
Registriert: So 12. Sep 2021, 20:40
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Abweichung Netzbezug - Fronius Smartmeter und EVU Zähler

Beitrag von mdkeil »

So mal ein kurzer Zwischenstand.. Da nun die Jahreszeit ist, wo eher weniger vom Dach kommt, ist mir aufgefallen, dass die Ungenauigkeiten genau in den Zeiträumen auftreten, wo PV-Produktion immer knapp unter dem Gesamtverbrauch ist, sprich in den Zeiten wo 100% EV + Netzbezug eintreten.. Der Gesamtnetzbezug/h liegt dabei immer unter 1kWh.. es gibt dann aber teilweise stündliche Abweichungen bis zu 40%, was sich dann natürlich aktuell summiert.. Die Monate Mai-Oktober waren eher unauffällig.. Ich schaue mir das mal noch weiter an, wo sich die Ungenauigkeiten hinbewegen und ob ich damit leben kann.
IBN: 07/2021
Fronius Symo : 13.2kWp S 45° + 3.96 kWp S 15°
Fronius Primo : 2.97 kWp N 15°
Speicher: 14,3 kWh LiFePO4 (EEL) + Seplos BMS @ Victron MP-II 48/5000
Wallbox: 11kW echarge Hardy Barth Cpμ2 Pro
######
Tibber-Invite (100% Öko-Strom + 50€ Bonus)

Benutzeravatar
mdkeil
Beiträge: 436
Registriert: So 12. Sep 2021, 20:40
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Abweichung Netzbezug - Fronius Smartmeter und EVU Zähler

Beitrag von mdkeil »

Ich habe glaube den Verursacher gefunden, durch Zufall. Es ist definitiv die WP, was auch erklären würde, warum die Ungenauigkeiten zunehmen in den Heizmonaten. Aufgefallen ist mir es heute Nacht, als die WP trotz Nachtabsenkung (-4 °C) angelaufen ist, weil es erstmal Frost gegeben hat. In meinem Monitoring konnte ich ab diesen Zeitpunkt die Abweichung feststellen, da es dort ja auch noch keinen Eigenverbrauch durch PV-Überschuss gibt, wo dann die Abweichung relativiert wird. Ich werde also nachher mal schauen, ob der Zwischenzähler mit allen Phasen korrekt angeschlossen ist oder dort was falsch ist oder eine Klemme nicht ganz fest sitzt. Was mir aufgefallen ist, dass die Scheinleistung der WP knapp 100W höher ist, als die Wirkleistung.. (250W : 350VA) die stündliche Abweichung ggü. dem EVU-Zähler liegt bei ca. 60Wh. ?(:/

Edit: Oder kann es auch sein, dass der EVU Zähler fehlerhaft einen Teil der Scheinleistung mitzählt? :/
IBN: 07/2021
Fronius Symo : 13.2kWp S 45° + 3.96 kWp S 15°
Fronius Primo : 2.97 kWp N 15°
Speicher: 14,3 kWh LiFePO4 (EEL) + Seplos BMS @ Victron MP-II 48/5000
Wallbox: 11kW echarge Hardy Barth Cpμ2 Pro
######
Tibber-Invite (100% Öko-Strom + 50€ Bonus)

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“