Alte Kostal Piko Wechselrichter einbinden

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

Hat se nicht alle
Beiträge: 121
Registriert: Fr 6. Aug 2021, 07:27
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Alte Kostal Piko Wechselrichter einbinden

Beitrag von Hat se nicht alle »

Eigentlich habe ich bei dir eine gewisse Lesekompetenz erwartet.
RS485 ist Zweidraht Bus, nix 3Draht.!
Ich habe NIRGENDS davon geschrieben, dass ein dritter Draht von Gerät zu Gerät gelegt werden soll.

Nur die zwei Leitungen des A- und B-Anschlusses gehen von Gerät zu Gerät
und der GND Anschluss, sofern am Adapter vorhanden, geht direkt an einen PE Anschluss in unmittelbarer Nähe des Adapters.


Die RS-485 Spezifikation beinhaltet nur die Übertragung und NICHT den elektrischen Schutz der dabei verwendeten Geräte. Deshalb gibt es chinesische Billig Adapter die völlig RS-485 konform ohne internen Schutzschaltung sind und bessere Adapter welche diese Schutzfunktionen und somit einen GND Anschluss haben.

So und nun bin ich aus dem Thema raus, denn ich denke die anderen Leser können sich selber ein Bild davon machen was technisch für sie richtig ist.

Wer es ganz genau wissen will, der kann hier in der Doku des FTDI Chips auf Seite 12 nachsehen:

https://www.ftdichip.com/Support/Docume ... 85_PCB.pdf
Infini 10k - 15kWp - 16kW LiFePO4 - JK BMS - SDM630 - 10kW WP

gerald090
Beiträge: 1
Registriert: Fr 10. Nov 2023, 11:36

Re: Alte Kostal Piko Wechselrichter einbinden

Beitrag von gerald090 »

Hi Rüdiger,

kannst du mir sagen, wie du den Wechselrichter zurück gesetzt hast?
Habe einen Kostal 3.6 und finde hier keine Möglichkeit dazu.
Müsste die Adresse wieder auf 255 stellen.
Danke
lg Gerald

Ruhz69
Beiträge: 67
Registriert: Fr 28. Jan 2022, 19:41
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alte Kostal Piko Wechselrichter einbinden

Beitrag von Ruhz69 »

Hallo,
das war irgendwo im Menü, ich schau morgen mal

Rüdiger

Ruhz69
Beiträge: 67
Registriert: Fr 28. Jan 2022, 19:41
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alte Kostal Piko Wechselrichter einbinden

Beitrag von Ruhz69 »

Ich habe den 8.3 die Anleitung ist von 4.2 bis 10.1, deiner kann leicht anders aussehen. Die Anleitungen gibt es aber auf der Kostal Webseite im Archiv. Bei meinem ist es das =/≈ Symbol dann Geräteinformationen Pfeil runter bis Servicemenü dann Werkeinstellungen. Dort dann auf den Haken für Werkeinstellungen zurücksetzen. Schreib dir aber deinen Gesamtertrag auf, bei mir hat er den auf etwa 320 MWh gesetzt. Dann kannst du es über die math.php wieder so einstellen, dass es stimmt.

viel Erfolg Rüdiger

aldriana
Beiträge: 5
Registriert: Sa 17. Feb 2024, 05:54

Re: Alte Kostal Piko Wechselrichter einbinden

Beitrag von aldriana »

Hallo,

Könntest du mir ggf. einen Link zu Verfügung stellen wo ich an ein paar Details komme, ich suche mich noch zum Dödl :-).
Ich habe einen Piko 4.2 mit FW < 5.0, Modelljahr 2013 (mit den drei Druckknöpfen an der Front). Dieser hat eine RS485 Schnittstelle integriert.

1) welche Baud Raten muss man einstellen? 19200/8/N/1?
2) im Menü des Wechselrichter Displays gibt es 2 Optionen, Abschlusswiderstand und Busspannung. Beide sind angehakt (Bei nur einem WR nehme ich an sollte der Abschlusswiderstand aus sein). Wenn der Abschlusswiderstand Ein sein soll, habt ihr da einen 120 Ohm Widerstand am Modbus Gateway / USB Dongle auch angeschlossen?
3) Geräteadresse ist 255, kann man auch andere Werte wählen?
4) Habt ihr den Ground PIN ausgeführt?
5) Gibt es irgendwo eine Liste der Register / Telegrammbelegung?

Danke!

Lg,
Andy

Ruhz69
Beiträge: 67
Registriert: Fr 28. Jan 2022, 19:41
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alte Kostal Piko Wechselrichter einbinden

Beitrag von Ruhz69 »

Hallo,
hier der link zum Archiv von Kostal, meintest du das?

https://www.kostal-solar-electric.com/d ... ad/archiv/
Dort finden man die Updates.

Wie im ersten Eintrag im Thread müsstest du die FW updaten, ich war bei 4.0, da ging nichts über RS485. Geräteadresse bei mir die 1.
Baudrate müsste ich schauen, aber 19200 klingt gut, da habe ich aber nichts geändert.

Viel Erfolg
Rüdiger

aldriana
Beiträge: 5
Registriert: Sa 17. Feb 2024, 05:54

Re: Alte Kostal Piko Wechselrichter einbinden

Beitrag von aldriana »

Hi,

Auf welche Version ist denn upzudaten? Ich hab zwei Firmwareversionen:
- 4.03 (Das Menü für RS485 kann ich ja wählen also müsste das da enthalten sein)
- Webinterface 5.44
Laut KOSTAL sind das die letzten Versionen für die alte Piko Reihe.

Wie hast du denn verkabelt? Hast du den GND mit geführt?

Lg,
Andy

Ruhz69
Beiträge: 67
Registriert: Fr 28. Jan 2022, 19:41
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Alte Kostal Piko Wechselrichter einbinden

Beitrag von Ruhz69 »

Ok, ich meinte eh das Web Interface, ist bei mir auch 5.44.
Ich hab gnd angeschlossen, das ging aber auch ohne, mir hat es aber einen Adapter geschrottet, danach hab ich es angeschlossen. Welchen Adapter hast du denn, bei manchen muss man A und B vertauschen.

Gruß
Rüdiger

aldriana
Beiträge: 5
Registriert: Sa 17. Feb 2024, 05:54

Re: Alte Kostal Piko Wechselrichter einbinden

Beitrag von aldriana »

Hi,

Ich habe den Waveshare RS485 to ETC PoE. Der hat einen isolierten RS485 Eingang, ich vermute es geht nur mit GND, muss ich heute ausprobieren.
Hast du eine Adressliste der Kanäle die du auließt? Ich möchte die Werte dann an den Energiemonitor der Loxone senden. Zum Gateway hat der Miniserver schon Verbindungen, jetzt muss ich irgendwie das Decoding dann vermutlich noch hinbekommen.

Danke!

Lg,
Andy

aldriana
Beiträge: 5
Registriert: Sa 17. Feb 2024, 05:54

Re: Alte Kostal Piko Wechselrichter einbinden

Beitrag von aldriana »

Hi,

Du hattest Recht, A und B vertauschen hat zumindest mal gebracht, dass der Link elektrisch läuft.
Die Baudrate habe ich aber noch nicht erraten. Ist die wirklich Baud=19200/Länge=8/Parität=N/Stopbit=1

Lg,
Andy

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“