eastron sdm630-modbus v3 Probleme

Allgemeine Informationen zum Nachbau und zum Forum.
PV-Monitorung / PV Überwachung

Moderator: Ulrich

andreas_n
Beiträge: 1360
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: eastron sdm630-modbus v3 Probleme

Beitrag von andreas_n »

someblady hat geschrieben:
Mi 21. Jun 2023, 16:02
bei der Verpackung vom Meter und WR ware leider kein Kabel für den Meter Anschluss zum WR
nicht reklamiert?Ich hab ja schon einige Growatt ausgepackt, dass Teile fehlen ist seltsam

"versucht hab ich es mit einem EDV Patchkabel (Pin1 weiß/orange und Pin5 weiß/blau)"

Der Fehler zieht sich durch alle PV Foren..1+5 geht nicht, zum x-ten mal (wenn dann nur durch Zufall, aber die adernverdrillung schliesst das eigentlich aus)..es geht NICHT! (ich hab extra deswegen heute den UV im Keller aufgeschraubt und nachgeschaut,iss ja schon 2 Jahre her dass ich das mal verdrahtet hab..)

"Meter einstellen"

wie bekannt, muss die ADR des Eastron umgestellt werden. Siehe Anleitung..und weil das eigentlich bekannt ist...gibts die Erklärvideos dazu in ..youtube!
Ich werd mich aus Haftungsgründen hüten...(siehe Eröffnungsposting, mehr, kann einer alleine eigentlich nicht falsch machen..)

Also..YT..
SMA Tripower 8 / Growatt MIN 3000 TL-XE / ELWA DC WW 300L / Growatt SPH 4600 an 4 ARK LV , 20,5kWp / 10kWh

someblady
Beiträge: 2
Registriert: Mi 21. Jun 2023, 15:49
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: eastron sdm630-modbus v3 Probleme

Beitrag von someblady »

andreas_n hat geschrieben:
Mi 21. Jun 2023, 23:03
Der Fehler zieht sich durch alle PV Foren..1+5 geht nicht, zum x-ten mal (wenn dann nur durch Zufall, aber die adernverdrillung schliesst das eigentlich aus)..es geht NICHT! (ich hab extra deswegen heute den UV im Keller aufgeschraubt und nachgeschaut,iss ja schon 2 Jahre her dass ich das mal verdrahtet hab..)
Laut Eastron Anleitung ist es Pin 7+8
Laut SPH Anleitung ist 7und8 nicht belegt.
finde hierzu leider nur 1+5, bei der Messung mit einem Multimeter kommen auch 4,5V an, wenn du deinen Vt offen hattest, kannst du mir sagen welche Pins/Farbe da verwendet wurde?
Hab auch schon 4+5 probiert, alles interessiert ihn nicht,...

Wie man die Adresse am Meter umstellt ist auch klar, sollte aber am WR 001 und am Meter 001 sein, so ist es auch voreingestellt, oder welche Adresse hast du genommen?
Finde nur Adressenänderung für RS485, aber welche Adresse hat der Meter Port?

Gruß
Leo

andreas_n
Beiträge: 1360
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: eastron sdm630-modbus v3 Probleme

Beitrag von andreas_n »

https://m.youtube.com/watch?v=DX7x2tTz0gI

Adr war soweit ich noch im Kopf hab,02. Ich kann nicht nachsehen,bin im Ausland
SMA Tripower 8 / Growatt MIN 3000 TL-XE / ELWA DC WW 300L / Growatt SPH 4600 an 4 ARK LV , 20,5kWp / 10kWh

Hat se nicht alle
Beiträge: 119
Registriert: Fr 6. Aug 2021, 07:27
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: eastron sdm630-modbus v3 Probleme

Beitrag von Hat se nicht alle »

someblady hat geschrieben:
Fr 23. Jun 2023, 14:24

Wie man die Adresse am Meter umstellt ist auch klar, sollte aber am WR 001 und am Meter 001 sein, so ist es auch voreingestellt, oder welche Adresse hast du genommen?
Finde nur Adressenänderung für RS485, aber welche Adresse hat der Meter Port?

Gruß
Leo
Am SDM wird die Modbus SLAVE Adresse eingestellt unter welcher der SDM SLAVE abgefragt/konfiguriert werden kann.

Ein Wechselrichter in seiner Funktion als reiner MASTER* braucht zum Abfragen eines SLAVES keine eigene Modbus Adresse. Es wird am
Wechselrichter die Modbus Adresse des abzufragenden SLAVES eingestellt.

Somit sollte die Adresse des SDM und die eingestellte Adresse beim Wechselrichter die Selbe sein.

* Ist ein Wechselrichter über Modbus ebenfalls konfigurierbar, dann benötigt er ZUSÄTZLICH eine eigene Modbus Adresse über welche er angesprochen werden kann.
Infini 10k - 15kWp - 16kW LiFePO4 - JK BMS - SDM630 - 10kW WP

bernhardh
Beiträge: 24
Registriert: So 27. Feb 2022, 16:48
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: eastron sdm630-modbus v3 Probleme

Beitrag von bernhardh »

Ich will mich ja nicht einmischen, aber dieses SDM630 vs. Growatt "Problem" ist ja eigentlich immer nur ein Verständnis Problem des Nutzers und im Photovoltaikforum.com zur genüge durchgekaut und wurde dort auch massenhaft erklärt.

Ich habe selber einen SDM630V2 verbaut und der werkelt seit Installation an der richtigen Stelle im häuslichen Stromnetz problemlos und gibt seine Daten problemlos an den Growatt WR weiter, der diese Daten wiederum problemlos verarbeiten kann.
Diese ganzen Einstellungsdiskussionen am SDM630 kann ich nicht nachvollziehen, einzig die Adresse ist evtl., je nach WR zu ändern. Sonst nichts.
Alle Hinweise und Ratschläge die genannt wurden kann ich voll umfänglich unterschreiben.
Eines noch zum SDM630v3:
Ich kann das gleich verraten, der ist nämlich nicht 100% kompatibel mit den Growatt Wechselrichtern, es gibt welche die Funktionieren, aber die meisten NICHT. Einzig die V2 funktionieren alle.

Bitte schaut bei den oben genannten Forum vorbei, das ist wirklich sinnvoller als in einem solaranzeige.de Forum darüber zu diskutieren.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“