Backup und Restore der Influx Datenbank

PDF Dokumente für Informationen im Detail, sowie Bauanleitungen.

Moderatoren: Ulrich, TeamO

Inntaler
Beiträge: 27
Registriert: So 7. Feb 2021, 19:05
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Backup und Restore der Influx Datenbank

Beitrag von Inntaler »

Ja, sicher finde ich eine Menge über "bash-scripts", deshalb weiß ich immer noch nicht, wie man damit umgeht, geschweige denn, wie man eines herstellt.
Trotzdem danke.

Benutzeravatar
Ulrich
Administrator
Beiträge: 5687
Registriert: Sa 7. Nov 2015, 10:33
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 159 Mal
Danksagung erhalten: 902 Mal
Kontaktdaten:

Re: Backup und Restore der Influx Datenbank

Beitrag von Ulrich »

Inntaler hat geschrieben:
Sa 29. Apr 2023, 17:52
Servus Allemiteinander,
seit einigen Tagen läuft Solaranzeige auf meinem neuen Hybrid-System (Sungrow), geht super!
Jetzt hab ich mich durch dasThema "Backup" gelesen und verstehe immer noch nichts.
Außer, dass Datenbank auf SD-Karte schlecht ist.
Bei "bash-Script", "crontab anpassen" usw. klingelt bei mir außer den Ohren leider garnichts.
Also meine Frage an Euch:
Würde es das Problem lösen, wenn ich eine SSD an den Raspi anstecke und die Datenbank gleich auf diese schreiben lasse (wenn das überhaupt geht)?
Wenn ja, wäre ich dankbar für eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für einen Programmier-Laien.
Danke
Frage doch einmal TeamO. Der kann dier helfen. Nur ist das leider nicht kostenlos.
-----------------------------------------------------
Ulrich . . . . . . . . [Projekt Administrator]

andreas_n
Beiträge: 1405
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Backup und Restore der Influx Datenbank

Beitrag von andreas_n »

Inntaler hat geschrieben:
Sa 29. Apr 2023, 19:09
Ja, sicher finde ich eine Menge...
Findest sogar hier im Faden auf Seite 1.🤔

Musst nur eintippen und geht
SMA Tripower 8 / Growatt MIN 3000 TL-XE / ELWA DC WW 300L / Growatt SPH 4600 an 4 ARK LV , 20,5kWp / 10kWh

Inntaler
Beiträge: 27
Registriert: So 7. Feb 2021, 19:05
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Backup und Restore der Influx Datenbank

Beitrag von Inntaler »

Hab ich gelesen.
Beim ersten Beitrag hab ich - soweit ich es verstehe - das Backup wieder auf der SD-Karte. Davon wollte ich eigentlich aufgrund verschiedener Beitrage hier im Forum weg.
Bei der zweiten Möglichkeit (Verfasser Dan) bin ich bereits beim erstan Link gescheitert.
Ich hab mir auch die -pdf (z. B. Wartung) von Ulrich runter geladen, aber wo das aufhört, weiß ich auch nicht weiter.
Es ist nicht so, dass ich mich nicht mit der Materie befassen möchte, aber es fehlen mir einfach die Grundlagen.
Trotzdem danke an alle, ich verlass mich einfach drauf, dass ich kein Backup brauche.

andreas_n
Beiträge: 1405
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Backup und Restore der Influx Datenbank

Beitrag von andreas_n »

Du musst das influx Backup wegsichern,entweder auf eigene Partition der pi SS/hdD oder zb Server oder Fritz USB.

Wie das geht,steht ab Seite 3 hier,alles bestens beschrieben

Geht bei mir alles via crontab.

Bissel musste dich erstmal mit den Laufwerken beschäftigen,die du mounten willst bzw must.
Wie das geht,steht auch hier oder werf Google an>> pi mount Laufwerk ..

Und bei Daten gibt's den Spruch eines IT lers vom Rechenzentrum,der sagt mir immer,Daten gibt's zweierlei,gesicherte und unwichtige 😁
SMA Tripower 8 / Growatt MIN 3000 TL-XE / ELWA DC WW 300L / Growatt SPH 4600 an 4 ARK LV , 20,5kWp / 10kWh

Maverick
Beiträge: 78
Registriert: So 5. Dez 2021, 09:47
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Backup und Restore der Influx Datenbank

Beitrag von Maverick »

Alternative. Läuft bei mir sit längerem ohne Probleme. USB steckt in der Fritz.Box
Maverick hat geschrieben:
Mi 14. Sep 2022, 17:06
Ausführbare Dateien muss du in der Eingabeaufforderung mit ./datei.sh ansprechen.

PS: Meine "Alternative" zur Datensicherung
Vollständig mtl.: viewtopic.php?p=17125#p17125
täglich: viewtopic.php?p=17185#p17185

Inntaler
Beiträge: 27
Registriert: So 7. Feb 2021, 19:05
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Backup und Restore der Influx Datenbank

Beitrag von Inntaler »

andreas_n hat geschrieben:
Sa 29. Apr 2023, 20:19
Du musst das influx Backup wegsichern,entweder auf eigene Partition der pi SS/hdD oder zb Server oder Fritz USB.

Wie das geht,steht ab Seite 3 hier,alles bestens beschrieben

Geht bei mir alles via crontab.

Bissel musste dich erstmal mit den Laufwerken beschäftigen,die du mounten willst bzw must.
Wie das geht,steht auch hier oder werf Google an>> pi mount Laufwerk ..

Und bei Daten gibt's den Spruch eines IT lers vom Rechenzentrum,der sagt mir immer,Daten gibt's zweierlei,gesicherte und unwichtige 😁
das von Seite 1 hab ich noch hin gekriegt, Backup liegt im Verzeichnif tmp\solaranzeige_backup mit 7 Dateien.
Dann hab ich eine Intenso SSD an den USB-Anschluss gesteckt und ich bekam ein Verzeichnis \media\pi\intenso
dann hab ich folgendes versucht, weil ich die Sicherung auf der SSD haben wollte:

pi@solaranzeige:~ $ sudo influxd backup -portable -database solaranzeige media/pi/intenso/backup
2023/05/02 18:39:01 backing up metastore to media/pi/intenso/backup/meta.00
2023/05/02 18:39:01 backing up db=solaranzeige
2023/05/02 18:39:01 backing up db=solaranzeige rp=autogen shard=6 to media/pi/intenso/backup/solaranzeige.autogen.00006.00 since 0001-01-01T00:00:00Z
2023/05/02 18:39:01 backing up db=solaranzeige rp=autogen shard=7 to media/pi/intenso/backup/solaranzeige.autogen.00007.00 since 0001-01-01T00:00:00Z
2023/05/02 18:39:01 backing up db=solaranzeige rp=autogen shard=16 to media/pi/intenso/backup/solaranzeige.autogen.00016.00 since 0001-01-01T00:00:00Z
2023/05/02 18:39:01 backing up db=solaranzeige rp=autogen shard=24 to media/pi/intenso/backup/solaranzeige.autogen.00024.00 since 0001-01-01T00:00:00Z
2023/05/02 18:39:01 backing up db=solaranzeige rp=autogen shard=32 to media/pi/intenso/backup/solaranzeige.autogen.00032.00 since 0001-01-01T00:00:00Z
2023/05/02 18:39:01 backup complete:
2023/05/02 18:39:01 media/pi/intenso/backup/20230502T163901Z.meta
2023/05/02 18:39:01 media/pi/intenso/backup/20230502T163901Z.s6.tar.gz
2023/05/02 18:39:01 media/pi/intenso/backup/20230502T163901Z.s7.tar.gz
2023/05/02 18:39:01 media/pi/intenso/backup/20230502T163901Z.s16.tar.gz
2023/05/02 18:39:01 media/pi/intenso/backup/20230502T163901Z.s24.tar.gz
2023/05/02 18:39:01 media/pi/intenso/backup/20230502T163901Z.s32.tar.gz

ABER:
Es gibt weder das Verzeichnis Backup noch die 7 Dateien.

Was ist falsch daran, in dem Befehl den Pfad zu ändeern?

andreas_n
Beiträge: 1405
Registriert: Do 25. Jun 2020, 13:40
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

Re: Backup und Restore der Influx Datenbank

Beitrag von andreas_n »

dein "mount point" passt nicht, die Daten werden ins "nirwana" geschrieben.

ich bin grad drüber, weil ich für Forenmitglied die neueste SW drauf haben will..und hab bis zur Lösung nen ganzen Nachmittag versenkt
bis 4.8.3 reichte es aus, in der "etc/rc.local" die restliche Partition zu definieren,
ab 5.0(32bit) muss wohl via UUID die restliche Partition in der "etc/fstab" eingerichtet werden, das ist aber leicht zu ändern.Liegt vmtl an der Linux Buster Version...da bin ich schon beim PC drüber gestolpert.

Die Fritz USB oder ein Server werden weiterhin wie gewohnt gemountet.

geb mal auf der Konsole

blkid

ein, dann siehste was vorhanden ist..und die Partition samt Verzeichnis die du haben willst, muss dann ich der fstab ergänzt werden, also irgendwas mit sda3 oder bei weiterer Platte sdb1...
SMA Tripower 8 / Growatt MIN 3000 TL-XE / ELWA DC WW 300L / Growatt SPH 4600 an 4 ARK LV , 20,5kWp / 10kWh

Inntaler
Beiträge: 27
Registriert: So 7. Feb 2021, 19:05
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Backup und Restore der Influx Datenbank

Beitrag von Inntaler »

danke, bis auf "Nirwana" hab ich nicht viel verstanden.
bei blkid kommt u. a.:
/dev/sda1: LABEL="Intenso" UUID="6889-3D64" BLOCK_SIZE="512" TYPE="exfat" PARTUUID="a4b57300-01"

in der fstab steht:
proc /proc proc defaults 0 0
PARTUUID=8f690866-01 /boot vfat defaults 0 2
PARTUUID=8f690866-02 / ext4 defaults,noatime 0 1
# a swapfile is not a swap partition, no line here
# use dphys-swapfile swap[on|off] for that

Was muss ich da ändern?
Eine Zeile einfügen mit:
PARTUUID=a4b57300-01 / exfat defaults 0 0
hat nichts gebracht, immer noch Nirwana...

Benutzeravatar
mr.big
Beiträge: 573
Registriert: Mi 7. Sep 2022, 12:12
Wohnort: tief im Osten...
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Backup und Restore der Influx Datenbank

Beitrag von mr.big »

was kommt denn bei

Code: Alles auswählen

mount | grep sda
oder ein

Code: Alles auswählen

df -h

zeigt dir auch alle gemounteten Geräte + Infos

Antworten

Zurück zu „Dokumente, Bauanleitungen und How To's“